Media-Mania.de

 Himmel und Hölle


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Callum und Sephy leben in einer Welt, die unserer sehr ähnlich ist, in der es aber seit mehreren Jahrhunderten eine strenge Rassentrennung gibt. Callum ist weiÃč, ein "Zero", und stammt aus einer armen Familie, Sephy hingegen ist eine "Alpha", sie ist schwarz und ihr Vater ist einer der einflussreichsten Männer im Land. Während Callum einer unsicheren Zukunft mit wenigen Chancen entgegen blickt, stehen Sephy alle Türen offen. Und doch sind die beiden seit ihrer Kindheit befreundet, entwickeln sogar eine zarte Liebe zueinander. Doch ihr Umfeld macht es ihnen schwer; es ist nicht gern gesehen, wenn Alphas und Zeros etwas miteinander zu tun haben.
Als Callum als einer von wenigen Zeros an einer Alpha-Schule aufgenommen wird, fangen die Probleme erst richtig an. Hass und Anfeindungen, Gewalt und Feindseligkeit kommen von beiden Seiten. Und dann findet Callum heraus, dass sein Bruder und sein Vater für eine terroristische Untergrundorganisation aktiv sind. Als ein Bombenattentat in einem Einkaufszentrum verübt wird, bei dem mehrere Alphas sterben, nehmen dramatische Ereignisse ihren Lauf...

Eine Liebe wie aus "West Side Story", "Die Outsiders" oder natürlich "Romeo und Julia" - Malorie Blackmans Roman "Himmel und Hölle" greift das Thema Arm gegen Reich, Gebildet gegen Ungebildet, Schwarz gegen WeiÃč auf - nur dass in ihrer Welt die Schwarzen diejenigen mit den besten Chancen sind, während die WeiÃčen unterdrückt und allgemein angefeindet werden. Natürlich brodelt es in dieser rassistischen Gesellschaft gehörig, und das Liebespaar Callum und Sephy gerät mitten hinein in das Chaos aus Gewalt und Terror, das für sie ein tragisches Ende nimmt.
Für Kinder und jüngere Jugendliche natürlich ein enorm wichtiges Thema, das von der Autorin gelungen umgesetzt wurde. Für ältere Jugendliche und junge Erwachsene dürfte die Story vielleicht etwas zu einfach gestrickt sein; obwohl Blackmans Roman, der nur der erste Teil einer bisher vierteiligen Reihe ist, überall hoch gelobt wird, besitzen die Charaktere nicht immer die nötige Tiefe, die Ereignisse sind oft vorhersehbar.

Die Absicht der Autorin, nämlich die kritische Darstellung einer Welt voller Rassismus und die daraus resultierenden Konsequenzen, schmälert das nicht, auch wenn der Roman nicht unbedingt neue oder originelle Aspekte bietet. Die Unterteilung in Zeros und Alphas erinnert zum Beispiel stark an die Alphas und Deltas aus Huxleys "Brave New World". Sehr gut gelungen ist natürlich der "verdrehte" Blick auf eine Welt, in der immer schon die dunkelhäutigen Menschen die "Guten", die Erfolgreichen und Reichen waren. Eine Perspektive, die der Story einen kleinen neuen Dreh gibt.
Die Handlung des Romans ist natürlich in praktisch alle Zeiten und alle Länder übertragbar, was ihn zu einer gelungenen Parabel macht. Tatsache ist, dass zum Beispiel in den Südstaaten der USA in vielen Bereichen de facto immer noch eine Rassentrennung besteht, obwohl diese ja seit 1964 offiziell nicht mehr existiert. Die Geschichte ist also nicht weit hergeholt, sondern auch heute noch durchaus realistisch und aktuell.

Der Jugendroman ist im Audio Verlag als Lesung auf fünf CDs erschienen. Abwechselnd berichten Callum und Sephy aus ihrer Sicht von den Ereignissen, und so wechseln sich auch die Sprecher ab. Während Callum von Jona Mues verkörpert wird, wird die jüngere Sephy von Friederike Kempter gesprochen. Beide machen ihre Sache ausgezeichnet. Mues kennt man ja schon aus anderen Produktionen des Verlags, etwa "Feuerquell", und die Rolle des zornigen, verfolgten Jugendlichen scheint ihm geradezu auf den Leib geschneidert. Friederike Kempter wiederum hat eine so sanfte, so schöne Stimme, dass man ihr die zu Beginn ziemlich naive, behütet aufgewachsene Sephy sofort abkauft. Der Prolog des Romans wird von Christian Stark gesprochen.

Fazit: Eine flott und spannend erzählte Geschichte aus einer Welt, in der die Gesellschaft durch Rassismus geteilt ist und in der die Schwachen sich gegen die Herrschenden zur Wehr setzen - wenn nötig mit Gewalt. Vor allem für ältere Kinder ein kritisches, empfehlenswertes Werk, das sie sicherlich zum Nachdenken anregen wird. Für ältere Jugendliche und junge Erwachsene wahrscheinlich zu geradlinig und vielleicht auch zu klischeehaft, aber durch die sehr gelungen vorgetragene Lesung von Jona Mues und Friederike Kempter dennoch ein tolles Hörerlebnis! Im Englischen sind bereits weitere Romane der Serie von Malorie Blackman erschienen; Teil Zwei trägt den Titel "Knife Edge", Teil Drei erschien unter dem Titel "Checkmate" und Teil Vier unter "Double Cross".

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 5 | Erschienen: 01. September 2008 | ISBN: 9783898137744 | Laufzeit: 339 Minuten | Originaltitel: Noughts and Crosses | Preis: 22,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
GhostgirlIhr kriegt mich nicht!Ein Tag ohne ZufallFeuerquellHimmel und Hölle