Media-Mania.de

 F-Secure Internet Security 2009

Verlag: F-Secure

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Preis - Leistungs - Verhältnis


Dass das World Wide Web jede Menge Spaß mit sich bringt, ist unbestreitbar. Ebenfalls nicht zu leugnen ist allerdings, dass man sich dadurch ganz schön viel Ärger einhandeln kann: Ob es sich nun um Viren handelt, die ganze Rechner schrotten, Dialer, die dafür sorgen, dass man beim Öffnen der Telefonrechnung fast einen Herzinfarkt bekommt oder Trojaner, die sich versteckt im eigenen Computer einnisten, um Unsinn zu treiben oder einen klammheimlich ausspionieren. Das Internet hat uns einen Riesenschritt weiter zum gläsernen Menschen hin gebracht. Schreckensvisionen gibt es viele. Und die Angst, Opfer eines unliebsamen Anschlags aus dem Internet zu werden, ist leider auch nicht unbegründet.
Wohl dem deshalb, der sich rechtzeitig schützt.

Software hierfür gibt es wie Sand am Meer: Virenerkennungsprogramme, Firewalls, Spamschutz ? Die "Internetsecurity 2009? vom finnischen Hersteller F-Secure versteht sich als "Komplettlösung für Ihre Online-Sicherheit?. Für einen überschaubaren Preis - der übrigens von Anbieter zu Anbieter stark schwankt, Vergleichen lohnt sich hier! - erhält man also einen Rundum-Schutz? Im Paket enthalten ist neben der Installations-CD-Rom und einem Benutzerhandbuch eine 1-Jahres-Lizenz für die Nutzung des Produktes. Die braucht man auch, denn nichts ist so schnell veraltet wie eine Security-Software, wenn man sie nicht regelmäßig updated.

Die Installation der Software, die unter den Microsoft-Betriebssystemen Windows Vista bzw. auch XP/2000 läuft, erweist sich als recht problemlos. Die Tatsache allerdings, dass man rund 600 MB Speicherplatz für das installierte Programm braucht, lässt einen schlucken. Updates sind schließlich in dieser Größenordnung noch nicht mit einberechnet. Läuft das Programm dann, dauert es ein bisschen, bis man sich auf der Benutzeroberfläche zurechtfindet. Vor allem PC-unerprobte Nutzer brauchen hier ein gewisses Quäntchen Geduld, bis sie - gegebenenfalls nach zu-Rate-ziehen der Hilfe-Funktion oder des Handbuchs - die Funktion finden, die sie suchen. Ohne Fleiß kein Preis könnte man sagen, fairer Weise muss jedoch festgestellt werden, dass einem zwar schon übersichtlichere Layouts untergekommen sind, aber auch verwirrendere.

Durch die "proaktive DeepGuard-Technologie? soll besonders schnell Malware gefunden und unschädlich gemacht werden. Die Probe zeigt: Das Scannen des PCs läuft recht schnell und offenbar erfolgreich. Auch die "Firewall? funktioniert zufrieden stellend und im Rahmen dessen, was man auch von anderen Anbietern gewohnt ist. Ohne Finetuning geht es halt nicht.

Wo die F-Secure InternetSecurity noch einmal richtig punktet, ist in Sachen "Familienfreundlichkeit?: Wer Angst hat, dass sich der Nachwuchs allzu lang im World Wide Web herumtreibt, wenn der doch besser lernen sollte, der kann mit der im Paket enthaltenen "Kindersicherungs?-Funktion sehr gut festlegen, wann das Internet zugänglich sein soll und wann nicht. Damit man sich nicht jeden Tag aufs Neue mit dem Thema herumschlagen muss, ist es möglich, Regeln festzulegen, die trotz ihrer Automatik nicht allzu starr sind, sondern auch individuelle Ausnahmen erlauben. Auswerten kann man die Internetnutzung darüber hinaus auch noch!

Besonders positiv fällt neben der eigentlichen Software übrigens das Benutzerhandbuch auf, das komplett in deutscher Sprache vorliegt. Die rund 140 Seiten richten sich demnach vollständig an den jeweiligen User und beschneiden bezüglich ihres Informationsgehalts nicht radikal dadurch, dass man in das Handbuch zehn verschiedene Sprachen gequetscht hat.
Somit haben die Verfasser auch den Platz, ein paar Hintergrundinformationen zu liefern und einem Käufer, dem das Thema Internetsicherheit bisher ohnehin ein Buch mit sieben Siegeln war, den Einstieg erleichtert, indem man sich die Zeit nimmt, auch mal kurz darauf einzugehen, was eine Firewall überhaupt ist.
Ein bisschen ärgerlich ist allerdings, dass man dem Handbuch zwar ein hilfreiches Inhaltsverzeichnis samt Nennung der Seitenzahl, auf der man die gewünschte Information findet, voranstellt, dann jedoch darauf verzichtet, die einzelnen Seiten durchzunummerieren. Ebenfalls verzichtet hat man beim Handbuch auf Screenshots, die unerfahrenen Nutzern etwas bildhaftere Vorstellungen vermittelt hätten. Dafür haben sich die Verfasser jedoch sichtlich bemüht, die einzelnen Schritte detailreich, sinnvoll aufgegliedert und leicht verständlich zu präsentieren. Dadurch kommt man auch mit komplexeren Sachverhalten klar, durch die das Buch - wenn der eine oder andere auch nicht verstehen mag, was er da macht - logisch führt.

Wer dann immer noch Fragen hat, die ihm auch die Online-Hilfe nicht beantworten kann, der ist froh darüber, dass für den Technischen Support eine deutsche Telefonnummer angegeben ist. Da kommt man - zumindest bei dem Testanruf war das der Fall - auch recht schnell durch - sofern man nicht außerhalb der Geschäftszeiten anruft. Da die Hotline jedoch von Montags bis Samstags besetzt sein soll, dürfte das kein allzu großes Problem darstellen.

Auch wenn es also wie bei den meisten Softwareprogrammen ohne ein bisschen Geklicke und Ausprobieren nicht geht, eignet sich F-Secure Internet Security 2009 auch für etwas unerfahrenere, aber lernwillige PC-Nutzer und - dank der guten Kindersicherung - vor allem für Familien.

Christian Handel



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. September 2008 | Preis: 29,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Allgäuer Alpen und Kleinwalsertal 3DF-Secure Anti-Virus 2009Der große Johnson Weinatlas 2009Der Louvre DeLuxeMovieJack 6 PSP (PC)