Media-Mania.de

 Evas Auge - Fremde Blicke

Autoren: Karin Fossum
Übersetzer: Gabriele Haefs
Verlag: Piper

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Brutalität
Spannung
Das vorliegende Taschenbuch enthält zwei Kriminalromane von Karin Fossum, beide weit über 300 Seiten stark, so dass sich eine ganze Menge Lesestoff in diesem Buch ansammelt - und dies nur für zehn Euro. Beide Erzählungen handeln von dem norwegischen Polizisten Sejer, der in einer Kleinstadt in der Nähe Oslos lebt und eine interessante und etwas eigenwillige Person ist. Irgendwie wirkt er wie einer der typischen Polizisten in Krimis: Er ist wortkarg, ruhig und überlegt - aber es hat eine andere Eigenschaft, die nicht so häufig vertreten ist, denn er ist auch noch recht sensibel.

In dem ersten Teil des Buchs, der Geschichte "Evas Auge", muss Sejer einen seltsamen Mordfall auflösen: Ein Mann verschwand und seine Leiche taucht nach einem halben Jahr plötzlich auf, im Fluss treibend. Durch Vorgriffe wird es dem Leser relativ leicht gemacht, sofort eine Vermutung zu haben, wer der Täter ist, dennoch fehlen ihm viele Informationen. Man hat sofort einen Verdacht und wartet ab, ob dieser sich bestätigt.
Und plötzlich geht es nicht nur mehr um den Mann im Fluss, sondern es taucht eine zweite Leiche auf. Schafft es Sejer irgendwie, die zwei ungeklärten Mordfälle in seiner Stadt aufzulösen, die zeitlich und örtlich sehr dicht beieinander liegen?

Das zweite Buch, "Fremde Blicke", findet seinen Ausgang bereits in dem vorhergehenden Buch und knüpft nahtlos an dieses an, ohne jedoch noch einmal Bezug auf die Ereignisse des letzten Buchs zu nehmen.
Ausgangspunkt ist ein vermisstes sechsjähriges Mädchen. Dieses lebt in einem Dorf, welches sich im Aufgabengebiet Sejers befindet, und kam einfach nicht wieder nach Hause. Die Polizei beginnt ihre Ermittlungen und Sejer informiert sich bei der Mutter, da steht das Mädchen plötzlich wieder vor der Tür. So weit so gut, der "Fall" scheint gelöst. Doch später ruft die Mutter Sejer an und berichtet, ihre Tochter hätte von einer toten Frau erzählt. Und so beginnt der eigentliche Fall

In beiden Erzählungen dieses Sammelbandes sind vor allem die Emotionen der Handelnden gut herausgearbeitet und auf nachvollziehbare und plastische Weise dargestellt. Doch muss man deutlich sagen, dass sich die Art der beiden Bücher deutlich voneinander unterscheidet: Während im ersten Buch von vorneherein klar war, was passiert ist - denn vieles wird in langen Rückblicken erzählt -, verfährt das zweite Buch so, dass die Geschichte erarbeitet wird und zwar nicht rückwirkend, sondern der Leser ist Teil der Entwicklung. Man findet hier also zwei grundsätzlich andere Stile im Aufbau der Geschichten.
Beide Bücher sind sehr überzeugend geschrieben. Es sind sehr interessante Krimis mit spannenden Geschichten, wobei jedoch weniger auf kriminalistische Verfahren als vielmehr auf Emotionen Wert gelegt wird. Man darf nun nicht denken, dass dieser Krimi auf die Tränendrüse drücken will; er baut einfach über Emotionen eine nachvollziehbare Handlung auf und verrät dadurch sehr viel über die beteiligten Charaktere - viel mehr, als es seitenlange Beschreibungen tun könnten.
Die Charaktere sind insgesamt sehr gut gezeichnet. Sejer ist ein wirklich interessant geschaffener Polizist, der seine Eigenarten hat, die kontinuierlich erwähnt werden und ihn somit sehr lebendig wirken lassen. Auch fließt viel Persönliches über ihn ein, was ihn zu einer sympathischen Figur macht. Aber auch seine Kollegen werden in einer solchen Weise geschildert, so dass man an diesen Polizisten wirklichen Spaß haben kann.

Fazit: Zwei lesenswerte Kriminalgeschichten! Beide sind durchaus unterschiedlich, so dass man sie auch beide lesen sollte. Man kann sie nur schwer miteinander vergleichen, da sie andere Stile aufweisen und dennoch einen roten Faden haben, nämlich zum einen ein liebevoll beschriebenes Norwegen und zum zweiten Sejer und seine Mitarbeiter. Somit sind diese beiden Bücher nicht nur für Krimifans absolut empfehlenswert.

Jens Fleischhauer



Taschenbuch | Erschienen: 1. März 2005 | ISBN: 3492243223 | Preis: 10 Euro | 735 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
VergiftetVarg VeumHarry Hole - Das fünfte ZeichenDer stumme BesucherSchneemann