Media-Mania.de

 Spirou & Fantasio Spezial, Band 4: Die Sümpfe der Zeit

Serie: Spirou & Fantasio Spezial, Band 4
Autoren: Frank Le Gall
Illustratoren: Frank Le Gall
Übersetzer: Martin Budde, Marcel Le Comte
Verlag: Carlsen

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Spirou und Fantasio sind bei Graf von Rummelsdorf zu Gast. Der hat eine gute und betrübliche Nachricht für die beiden Freunde. Zyklotrop ist verschwunden. Das freut Fantasio, der dem irren Wissenschaftler nicht vergessen hat, dass die Weltherrschaft einmal sein erklärtes Ziel war. Betrüblich, weil Zyklotrop mittlerweile zum Freund des Grafen geworden und seine Erfindungen in den Dienst der Menschheit zu stellen bereit ist - sagt zumindest Rummelsdorf. Ganz trauen Spirou und Fantasio dem dämonisch wirkenden Zyklotrop nämlich nicht.
Doch diesmal braucht er scheinbar ihre Hilfe. Er hat eine Maschine erbaut, die Zeitspalten finden und öffnen kann. In einer dieser Spalten ist Zyklotrop verschwunden. Rummelsdorf möchte mit Spirou und Fantasio den selben Weg nehmen. Sie nehmen eine Energiedosis mit in das Paris von 1865, um auch den Rückweg zu finden. Schnell aber merken die Freunde, das Zyklotrop auch in der Vergangenheit nicht vor schlechten Taten zurückschreckt, wenn es ihm dienlich ist. Er hat sich scheinbar mühelos mit einem der schlimmsten Gauner von Paris, dem gefährlichen und berüchtigten Schmerbauch, verbündet und auch gleich überworfen. Nun stecken nicht nur Zyklotrop, sondern auch Rummelsdorf, Spirou und Fantasio in der Klemme, zumal der Rückweg durch den überängstlichen Pips verbaut zu sein scheint.

2007 bekam Frank Le Gall die Chance zu zeigen, dass er der berühmten Serie Spirou und Fantasio" eine eigene Note abgewinnen könne. In der Serie Spirou + Fantasio - Spezial" konzipierte Le Gall das vierte Album, das im Februar 2008 auch in deutscher Sprache erschienen ist.
Und bereits die ersten Bilder beweisen hinlänglich, dass Le Gall kein Kopist oder Nacherzähler ist. Er verbindet das Universum des begnadeten Franquin, der Spirou und Fantasio lange ihr typisches Gesicht gab, mit der Welt und dem Stil von Hergé. So ist Spirou unverkennbar ein wenig Tim und die Bilder aus Paris ähneln den Bildern, die Hergé gezeichnet hat. Doch kreiert Le Gall daraus etwas völlig Neues. Er verbindet nicht nur die Stile und Charakteristika von Franquin und Hergé, er macht daraus etwas Neues, Spannendes, Eigenes. Seine Helden haben Humor, Tragik und Größe, er betont das Abenteuerliche an den Abenteuern Spirous ebenso wie den speziellen Humor, den vor allem Fantasio in die Serie hineinbringt.

Besonders mutig und interessant ist der Versuch von Le Gall, die besondere Sprache der Unterschicht und der Ganoven des damaligen Paris einzufangen. Er lässt sie "Argot" sprechen, eine Geheimsprache, die nur Eingeweihte verstehen konnten und sollten. Der Übersetzer dieses Albums hatte demzufolge ein Problem. Diese Ausdrücke sind nicht übersetzbar und haben nur im Französischen ihren Sinn und ihre Berechtigung. Marcel Le Comte ließ Martin Budde in dieser Hinsicht freie Hand. Der entschied sich für das Rotwelsche" als sinnvolle Entsprechung. Dieser besondere Jargon wird dankenswerterweise durch ein kleines Lexikon am Ende des Albums übersetzt, wenn man auch sagen muss, dass sich fast alle Ausdrücke dem Sinn gemäß auch durch bloßes Textstudium entschlüsseln lassen. Hier zeigt Le Gall (und Martin Budde), wie wichtig historische Genauigkeit sein kann - die Menschen werden lebendig und greifbar in ihrer seltsamen und eigentümlichen Art zu sprechen.

"Die Sümpfe der Zeit" ist ein richtig spannendes, teils verrücktes, manchmal regelrecht verqueres Abenteuer, das fesselt und begeistert. So kann die Wiederbelebung einer Comicfigur aussehen, so muss sie aussehen. Innovativ, rückblickend und stilistisch faszinierend. Text und Bild harmonieren großartig und lassen Fantasio, Spirou, Rummelsdorf, Zyklotrop und das kleine Eichhörnchen Pips zu eigenständigen und nur bedingt aus den alten Abenteuern abzuleitenden Charakteren werden.

Der Originaltitel ist übrigens unübersetzbar passend für dieses Abenteuer. "Les Marais du Temps" heißt nämlich nicht nur "Die Sümpfe der Zeit", sondern ist auch der Name des Pariser Viertels, in das die Helden verschlagen werden.

Stefan Erlemann



Softcover | Erschienen: 1. Februar 2008 | ISBN: 9783551776938 | Originaltitel: Spirou & Fantasio One-Shot 2: Les Marais du Temps | Preis: 10 Euro | 63 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Panik im AtlantikSpirou bei den PygmäenDie steinernen RiesenPortrait eines Helden als junger TorDie Gruft derer von Rummelsdorf