Media-Mania.de

 Türkisch kochen


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Nicht nur die herrlichen Strände, die wunderbaren historischen Bauten und das schöne Wetter sind die Gründe, weshalb Touristen immer öfter in die Türkei zur Erholung reisen. Nein, ein Grund ist auch die Küche des Landes, die irgendwo zwischen europäischer und orientalischer ihren eigenen Mittelpunkt gefunden hat und so köstlich ist wie kaum eine andere. Diese Verschmelzung verschiedener Kochtraditionen in der modernen türkischen Küche kann man mit dem Buch "Türkisch kochen" nun auch zuhause ausprobieren.

Das Essen und die Gerichte haben nicht nur etwas mit Nahrungsaufnahme zu tun. Aus diesem Grund enthält das Kochbuch als erstes eine ausführliche Einleitung über die herrschaftlichen Einflüsse in der türkischen Geschichte, die traditionellen Feste und den Einfluss der Religion auf die Kochgewohnheiten. Wenn man diese Tradition der Gastfreundschaft und die Freude an Geschmack und Optik als Leser verinnerlicht hat, kann man sich an die Gerichte wagen.

Die Rezepte sind in sieben unterschiedliche Kapitel unterteilt. Den Anfang machen die Meze und Salate, die man gerne zwischendurch isst oder zubereitet, wenn es so heiß ist, dass man keinen rechten Appetit mehr hat. Danach folgen die Suppen, die teilweise sättigend und manchmal leicht und geschmacklich raffiniert sind, ebenso wie die warmen Meze, die sich als leckere kleine Snacks eignen. Durch die Fülle der Gemüsesorten begünstigt, gibt es sehr viele leckere Gemüsegerichte, von denen die gebräuchlichsten vorgestellt werden. Als Beilage oder auch als einzelner Gang eignen sich die Varianten des Pilaw und die köstlichen und preiswerten Bohnen- und Linsengerichte. Da die Türkei viel Küste besitzt, ist es nicht verwunderlich, dass die Fischgerichte einen sehr großen Platz einnehmen. Aber die Fleischspeisen brauchen sich ebenso nicht zu verstecken und reichen von gefüllten Weinblättern bis zu deftigen Lammspießen. Ein besonderes Augenmerk sollte man allerdings auf die Desserts und Konfitüren richten. Hier gibt es nicht nur eine Anleitung für das bekannte Baklava, sondern auch Rezepte für süße Konfitüren aus Tomaten oder Feigen.

Das Kochbuch "Türkisch kochen" begnügt sich nicht nur damit, dem Leser eine große Auswahl beliebter Gerichte zu präsentieren. Zusätzlich erhält man noch eine Vielzahl an Informationen über die Kochtradition des Landes, den Stellenwert bestimmter Gerichte und die Entstehung einzelner Speisen. Dadurch bekommt man die Möglichkeit, nicht nur Gerichte nachzukochen, sondern auch die türkische Küche in ihren Grundsätzen zu verstehen. Die einzelnen Rezepte werden gut erklärt, so dass das Nachkochen keine Probleme darstellt. Und besonders schwierige Handgriffe wie das Herauslösen von Fischfleisch werden extra als Bild dargestellt.

Mit den vielen Gerichten taucht man in eine neue und leckere Geschmackswelt ein. Die Verwendung von Nüssen ist weitaus größer als in der deutschen Küche und auch die Würze der Speisen wirkt manchmal ungewohnt, überrascht dann allerdings durch feine Geschmackserlebnisse, wie zum Beispiel Hähnchenfleisch im süßen Nachtisch oder Suppen mit Joghurt. Wer die türkische Küche kennenlernen und in die Praxis umsetzen möchte, der könnte zu keinem besseren Buch greifen.

Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 1. August 2008 | ISBN: 9783865286581 | Preis: 19,90 Euro | 160 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die traditionelle kurdische KücheEntdecken & Genießen - LondonTartes & QuichesTajineTürkisch Kochen