Media-Mania.de

 Tante Semra im Leberkäseland

Geschichten aus meiner türkisch-deutschen Familie

Autoren: Lale Akgün
Sprecher: Doris Wolters
Verlag: Argon

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Lale Akgün ist Bundestagsabgeordnete eines Wahlkreises in Köln und islampolitische Sprecherin der SPD. Die 1953 in der Türkei Geborene kam mit neun Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. In "Tante Semra im Leberkäseland" erzählt sie, wie auch der Untertitel verheißt, Geschichten aus ihrer türkisch-deutschen Familie. Herausgekommen sind locker-leicht erzählte autobiografische Anekdoten, die einen kleinen Eindruck einer Einwandererfamilie aus der Türkei wiedergeben.
Es handelt sich hier eigentlich weniger um eine Integrationsgeschichte, wie man sie erwarten würde - nachdem das sehr unschöne Wort "Migrationshintergrund" ja zurzeit häufiger in aller Munde ist und in Köln der türkische Premier Tayyip Erdogan bei einer Rede großes Aufsehen erregte, als er von Integration und Assimilation sprach -, sondern vielmehr um die Vorzeigegeschichte einer Integration, wie sie im Bilderbuch stehen könnte. Akgüns Familie ist kultiviert, kontaktfreudig, integrationswillig und gebildet, die Mutter eine feine Kemalistin, die Kopftücher verabscheut und mehrere Sprachen spricht, der Vater ein gebildeter Zahnarzt, der den Traum vom Sozialismus träumt. Als die Familie in Deutschland eintrifft, kommt alsbald ein Deutschlehrer an vier Tagen die Woche ins Haus und die Kinder lernen blitzschnell die neue Sprache.

Es dürfte auch von vorneherein klar sein, dass eine Bundestagsabgeordnete in einem autobiografischen Roman keine Stolperfallen unterbringt. Damit soll allerdings nicht unterstellt sein, dass die Geschichten nicht der Wahrheit entsprächen. Weil die Anekdoten zwar witzig sind, aber hauptsächlich einfach "nett" und ohne besonderen Konfliktstoff oder aufsehenerregende Ereignisse, plätschert das Hörbuch die meiste Zeit ein bisschen vor sich hin. Sicher, Lale Akgün kann gewinnend erzählen und ihre Erinnerungen sind recht unterhaltsam, doch fehlt ein Knalleffekt, irgendetwas, das diese Geschichten von den kleinen Anekdoten unterscheidet, die jeder, der eine Familie sein Eigen nennt, auf Lager hat. Schließlich sind Erzählungen von Deutschtürken seit Jahren der große Renner, boomen Filme und Romane, und "Tante Semra im Leberkäseland" ragt hier nicht besonders heraus. Manches lässt einen allerdings schon schmunzeln, etwa das peinlich steife Ehepaar, dessen Bekanntschaft die frisch Eingewanderten in Deutschland machen, oder der spießige Bibelkreis, zu dem sie eingeladen werden. Kulturelle Verständnisprobleme gibt es hier eigentlich nicht so sehr bei der Immigration nach Deutschland, sondern sie sind türkisch-türkischer Natur - etwa wenn eine Cousine von Lale in eine klassische, sehr konservative Gastarbeiterfamilie einheiratet.
"Herrlich verrückt", wie der Klappentext verheißt, ist diese liebenswerte türkische Familie aber eigentlich nicht - und das schreibt jemand, der selbst mit einer türkischen Familie "verschwägert" ist -, sondern eher normal und eben nett anzuhören. Die titelgebende Tante Semra spielt eine weniger große Rolle, als man vermuten würde. Man hat ein wenig den Verdacht, als würde sich der lustige Titel bewusst an Jan Weilers großartigen Roman "Antonio im Wunderland" beziehungsweise dessen Vorgänger "Maria, ihm schmeckt?s nicht", anlehnen, denn auch dort geht es um eine verrückte (wenn auch fiktive) Familie, allerdings um eine italienische.
Gelesen wird das Hörbuch von Doris Wolters, die mit ihrer weichen, akzentuierten Stimme sehr angenehm vorträgt, wenn auch extrem ruhig für ein Hörbuch, das ein bisschen mehr Quirligkeit gut vertragen hätte.

Fazit: "Tante Semra im Leberkäseland" ist eine nett geratene Lesung von kleinen Familienanekdoten, unterhaltsam, aber auch nicht besonders herausragend. Auf den Clash der Kulturen zwischen Bosporus und Rhein wartet man vergebens, weil alles ganz wunderbar abläuft, von kleineren kulturellen Missverständnissen abgesehen.

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 3 | Erschienen: 01. Oktober 2008 | ISBN: 9783866105669 | Laufzeit: 227 Minuten | Preis: 19,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Wir tun es für GeldDie Bibel nach BiffEr ist wieder daFlieg Fisch, lies und gesundeHistorische Reisen