Media-Mania.de

 Die Alchimistin, Folge 5: Die Unsterbliche


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Zehn Jahre nach den Ereignissen im Kaukasus und im Schloss Institoris befindet sich Aura in Paris, wo ihr ein blutiger Handabdruck mit sechs Fingern Rätsel aufgibt. Währenddessen befindet sich ihr Sohn Gian mit seiner Cousine Tess in Mesopotamien, nahe der Ausgrabungsstätte der Stadt Uruk. Eines Nachts wird das Lager von schwarzvermummten Gestalten überfallen und die Jugendlichen fallen in die Hände eines unbekannten Gegners. Davon ahnt Aura nichts, als sie einem geheimnisvollen Fremden begegnet, der über mysteriöse Fähigkeiten zu verfügen scheint?

Nach dem dramatischen und rasanten Abschluss der ersten Staffel geht es mit Folge 5 ruhiger weiter. Aura lebt allein und zurückgezogen in Paris, nachdem Gillian sie verlassen und als neuer Großmeister der Templer eine neue Aufgabe gefunden hat. Aura, welche die Unsterblichkeit und die ewige Jugend gefunden hat, kann dieses Privileg allerdings nicht genießen. Doch die neue Bedrohung gibt sich erst langsam zu erkennen.
"Die Unsterbliche" ist eine technisch brillant produzierte Folge mit einem starken Soundtrack und einer herausragenden Geräuschkulisse. Die Sprecher machen, wie nicht anders zu erwarten, einen sehr guten Job und gerade Yara Blümel-Meyers überzeugt auf ganzer Linie. Viele neue Figuren erscheinen und damit auch einige neue Stimmen, wie beispielsweise Frank Glaubrecht und Dietmar Wunder, die beiden Synchronsprecher der James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan und Daniel Craig. Die Story an sich kommt dabei allerdings nicht so recht in Fahrt und das Mysterium um die Hand mit den sechs Fingern bleibt weitestgehend im Dunkel. Der Cliffhanger hinterlässt beim Hörer leider auch kein Gefühl unerträglicher Spannung. Mit 64 Minuten ist das Hörspiel nicht ganz so lang wie die Vorgänger und besitzt mit insgesamt 16 Kapiteln eine sehr gute Trackeinteilung.

Die Aufmachung schließt nahtlos an die ersten vier Folgen an und zeigt das Antlitz der Alchimistin vor einer düsteren Gasse des alten Paris. Bedauerlicherweise hat das Booklet außer einer Titelauflistung, den üblichen Produktionsdaten und einer Sprecherauflistung keine Extras zu bieten.

Fazit:
Die Fortsetzung der Serie kann leider nicht halten, was die ersten vier Folgen versprochen haben. Die Sprecher sind gut aufgelegt und haben eine erstklassige Arbeit verrichtet, doch die Handlung will nicht recht in Fahrt kommen. So bleibt auch der Cliffhanger auf der Strecke und allein die grandiose Musik- und Geräuschkulisse hebt das Hörspiel etwas über den Durchschnitt hinaus.

Florian Hilleberg



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. August 2008 | ISBN: 9783785736104 | Laufzeit: 64 Minuten | Preis: 8,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Alte vom BergDer Stein der WeisenDas Erbe des GilgameschDie schwarze IsisDer Schatz der Templer