Media-Mania.de

 Die Spiderwick Geheimnisse, Band 1: Eine unglaubliche Entdeckung

Die Spiderwick Geheimnisse, Buch Eins

Serie: Die Spiderwick Geheimnisse, Band 1
Autoren: Holly Black
Illustratoren: Tony DiTerlizzi
Übersetzer: Anne Brauner
Verlag: cbj

Cover
Gesamt +++--
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Da sich ihre Eltern haben scheiden lassen, ziehen die drei Grace-Geschwister Jared, Simon und Mallory gemeinsam mit ihrer Mutter in das alte, halb verfallene Haus ihrer Großtante Lucinda. Der anfänglich schäbige, düstere Eindruck, den das Haus von Beginn an auf die Zwillinge Jared und Simon und deren größere Schwester macht, wird durch seltsame Geräusche schnell verstärkt. Was zum Beispiel hat das ständige Tappen, Knacken und Rascheln in den Wänden des Hauses zu bedeuten? Um diesen Geräuschen nachzugehen, setzt sich Jared kurzerhand in einen kleinen Essensaufzug, lässt sich von seinen beiden Geschwistern zwischen den Wänden des Hauses hinaufziehen - und landet in einem verstaubten Arbeitszimmer, zu welchem es keine Türe zu geben scheint! Dort findet Jared ein rätselhaftes Gedicht, doch bevor er sich näher damit beschäftigen kann, entdeckt er im Staub auf dem Schreibtisch plötzlich einige Wörter, die dort zuvor bestimmt nicht gewesen waren, da ist sich Jared vollkommen sicher. Deidideldum, dreh dich auch mal um, verkünden sie. Erschrocken und ängstlich befolgt Jared die Anweisung, doch außer ihm scheint sich niemand in dem Arbeitszimmer aufzuhalten. Rasch klettert der Junge zurück in den Essensaufzug und erzählt Simon und Mallory von seinem Erlebnis. Diese scheinen ihrem Bruder jedoch nicht so ganz glauben zu wollen und gehen schon bald wieder ihren Hobbies nach. Jared jedoch gibt nicht so schnell auf - ihm spuken immer noch die Verse des Gedichtes aus dem Arbeitszimmer im Kopf herum und so begibt er sich aus einem Instinkt heraus auf den Dachboden des alten Hauses. Und tatsächlich: In einer verstaubten Truhe findet Jared in einem Geheimfach ein Buch mit dem geheimnisvollen Titel "Arthur Spiderwicks Handbuch für die fantastische Welt um dich herum", welches ein Kompendium für allerei elfenhafte Wesen zu sein scheint. Schnell finden die Grace-Kinder heraus, dass Arthur Spiderwick ein Verwandter ihrer Großtante war, und als plötzlich unerklärliche und seltsame Dinge in ihrem neuen Zuhause geschehen, schenken auch Simon und Mallory der Geschichte ihres Bruders Glauben. Könnte es tatsächlich sein, dass dieses Haus von Wichtelmännchen und Irrwichten bewohnt wird?

Die Idee, die pseudo-authentischen Erlebnisse dreier Geschwister zu erzählen, wird vielen Lesern bereits aus Lemony Snickets "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse" bekannt sein, in welcher der Autor über das traurige Schicksal der Baudelaire-Waisen berichtet. Doch mit dieser äußerlichen Übereinstimmung endet die Ähnlichkeit der "Spiderwick Geheimnisse" zu Snickets Bestsellerbüchern auch schon. Der Illustrator Tony DiTerlizzi und die Autorin Holly Black haben sich für die "Spiderwick Chronicles", wie die Reihe im Original heißt, zusammengetan und ein Konzept für ihre Kinderbuchserie entworfen, das schon im Voraus begeistern kann.
Die Vorfreude darauf, sich durch das Buch schmökern zu können, wird allein durch die herausragende Gestaltung des Hardcover-Romans auf eine Ebene verlagert, die heutzutage keineswegs mehr selbstverständlich ist. Angefangen bei der gelungenen Coverkonzeption über kleine Spinnennetze, die die Seitenzahlen umschließen und verschiedene Schriftarten bis hin zu den zahlreichen und wundervollen Illustrationen DiTerlizzis weiß der erste Band der "Spiderwick Geheimnisse" optisch zu faszinieren und zu begeistern.

Holly Black erzählt die erste Geschichte um die drei Grace-Kinder Jared, Simon und Mallory liebevoll und einfühlsam, ja, beinahe mütterlich. Dabei merkt man aber deutlich, dass es sich bei "Eine unglaubliche Entdeckung" um den Auftakt einer Buchreihe handelt, denn hierbei handelt es sich um eine typische Einführung, die den Leser mit den Charakteren und dem Handlungsort vertraut machen soll: So lernen die drei Geschwister ihr neues Zuhause kennen, finden Arthur Spiderwicks Handbuch und haben schlussendlich tatsächlich noch ihre erste Begegnung mit einem Geschöpf der Elfenwelt, doch ansonsten beruht in diesem ersten Band vieles auf Spekulationen und Vermutungen seitens der Kinder.
Obwohl ein Kinderbuch, bin ich mir nicht ganz sicher, ob jüngere Leser die zu Beginn gegebenen Andeutungen über den Hintergrund des Umzuges in das Haus der Großtante der Grace-Geschwister, nämlich die Scheidung ihrer Eltern, sowie die Anspielungen über Jareds Prügeleien in der Schule tatsächlich alle verstehen können, denn diese werden kaum näher angesprochen, sondern müssen vom Leser selbst mehr oder weniger zwischen den Zeilen herausgelesen werden. Ich selbst zumindest musste den einen oder anderen Satz zweimal lesen, um den versteckten Sinn des Geschriebenen zu verstehen. Dieser für Kinder vielleicht doch etwas höhere Anspruch beschränkt sich jedoch lediglich auf die ersten paar Seiten der Geschichte, denn schnell kommt die Autorin in einen leichten, einfach zu verstehenden Erzählfluss.
Ohne die begleitenden Illustrationen des Zeichners Tony DiTerlizzi würde die Geschichte vermutlich jedoch nicht halb so spannend und unterhaltsam sein, wie sie in dieser Form erscheint. DiTerlizzis oft sogar ganzseitige Abbildungen verdeutlichen Holly Blacks Beschreibungen, übernehmen teilweise sogar deren Aufgabe. So verzichtet die Autorin oft auf tiefer gehende Umschreibungen der Umgebung und vertraut ganz auf ihren Kollegen, dass dieser deren Atmosphäre auf seinen Illustrationen einfängt. Und das gelingt Tony DiTerlizzi wie es scheint mühelos.

Fazit:
"Eine unglaubliche Entdeckung" ist eine kurzweilige Lektüre und stellt einen schönen Einstieg in die "Spiderwick Geheimnisse" dar, doch bei einem solchen bleibt es auch. Der Leser kann sich mit den verschiendenen Charakteren vertraut machen, erfährt einige Details über die Hintergrundgeschichte der Geschwister und liest von rätselhaften Geschehnissen und den Vermutungen der Kinder, doch ein näherer Kontakt mit der Welt der Feen und Elfen bleibt vorerst aus.

Bartimäus



Hardcover | Erschienen: 01. August 2004 | ISBN: 3570128636 | Originaltitel: The Field Guide | Preis: 8,50 Euro | 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Arthur Spiderwicks Handbuch für die fantastische Welt um dich herumDie Rache des WyrmÜber Haltung und Pflege von ElfenDas Lied der NixeEine unglaubliche Entdeckung