Media-Mania.de

 Prinzessin Rose und der kluge Narr

Autoren: Margaret Gray
Sprecher: Peter Kaempfe
Verlag: Audiolino

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


In den zwanzig umliegenden Königreichen lästert man gerne über das kleine Reich, in dem Bücher verboten sind. Wer lesen kann, gilt als Verbrecher, und wer gar mit seiner Klugheit prahlt, kommt ins Gefängnis. Und das nur, weil der König einmal zu oft von seinen klugen Beratern verspottet wurde. Dumm wie er ist, glaubt er, dass die Klugheit schuld sei und nicht einige wenige, sehr eitle Männer.
Doch wirkliche Sorgen macht ihm seine dritte Tochter. Nach Asphalt und Beton, zwei leidlich hübschen Prinzessinnen, wurde ihm Rose geboren. Doch Rose, die eigentlich die hübscheste, lieblichste und edelste zu sein hat - zumindest wenn man den alten Prophezeiungen Glauben schenkt -, ist hässlich. Ihre strubbeligen Haare werden nur noch von ihren Hasenzähnen übertroffen. Doch zum Entsetzten des Königs macht sich Prinzessin Rose nichts daraus. Sie ist glücklich und heiter und lacht über jede nur erdenkliche Kleinigkeit. Ihre Hässlichkeit stört sie nicht im Geringsten.
Bis zu dem Tag, an dem Prinz Petersilie in den Hof reitet, um die hiesigen Prinzessinnen zu begutachten. Rose verliebt sich unsterblich in den hübschen Prinzen und erbittet sich einen Zauber, der sie zur schönsten Prinzessin aller Königreiche macht. Der Zauber trifft wie erwünscht ein, doch Rose merkt zu spät, dass der Prinz eine hohle Nuss ist. Und dass der eigentlich interessanteste Mann im Reich ausgerechnet der Narr des Königs ist. Der aber ist verzweifelt. Rose ist schön und verliebt und dem Prinzen versprochen. Was kann er da noch tun? Zumal er niemandem erzählen kann, dass er das schlimmste Verbrechen des Reiches begangen hat: Er ist klug.

Die seltsame Geschichte über die hässliche Prinzessin, den klugen Narren und den verfehlten Wunsch, schön zu sein, bricht mit vielen Klischees, seziert heiter und unbeschwert sämtliche Märchen über Prinzen und Prinzessinnen und kämpft mit Verve gegen die gängigen Vorstellungen vom Glücklichsein an.

Dank des bezaubernden Stils von Margaret Gray, den herrlich komischen Einfällen des Narren und den hilflosen Versuchen der Prinzessin, wieder hässlich zu werden, vergehen die siebzig Minuten wie im Fluge. Nicht zuletzt dank Peter Kaempfe, dem Erzähler dieses so ganz anderen Märchens, ist "Prinzessin Rose und der kluge Narr" für Jung wie Alt eine köstliche Erfahrung. Das Hörbuch ist lustig, geistreich, ein wenig spannend, immer aber überraschend und so ganz anders als alle anderen Märchen, die man im Laufe seines Lebens zu hören bekommt.

Die Brüder Grimm würde es wohl schaudern, wie pietätlos Könige, Prinzen und Feen da beerdigt werden und Platz machen für Narren und Prinzessinnen, die hässlich viel lieblicher sind als schön. Dieses Hörbuch aus dem Audiolino-Verlag ist eine echte Überraschung. Für wenig Geld bekommt man hier ein wirklich außergewöhnliches Lehrstück über den wahren Wert der inneren Schönheit.

Stefan Erlemann



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. Oktober 2007 | ISBN: 9783938482896 | Laufzeit: 70 Minuten | Preis: 9,50 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die WichtelkinderTräumereien an französischen KaminenTräumereien an französischen KaminenDornröschen und andere MärchenDas Pferd Huppdiwupp und andere lustige Geschichten