Media-Mania.de

 Mit der 5-Elemente-Küche durchs Jahr

Autoren: Claudia Nichterl
Verlag: Av Buch

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Leben nach den fünf Elementen - Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser - kann man mit der chinesischen Ernährungslehre. Diese Elemente sind den Geschmacksrichtungen sauer, bitter, süß, scharf und salzig zugeordnet. Die Chinesen kennen ja schon lange den Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit. Bereits 600 nach Christus vermeldete der chinesische Arzt Sun Si Mao: Ohne das Wissen um eine richtige Ernährung ist es kaum möglich, sich einer guten Gesundheit zu erfreuen. Aber auch im Westen ist dieses Wissen ja nicht unbekannt: Du bist, was du isst.

Das gebundene Softcover-Buch "Mit der 5-Elemente-Küche durchs Jahr", welches 2008 im AV Verlag erschienen ist, wurde von der Ernährungswissenschaftlerin und TCM-Beraterin Claudia Nichterl verfasst. Auf einhundertachtundzwanzig Seiten gibt sie eine Einführung in die 5-Elemente-Ernährungslehre und stellt zahlreiche Rezepte vor. Diese hat sie den Jahreszeiten zugeordnet: Frühling - Holz, Sommer - Feuer, Spätsommer/Erntezeit - Erde, Herbst - Metall und Winter - Wasser. Das Buch schließt mit einem Rezeptregister von A - Z und einem Lexikon der österreichischen und deutschen Begriffe.

Wohlstandserkrankungen sind nach wie vor auf dem Vormarsch. Sie sind häufig auf falsche Ernährung zurückzuführen sowie auf mangelnde Bewegung. Zunehmend wächst deshalb das Interesse an einer gesunden Ernährungsweise, um Gesundheit und Wohlbefinden wieder herzustellen. Umso besser, wenn diese auch noch schmeckt und sich gut in eine westliche Lebensweise integrieren lässt. Hier setzt das Buch von Claudia Nichterl an.

Die 5-Elemente-Ernährungslehre ist, neben Akupunktur, chinesischer Arzneimittel-Therapie und verschiedenen Disziplinen des Körpertrainings, wie Qi Gong oder Tai Chi, fester Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM genannt. Das oberste Ziel der TCM ist ein harmonischer Fluss der Lebensenergie, Qi, wobei der Mensch als körperliche und seelische Einheit betrachtet wird. Während im Westen mit seinem analytischen Denken noch eher Krankheiten und ihre Symptome bekämpft werden, geht es in der TCM darum, gezielt die Lebenskraft und die Lebenssäfte zu stärken und sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Großen Wert legt man dabei auf die Prävention, um zu verhindern, dass sich ein Ungleichgewicht verfestigt und bestimmte Symptome hervorruft.

Auf den einführenden Seiten gibt die Autorin einen interessanten und informativen Einblick in die chinesische Ernährungslehre. Dies bildet die Grundlage für die nachfolgenden Rezepte. "Hören Sie öfter auf Ihren Körper", rät die Autorin, denn viele Symptome sind auf Störungen im Energiekreislauf zurückzuführen. Energiestaus führen zu Schmerzen, Energiemangel zu Kälte, Müdigkeit und Erschöpfung und Hitze kann ein Zeichen für einen Energieüberschuss sein. Dem kann man mit der 5-Elemente-Ernährung vorbeugen und entgegenwirken.

Der Inhalt ist gut aufbereitet, überschaubar präsentiert und durch zahlreiche Grafiken und Tabellen illustriert. Einen Überblick über die fünf Elemente im Jahresverlauf kann man sich sowohl in einer Tabelle als auch im Jahreskreis verschaffen. Ebenso ist die thermische Wirkung einiger Lebensmittel und ihre Zuordnung zu bestimmen Organen aufgeführt. Man kocht "im Kreis", das heißt, man verwendet die Lebensmittel in einer ganz bestimmten Reihenfolge: erst Holz, dann Feuer, dann Erde, ... und das ganze wieder von vorn. Dies erhöht angeblich die therapeutische Wirkung der Gerichte. Jeder Jahreszeitenabschnitt beginnt mit einer Einführung, in der das Typische der Jahreszeit hervorgehoben wird, und einer Liste der Zutaten, die dem Element entsprechen. Eine komplette 5-Elemente-Tabelle kann man sich auf der Homepage der Autorin im PDF-Format herunterladen.

Dem folgen dann die etwa fünfzehn Gerichte, die für die Jahreszeit empfohlen werden. Davon sind die meisten mit einem ganzseitigen Foto illustriert. Nett sind die kleinen runden, bunten Plaketten neben der Zutatenliste. So sieht man auf einen Blick, welchem Element das Nahrungsmittel zugeordnet ist. Die Gerichte selbst sind durchweg schnell und einfach zuzubereiten und erfordern keine höheren Weihen der Kochkunst und auch keine Profiküchenausstattung. Es sind überwiegend vegetarische Gerichte, bis auf einige wenige Ausnahmen, in denen mit Huhn, Lamm oder Rind gekocht wird. Die Fotografien der Gerichte sind eher sachlich und nüchtern, geben aber dennoch einen guten Eindruck von den fertigen Gerichten. Nicht ganz gelungen ist die Hintergrundfarbe des Buches. Es ist eine Art weiß-lila-rosa, eine Farbe, die an Himbeerquark erinnert, und nicht wirklich mit den Gerichten harmoniert.

Ergänzt wird das Buch durch eine kleine Literaturliste und die Autorin nennt neben der eigenen Internet-Adresse noch zwei Links, unter denen man ErnährungsberaterInnen in Österreich und Deutschland finden kann, wenn man diese Kochweise von der Pike auf erlernen oder sich einen individuellen Ernährungsplan erstellen lassen möchte.

Das Buch ist empfehlenswert, um einen Einblick in die chinesische 5-Elemente-Ernährung zu bekommen und bietet interessante Rezepte von der Suppe über Hauptgerichte bis zu Desserts. Wie die Gerichte denn nun tatsächlich therapeutisch auf den Körper wirken - erfrischend, Energie nach unten bringend oder Säfte aufbauend - findet keine Erwähnung. So findet man auch keine Zuordnung zu bestimmten Störungen und Ungleichgewichten, wie etwa Nervosität, Blutmangel oder Müdigkeit. Aber das wird im Titel ja auch nicht explizit angekündigt - sondern es geht um die 5-Elemente-Küche durchs Jahr und dem wird das Buch allemal gerecht.

Sabine Seip



Softcover | Erschienen: 1. September 2008 | ISBN: 9783704023032 | Preis: 19,90 Euro | 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Milchallergie und LaktoseintoleranzSo schmeckt das Leben!Mein großes GesundheitskochbuchDie neue Diät - Das RezeptbuchDie 5-Elemente-Küche für Naschkatzen