Media-Mania.de

 Die Nacht der Trommler

Autoren: Hans Hagen
Illustratoren: Tobias Krejtschi
Übersetzer: Stefanie Schäfer
Verlag: Peter Hammer Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Dong Kadadong! Die große Trommel klingt durch die afrikanische Nacht, in der nur der Mond über dem schlafenden Dorf wacht. Lange Zeit plagte Dudu Addi, den Meistertrommler, die Krankheit. In hohem Alter nun naht sein Ende und so drängt die Zeit dazu, einen Nachfolger auszuwählen, einer, der die Trommel zum Leben erwecken kann. Sechs Kinder folgen dem Ruf der Trommel und versammeln sich nun am Feuer: Sidi, Lissa, Fatush, Ten-Ten, Oboo und Hina. Knisternde Funken fliegen empor! Dudu Addi tanzt wild und hämmert dabei auf das Trommelfell.

Am Feuer stehen sechs weitere Trommeln und warten auf ihre neuen Besitzer. Eine für jedes Kind und jede mit einem andersfarbigen Tuch bedeckt: weiß, blau, grün ... Aber welche Trommel ist für wen bestimmt? Das muss jedes Kind bis zum Morgengrauen selbst herausfinden. Der Schlüssel hierzu findet sich in den Geschichten, die Dudu Addi in dieser Nacht erzählt. Treffen Sidi und seine Freunde die richtige Wahl? Wer die falsche Wahl trifft, muss das Feuer ohne die Trommel verlassen und wird auch nicht Schüler des Meistertrommlers.

Sechs Kinder versammeln sich um das Feuer und sechs Geschichten erzählt der Autor Hans Hagen, der 1955 in den Niederlanden geboren wurde. Eine Reise durch Ghana bot Inspiration und Anstoß zur literarischen Verarbeitung und Sidi und seine Freunde wurden zum Leben erweckt. Manche Geschichten sind wirklich geschehen, einige erfunden und andere wurden von Hans Hagen verändert wiedergegeben. Am Ende des Buches wird das Geheimnis gelüftet und die Herkunft der Geschichten und Namen verraten. Dies liest sich mindestens ebenso spannend wie die Erzählungen selbst. So erhielt die Originalfassung denn auch den niederländischen Literaturpreis "Goldener Griffel" für Jugendliteratur.

Der Autor liebt das Reisen und seine Faszination für fremde Kulturen teilt sich in dem Buch mit. Die holzschnittartigen Illustrationen von Tobias Krejtschi unterstreichen den Zauber. Mythos und Magie mischen sich mit der Moderne. Es ist schon ein lustiges Bild, sich vorzustellen, wie die Königin mit einem Wasserschlauch den Hyänenkäfig sauberspritzt. In die Rahmenhandlung eingebettet, die bis zum Ende spannend bleibt, erzählt der Autor seine Geschichten von Afrika. Es ist die Rede von dem Hahn im Topf, von dem Schakal und den Sternschnuppen.
Die Geschichte der Kinder verwebt sich mit den uralten Märchen und Fabeln des afrikanischen Volkes. Mit dem Mysterium offenbart sich auch ein persönliches Geheimnis und die Besonderheit eines jeden Kindes. Viele Dialoge beziehen den Leser direkt in die Handlung ein und der Stil zwischen Erzählung und Gedicht erzeugt eine ganz eigene Atmosphäre.
Der Autor spart dabei die Probleme des afrikanischen Kontinentes nicht aus, etwa die zahlreichen Augenkrankheiten, ohne dabei ein weiteres Katastrophenszenario zu entwerfen, sondern der Schwerpunkt liegt auf den Ressourcen, den Schätzen und der Schönheit des Kontinents und seiner Menschen.

Das 108 Seiten starke gebundene Hardcover-Buch ist 2008 im Peter-Hammer-Verlag erschienen und ein weiteres gelungenes Beispiel in einer Reihe schöner und außergewöhnlicher Afrika- und Kinderbücher zu einem moderaten Preis. Es eignet sich für Kinder und Jugendliche, empfohlen wird es ab neun Jahren, und ist sicher auch für Erwachsene mit Freude an schönen Büchern und Geschichten eine Bereicherung.

Sabine Seip



Hardcover | Erschienen: 01. August 2008 | FSK: 9 | ISBN: 9783779502074 | Originaltitel: De dans van de drummers | Preis: 12,00 Euro | 108 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die wundersame Reise von Edward TulaneLetztendlich sind wir dem Universum egalKlick!Alanna - Ankunft in der schwarzen StadtDas unerhörte Leben des Alex Woods