Media-Mania.de

 Die Verschwörung von Gareth

Abenteuer 1

Autoren: Reinhold H. Mai
Verlag: Droemer

Cover
Gesamt +++--
Aufmachung
Leitbarkeit
Spannung
In Gareth, der Hauptstadt des Mittelreiches, findet ein Turnier statt. Hierzu kommen zahlreiche edle Ritter, Kämpfer, fahrendes Volk und begeisterte Zuschauer. Auch die Helden wurden von der Festivität angelockt, sei es um endlich einen Blick auf die Rüstungen der Grafen oder gar einen Blick auf die Kaiserfamilie zu erhaschen, die zahlreichen Turnierspiele anzusehen oder selbst ihr Geschick in einem der Kämpfe zu versuchen. Zusätzlich wird im Anschluss dieses Turniers die Verlobung zwischen dem jungen Kronprinzen Brin von Gareth mit der lieblichen Prinzessin Emer Ni Bennain bekannt gegeben.

Doch der Beginn des Turniers steht unter einem schlechten Stern, denn der Begleiter der Abenteurer, ein junger Barde, der bei den Bardenwettkämpfen auftrumpfen wollte, bricht tödlich getroffen zusammen. Ehe er stirbt kann er den Helden noch ein paar letzte Worte zuflüstern. Scheinbar kam Odilbert der Barde einem geheimen Komplott auf den Grund und wurde deswegen für immer zum Schweigen verdammt. Nun ist es an den Helden aus den spärlichen Informationen das Richtige zu erraten und somit den Tod ihres Gefährten zu rächen. Bald stellt sich schon heraus, dass es wohl um ein Mordkomplett geht, bei dem der junge Prinz Brin sein Leben lassen soll. Doch bevor die Abenteurer dahinter kommen, wer hinter der ganzen Sache steckt, warten einige Verwicklungen sowie ein aufregendes Turnier auf sie.

Hier können die Kämpfer unter den Charakteren richtig auftrumpfen. Fast zu jeder möglichen Kampfart gibt es einen Wettbewerb, an dem man teilnehmen und mit anderen seine Kräfte messen kann. Auch die Musiker können ihr Glück beim Balladen singen oder Gedichte rezitieren versuchen. Die täglich anschließenden Feste am Hof des Kaisers stellen an alle hohe Erwartungen an Etikette und gutes Benehmen. Auch wird dem Meister hier die Möglichkeit geboten die Spieler ein spannendes Imman-Spiel im Rahmen des Turniers erleben zu lassen.

Dies ist das erste Abenteuer zu den DSA-Regeln des Abenteuer-Ausbau-Spiels. Und somit gehört es mit zu den Klassikern dieses beliebten deutschen Rollenspielsystems. Ganz klassisch sind zuerst die Ereignisse, dann die verschiedenen Schauplätze der Handlung dargestellt. Dem Spiel liegt auch ein "Plan des Schicksals" bei, auf dem die einzelnen Stockwerke des alten Schlosses, das die Helden erforschen können, verzeichnet sind. Im Anhang finden sich die einzelnen Meisterpersonen sowie deren Wappen.

Im Grunde ist dieses Abenteuer an den Maßstäben seiner Zeit gemessen sehr komplex. Gerade in der Anfangszeit waren die Abenteuer mit endlosen unsinnigen Dungeonplänen behaftet, die lediglich dazu dienten Monsterfutter für die Helden anzubieten. Hier aber werden nicht nur die Kampffähigkeiten sondern auch die gesellschaftlichen Fähigkeiten der Charaktere gefordert. Natürlich ist es nicht perfekt, da auch das Rollenspiel selbst damals noch in den Kinderschuhen steckte. Man merkt schnell, dass sich einige Meisterpersonen recht dumm anstellen, heimliche Übergaben mitten auf dem Turnier abhandeln oder geheime Gespräche genau da abhalten wo man sie ungestört belauschen kann. Auch wäre es für mein Verständnis den Helden nicht so ohne weiteres möglich einfach so alle Räume des Schlosses zu erforschen.

Als Fazit sei gesagt, dass dieses Abenteuer damals Hoffnung auf mehr gab, da es vielfältiger als vorherige Abenteuer ist. Die Fehler, die es beinhaltet, lassen sich durch einen geschickten Meister leicht ausbügeln. Auch wenn es nicht an die heutigen Abenteuer heranreicht, so ist es dennoch durch den Hauch Nostalgie, der es umweht, lustig durchzuspielen.

Daniela Hanisch



Softcover | Erschienen: 1. Januar 1985 | ISBN: 3426300222 | 55 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Wege der GötterSphärenkräfteHelden einer SagaHinter dem ThronCodex Monstrorum