Media-Mania.de

 Grand Livre de Cuisine: Kulinarische Enzyklopädie


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Der Franzose Alain Ducasse ist einer der erfolgreichsten Sterneküche weltweit. Im November 2007 erschien das vorliegende Buch, in dem der Meister eine Auswahl seiner Werke vorstellt, die in erster Linie von der französischen und mediterranen Küche angeregt sind.

Nach einer Seite Vorwort von Jean-Francois Revel und dem Inhaltsverzeichnis beginnen die Rezepte mit Süß- und Salzwasserfischen. Danach geht es weiter mit Krustentieren und Schalen- und Weichtieren. Nach den Fischen und Meerestieren geht es mit Fleisch weiter. Die Rezepte sind dabei in dunkles und helles Fleisch, Geflügel und Kaninchen und Wild unterteilt. Das Ende der Rezepte bilden die Kategorien Gemüse, Pilze und Getreide. Im Anhang befinden sich ein ausführliches, bebildertes Glossar, einige Grundrezepte, ein alphabetisches und ein nach Gruppen sortiertes Register, eine Mengentabelle sowie eine Saisontabelle.

Bereits beim ersten Durchblättern erkennt man, dass sich dieses Buch nicht an Kochanfänger richtet. Elegant angerichtet kommen die teuren Zutaten gut zur Geltung. Leider fehlt den Fotografien dafür der Glanz, wodurch die Kreationen nicht mehr ganz so besonders wirken, wie sie es im Original tun. Auf weißem Teller angerichtet, der auf einem weißen Untergrund mit stark überzogenem Schatten steht, wirken die Fotografien nach kurzer Zeit langweilig.

Die Gerichte entsprechen der großen Küche, die klassischerweise nach dem Motto "Weniger ist mehr" anrichtet und portioniert. Ambitionierte Hobbyköche sowie professionelle Berufsköche werden mit den Gerichten ihre Gäste an besonderen Abenden verzaubern können. Die Zutaten sind meist etwas teurer und die eine oder andere in Deutschland auch schwerer zu beschaffen. Die Vorliebe des Profikochs für Hummer wird bei rund sechzig Seiten mit Hummerrezepten deutlich.

Die Beschreibungen sind so gehalten, dass man sie mit einiger Erfahrung nachkochen kann. Für die Garnierung bedarf es einiger Erfahrung, doch das ist nicht anders zu erwarten. Eine Besonderheit des Buches ist die beigelegte CD, auf der man alle Rezepte nochmals findet. So beschmutzt man in der Küche nicht das teure Buch, sondern kann sich die Rezepte nochmals ausdrucken. Es fehlt bei den Rezepten allerdings an Informationen über die Herkunft und das Besondere des Gerichts - ein bisschen Hintergrundwissen schadet einem solchen Buch nicht.

Die Auswahl der Rezepte ist zwiespältig. Die Rezepte, die vorgestellt werden, entsprechen der klassischen Sterneküche, teils angeregt durch Klassiker, teils innovative neue Kreationen. Da in der französischen Küche Desserts und Patisserie von der normalen Küche getrennt sind, findet man in dem Buch keine Desserts. Leider gibt es aber auch keine Rezepte mit Käse als Hauptzutat. Dadurch fehlt dem deutschen Koch trotz der großen Anzahl an Rezepten mindestens eine weitere Kategorie. Stattdessen hätte man vielleicht auf das ein oder andere Rezept mit Fisch oder Meeresfrüchten verzichten können. Die Auswahl der Rezepte ist aufgrund der französischen Herkunft des Meisterkochs jedoch verständlich und immerhin gibt es von ihm ein weiteres Buch, das sich nur mit Desserts und Patisserie beschäftigt.

Fazit:
Vergleicht man dieses Buch mit den beiden anderen Büchern der Reihe, so muss man hier einige negative Punkte nennen, so dass es unverständlich ist, warum dieses Buch als das Meisterwerk schlechthin gepriesen wird. Dennoch handelt es sich um ein gutes Buch eines Meisterkochs.

Vera Schott



Hardcover | Erschienen: 1. November 2007 | ISBN: 9783875150070 | Preis: 88,00 Euro | 1055 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Geschmack purKoch doch 2Desserts und PatisserieWeltweit genießenDie mediterrane Küche