Media-Mania.de

 Fee


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis


Jam ist ein Automat. Zwar sieht er aus wie ein Mensch, doch ist er eine Maschine. Kaum, dass er "aufgewacht" ist, muss er die erste Prüfung seines Lebens bestehen: Sein Erbauer Mister Sir Crumpett?s betrachtet ihn kritisch. Schnell ist allerdings klar, dass Jam sich zu all den anderen Automaten und Puppen gesellen wird, die seinen Ansprüchen nicht genügen. Der Puppenjunge hat nicht das "Feenauge", die Magie, nach der Mister Sir Crumpett?s schon sein Leben lang sucht.

Da ist es Jams Glück, dass die anderen Automaten sich seiner annehmen und Jam schnell Freunde findet. Und als er eines Tages alleine durch das märchenhafte Gemäuer schlendert, entdeckt er das Unglaubliche: eine Fee. Auch sie wurde als Automat erbaut, doch nie vollendet. Der auffälligste Makel ist ihr fehlender Mund. Jam ist jedoch auf den ersten Blick klar, dass sie genau das hat, was Mister Sir Crumpett?s sucht. Ihr wohnt eine Magie inne, die alles andere verblassen lässt. Tatsächlich kann Jam den Puppenbauer überreden, die Fee fertig zu stellen - doch mitten in der Arbeit wird das Gebäude von Menschen eingenommen, die nichts wollen außer zerstören.

Nach einer tragischen Flucht gelingt es Mister Sir Crumpett?s, die Fee und Jam in Sicherheit zu bringen und sie in eine Art Tiefschlaf zu versetzen. Während Jam tatsächlich fast zweihundert Jahre schläft, wird die Fee bereits vorher von Menschen entdeckt und für ihre eigenen, fragwürdigen Zwecke genutzt. Als er wieder zu sich kommt, wird Jam von einem leitenden Gedanken beherrscht: Die Fee wiederzufinden!

"Fee" ist ein gezeichnetes Meisterwerk um eine magische Liebe, die sogar die Zeit überdauert und sich gegen alle Gewalt stellt. Auf ihre Weise stellt sie eine Mischung aus "Pinocchio" und dem Film "AI - Künstliche Intelligenz" dar, wobei ja letzterer bereits eine moderne Aufarbeitung des Buchklassikers ist.

Die Puppen in dieser Erzählung sind weit menschlicher als die Bewohner der Großstadt Carlotta, in der die Geschichte spielt. Während die Menschen in ewiger Kriegsgräuel dargestellt werden und ihre Probleme nicht anders als mit Gewalt lösen, sind es die fantastischen Automaten, die über den Dingen stehen. Sie umgibt ein magischer Glanz und eine Freundlichkeit, die sie zu etwas ganz Besonderem macht.

Der Comic spielt in einer zeitlich unbestimmten Zukunft. Das wirklich Wichtige, nämlich die Liebe, wird jedoch völlig zeitlos dargestellt. Man kann zu jeder Zeit mit Jam fühlen, wenn er wieder von seiner Fee getrennt wird, die er so sehr liebt. Ihren Mund führt er dabei immer mit sich. Er ist für ihn eine Art Rettungsanker in einer Welt, die nicht die seine ist und die ihm nur schadet. Seine Liebe ist voller Tragik, denn immer wieder muss er mit neuen Rückschlägen rechnen. Dementsprechend gibt es auch kein Happy End, was die Geschichte noch glaubhafter erscheinen lässt. Trotzdem bleibt am Ende ein Hoffnungsschimmer, der ebenso magisch wie traurig ist, genau wie die Geschichte selbst.

Die Erzählung besteht aus drei Teilen, die in diesem Sammelband komplett erschienen sind. Somit ist der Preis von 29,90 Euro, der auf den ersten Blick etwas hoch gegriffen scheint, mehr als gerechtfertigt. Das Album umfasst satte 160 Seiten, von denen eine schöner anzusehen ist als die andere. Der Comic kommt mit verhältnismäßig wenig Text aus und konzentriert sich hauptsächlich auf seine Bilder. Farblich ist die Menschenwelt deutlich von der der Automaten getrennt. Ein aggressives Rot steht in krassem Kontrast zu zarten Blau- und Grün-Tönen. Zusätzlich findet man vorne im Album einige Skizzen und Studien und es kommen Téhy, der Szenartist und Béatrice Tillier, die Zeichnerin, zu Wort.

"Fee" ist ein Comic, den man am besten mit einem geliebten Menschen teilt. Er ist voller Magie und erzählt von einer die Zeit überdauernden Liebe. Das Album ist ein echtes Comic-Märchen-Kleinod.

Christian Handel



Hardcover | Erschienen: 01. November 2008 | ISBN: 9783939823896 | Preis: 29,80 Euro | 160 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Terra IncognitaDie Gärten von SangaliDie weiße WeltDas Patenkind der FeenFee