Media-Mania.de

 Kerners Köche

Die besten Rezepte aus der TV-Show


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Wenn in der Fernsehzeitung für den Freitag Johannes B. Kerner angekündigt ist, dann gibt es namhafte Köche, die innerhalb einer Stunde ein vollständiges Fünf-Gänge-Menü zaubern, dann gibt es die nörgelnde, aber total sympathische Wienerin Sarah Wiener, die fernseherfahrenen Kochstars Ralf Zacherl und Johann Lafer, und - immer der lauteste - Rainer Sass, an dem sich sicherlich die Geister scheiden, der aber die Sendung prägt wie sonst keiner, noch nicht mal Moderator JBK selbst. Natürlich schauen auch andere Köche gerne vorbei, aber mit diesen Köchen hat Kerner sein Kochbuch gemacht. Den frischen Wind, den die Sendung verbreitet, kann das Buch allerdings nicht unbedingt transportieren.

Nach einem sehr lesenswerten Vorwort, in dem Kerner von der Entstehung seiner Kochshow erzählt, die ohne George Clooney nie auf Sendung gegangen wäre, ist das Kochbuch in Abschnitte unterteilt, die für ein Kochbuch naheliegend sind. Von Vorspeisen und Suppen geht es über kleine Gerichte, Fisch, Geflügel und Fleisch geht es zum Dessert. Dazwischen eingestreut gibt es noch "Geht einfach, macht viel her". Am Ende gibt es eine kleine Vorstellung der vier Köche durch JBK und einen Gruß dieser Köche an die Leser. Das ist eine einfache und klare Struktur und auch wenn man vielleicht gerne noch ein wenig mehr aus der Sendung gelesen hätte, also noch so drei bis fünf Anekdoten, das Hauptaugenmerk liegt zu Recht auf den Rezepten.

Bei diesen Rezepten merkt man vom ersten bis zum letzten, dass da Leute am Werk sind, die gerne Sterne erringen und mit Zutaten kochen, die man außerhalb großer Städte noch nicht mal kaufen kann. Topinamburwurzeln, Vulcano-Schinken, Zitronen-Thymian oder Kapuzinerkresse-Blüten - da kommt man als Hobbykoch schon mal in gewissen Nöte, denn wo bekomme ich das denn?

Die Rezepterklärungen sind sachlich und manchmal ein wenig zu trocken. Es muss keinen Spaß machen, Kochbücher zu lesen, es könnte aber. Hier klappt das nicht. Dafür sind die Fotos brillant. Sowohl die von den Köchen, als auch die von den Speisen. Leider gibt es nicht von allen Rezepten auch Fotos, so reichhaltig sind leider nur wirklich wenige Kochbücher ausgestattet. Bei vielen Rezepten stehen auch noch kleine Tipps dabei, allerdings auch schon mal sehr ähnliche.

Die Küche ist teilweise sehr kompliziert, aber andererseits gibt es auch viele Ideen, die wirklich frisch und neu sind, also Sachen, von denen man sich auch als Nicht-Profi inspirieren lassen kann. Leider bleiben die Rezepte insgesamt doch hinter den Erwartungen zurück, können nichts von dem transportieren, was die Sendung, die nicht umsonst momentan die erfolgreichste Kochsendung ist, ausmacht.

Also nicht unbedingt was für die Fans der Sendung, sondern eher was für gewiefte Hobbyköche, die mal ein paar neue Sachen ausprobieren wollen.

Holger Hennig



Hardcover | Erschienen: 1. September 2005 | ISBN: 3898831426 | Preis: 19,95 Euro | 160 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TapasSchnelle Küche für GenießerSchnell & einfachDie GenussformelRömertopf