Media-Mania.de

Philosophie
Sortierung nach: Aktualität | Wertung | Titel

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Wertung:Freud-Handbuch

Die Handbücher von Metzler bieten meistens eine Menge Informationen zu Leben, Werk und Rezeption von großen Denkern und Wissenschaftlern zu einem leider häufig hohen Preis. Nun hat der Verlag sein Freud-Handbuch in einer ungekürzten, aber handlichen und ungebundenen Fassung für 19,95 Euro ...

Wertung:Das philosophische Denken im Mittelalter

Kurt Flaschs "Das philosophische Denken im Mittelalter" ist für Studenten und Wissenschaftler ein Standardwerk. Wer sich in mittelalterliche Philosophie einarbeiten will, kommt kaum an dem Buch vorbei. Bei Reclam erschien es nun in einer erweiterten dritten Auflage.

Das fast 900-seitige Buch ...

Wertung:Materie

Die Materie ist ein klassisches Thema der Philosophie, so alt wie das Philosophieren selbst. Seit der griechischen Antike beschäftigt Denker was die Materie ist, wie sie beschaffen ist und in welchem Verhältnis sie zu Form, Geist oder Denken steht. Hania Siebenpfeiffer, Martina Wagner-Egelhaaf und ...

Wertung:Hannah Arendt

Für ihre Darstellung als Hannah Arendt hat Barbara Sukowa den deutschen Filmpreis als beste Hauptdarstellerin erhalten. Der Piper Verlag verlegt das Buch zum Film, in dem die Entstehung des Filmes ebenso erläutert wird wie die wichtigsten Thesen und Diskurse Hannah Arendts.

In fünfzehn Kapiteln ...

Wertung:Einführung in die Theorien von Karl Marx

Die Sekundärliteratur zu Karl Marx füllt bereits eigene Bibliotheken. Diesen Bibliotheken ist jetzt das erweiterte Vorlesungsskript Marco Iorios zur Einführung in die Theorien von Karl Marx hinzuzufügen.

Marco Iorio beginnt seine auf seinen vierzehn Vorlesungen zu Marx basierende Einleitung mit ...

Wertung:Mein Frankreich

Raimund Fellinger, Cheflektor im Suhrkamp Verlag, hat aus dem bisherigen Werk Peter Sloterdijks die Essays zusammengestellt, die sich mit der französischen Ideengeschichte und politischen Entwicklung beschäftigen. Die chronologische Zusammenfassung dieser Aufsätze unter dem Titel "Mein Frankreich" ...

Wertung:Gerechtigkeit

Zwar verwenden wir oft den Begriff der Gerechtigkeit, doch fällt es uns ungemein schwer, Gerechtigkeit situationsunabhängig zu definieren. Stefan Schlothfeldt versucht, auf 154 Seiten dem Begriff "Gerechtigkeit" näher zu kommen.

Die ersten beiden Kapitel ("Vorbemerkungen" und "Zum ...

Wertung:Warum die Hölle nach Schwefel stinkt

Den Astronomen gehört die Unendlichkeit des in der Mythologie durchweg positiv besetzten Himmels, den Geologen hingegen die Hölle, die quer durch alle Kulturen irgendwo unter unseren Füßen im Erdinneren lauert und den Menschen bedroht und einschüchtert. Kein Wunder, dass der Geologe Salomon ...

Wertung:Hellas sei Dank!

Griechenland, das Sorgenkind Europas: Sollen wir wirklich noch mehr Geld in dieses korrupte Land stecken, dieses Fass ohne Boden?
Im Grunde kreisen alle Gedanken, die sich die meisten Mittel- und Nordeuropäer machen, nur noch um diesen Aspekt. Anders denken zurzeit vielleicht nur die Altphilologen ...

Wertung:Warum nicht?

Sinnsuche erfreut sich in postmodernen Zeiten einer großen Beliebtheit. Was kann Menschen motivieren, Freude an ihrem Leben zu haben? Ein weiteres Buch zu diesem Thema hat nun der kanadische Romanautor Ray Robertson vorgelegt: "Warum nicht? 15 Gründe doch am Leben zu bleiben".

Auf 200 Seiten ...

Wertung:Was man für Geld nicht kaufen kann

"Was man für Geld nicht kaufen kann" lässt schon im Titel erkennen, um was es geht: ein Plädoyer gegen Kommerzialisierung. Genau dies versucht der amerikanische Ethik-Professor Michael J. Sandel. Er argumentiert, der Markt habe seine moralischen Grenzen und über diese Grenzen braucht es eine ...

Wertung:Wie man die Welt verändert

Als im Jahr 2012 Eric Hobsbawms Buch "Wie man die Welt verändert - Über Marx und den Marxismus" erschien, erwartete noch niemand, dass es sich um die letzte Monographie des bedeutenden marxistischen Historikers handelt. Er starb am 1. Oktober 2012 und hinterließ mit dieser Schrift noch einen ...

Wertung:Tyrannis und Tyrannenmord bei Machiavelli

Machiavellismus wird allgemein als Legitimation für tyrannische Herrschaftsstrukturen begriffen. Vor allem Machiavellis Schrift "Il Principe" hat zu dieser Interpretation seiner politischen Theorie geführt.

Stefano Saracino kratzt genau an dieser Interpretation, wenn er Machiavellis Schiften mit ...

Wertung:Die Ironie

Was ist eigentlich Ironie? Fast jeder Mensch gebraucht sie täglich, die meisten verstehen sie und diejenigen, die sie nicht verstehen, stehen oft verdutzt daneben. Doch sie zu definieren ist nicht leicht.

Der französische Philosoph Vladimir Jankélévitch hat es 1936 in seinem Essay "Die Ironie" ...

Wertung:Luhmann-Handbuch

Niklas Luhmann gehört zu den wichtigsten Theoretikern des 20. Jahrhunderts. Seine Systemtheorie spielt nicht nur in der Soziologie, sondern in allen Geistes- und Sozialwissenschaften eine bedeutende Rolle. Grund genug für den Metzler-Verlag ihn in seine Reihe "Handbuch. Leben - Werk - Wirkung" ...
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11