Media-Mania.de

 Einfach kochen - Thai


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Viele Hobbyköche glauben, die asiatische Küche sei besonders kompliziert oder anspruchsvoll und verlange einiges an Know-how. Dass dem aber nicht so sein muss, will Jody Vassallo mit ihrem Kochbuch "Basic Thai", erschienen beim AT-Verlag, beweisen.

Die Optik - ein reizvolles, hochkantiges Format sowie eine edle und moderne weiße Aufmachung - kann schon beim ersten Betrachten und Durchblättern überzeugen. Auch die Idee, neben dem üblichen Inhaltsverzeichnis noch mal eine detailreichere Auflistung der Inhalte auf der Innenklappe des Covers anzubringen, die dann als Lesezeichen genutzt werden kann, ist sinnvoll. Weitere Pluspunkte heimst das Kochbuch ein, wenn man feststellt, dass es in der Einleitung nicht nur viele Fotografien gibt, die sowohl bestimmte Zutaten als auch wichtige Handwerksmaterialen für die Küche zeigen, sondern dass sogar Bild-für-Bild-Anleitungen zur richtigen Präparation eines neuen Woks und zum richtigen Reiskochen zu finden sind. Und zuletzt darf man sich darüber freuen, dass fast jedem Rezept eine Doppelseite gewidmet ist und jedes Gericht dem Leser mit einem meist ganzseitigen, sehr stilvoll hergerichteten Foto schmackhaft gemacht wird.

Nach der ausführlichen und sehr hilfreichen Einleitung sind die Gerichte in sechs Kapitel unterteilt:

- Suppen und Vorspeisen
- Gemüse
- Fisch
- Hähnchen und Ente
- Rind und Schwein
- Desserts

Der Leser hat die Wahl zwischen Frühlingsrollen und Fischkroketten, und er kann Hähnchen-Kokos-Suppe oder Tofu in verschiedenen Variationen zubereiten. Eine Reispfanne mit Meeresfrüchten und Hähnchen mit Chili und Basilikum gehören ebenso zum Repertoire des Buches wie gebratene Nudeln mit Rindfleisch und Austernsoße oder gebratenes Schweinefleisch mit Sojasprossen. Und zuletzt gibt es als süßen Abschluss ausgebackene Bananen, Kokosflan oder Klebreis mit Mango.

Aber sind die Rezepte auch wirklich so einfach und schnell zuzubereiten, wie Buchrückseite und Einleitung versprechen? Was die Schnelligkeit angeht, lässt sich wohl darüber streiten: Muss eine Zutat mariniert werden oder vor dem Verzehr abkühlen, so kommen nicht wenige Gerichte auf mehr als eineinhalb Stunden Zubereitungszeit. Für andere Rezepte rechnet man gerade mal fünfzehn Minuten. So sollte man sich darüber im Klaren sein, wie viel Zeit man zum Kochen veranschlagen will oder kann, und danach die Auswahl der Gerichte treffen.

Punkten kann das Buch dagegen mit guten Anleitungen und Alternativvorschlägen für bestimmte Zutaten. Die bereits erwähnte stilvolle Optik tut ihr Übriges dazu, einem beim Betrachten der Abbildungen das Wasser im Munde zusammenlaufen zu lassen. Außerdem ist die Auswahl der Rezepte vielfältig, so dass man einen guten Einblick in die thailändische Küche bekommt. Dabei ist die Zubereitung zumeist leicht nachzuvollziehen und beinahe ebenso leicht nachzukochen. Und dass die Zutaten eines Thai-Kochbuches etwas schwieriger zu besorgen sind, erklärt sich von selbst.

Wer noch keine Erfahrung mit der asiatischen und speziell mit der thailändischen Küche hat, sollte einen Blick in Jody Vassallos Buch "Basic Thai" riskieren. Vor allem die Einleitung ist sehr gelungen und bietet eine gute Hilfestellung. Aber auch die vielen wohlklingenden und lecker aussehenden Rezepte überzeugen. Lediglich die Zubereitungszeit ist entgegen dem Motto "einfach und schnell" manchmal doch etwas zu lang geraten.

Tina Klinkner



Softcover | Erschienen: 1. Januar 2009 | ISBN: 9783038004332 | Preis: 17,90 Euro | 160 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
DamaskusWokRezeptbox WokEinfach kochen - TapasEinfach kochen - Japanisch