Media-Mania.de

 Gruselkabinett, Folge 34: Die obere Koje


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Aldous Brisbane ist schon häufig auf dem Seeweg gereist, ihn können eine etwas unbequeme Kabine und ein anscheinend seltsamer Kabinengenosse also nicht schockieren. Dennoch, mit der oberen Koje von Kabine 105 - die untere Koje belegt Brisbane selbst - scheint etwas nicht zu stimmen. Durch die Kabine weht bisweilen ein muffiger, brackiger Geruch nach Seewasser und Verfall, es ist nachts eiskalt und das Bullauge, das sich in der Wand befindet, will partout nicht geschlossen bleiben.
Nach einer ersten ungemütlichen Nacht, in der er kaum Schlaf findet, vertraut Brisbane sich dem Schiffsarzt Dr. Hollows an. Der bittet den jungen Mann inständig, Kabine 105 umgehend zu verlassen und den Rest der Reise in eine andere Kabine umzuziehen. Auch der Steward und der Kapitän des Schiffes scheinen an Gespenster zu glauben, denn sie raten Brisbane ebenfalls davon ab, in Kabine 105 zu bleiben. Was hat es mit der oberen Koje auf sich? Aldous Brisbane, von jeher abenteuerlustig und mutig, ist entschlossen, es herausfinden ?

Es scheint, als würde der Schatz an Gruselgeschichten vergangener Jahrhunderte, aus denen Titania Medien für die Reihe "Gruselkabinett" schöpft, nie zu Ende gehen. Folge 34, "Die obere Koje", ist ein Hörspiel nach einer gleichnamigen Geschichte aus dem Jahr 1894, geschrieben von Francis Marion Crawford; sie erschien unter dem Titel "The Upper Berth?.
Wie man es aus dieser Reihe gewohnt ist, gibt es hier keinen handfesten Horror, blutige und gewalttätige Szenen sucht man eigentlich vergeblich - stattdessen gibt es eine feine und rundum gelungene Inszenierung einer schaurigen Geschichte, die man sich am besten bei einer Seereise zu Gemüte führen sollte. Doch auch zuhause im heimischen Bett, am besten im Dunkeln, dürfte "Die obere Koje" ihre volle Wirkung entfalten. Nach heutigen Verhältnissen ist das Ende zwar nicht besonders spektakulär, dennoch ist hier eine schöne, runde und unterhaltsame kleine Erzählung vertont worden.
Die Hörspiele der Serie "Gruselkabinett" bestechen vor allem durch ihre sorgfältige, liebevolle und atmosphärisch dichte Inszenierung und die hochkarätigen Sprecher. Auch hier entdeckt man schnell die eine oder andere bekannte Stimme, unter anderem Axel Malzacher als Aldous Brisbane - der Sprecher hat bereits Brad Pitt, Cary Elwes oder Josh Brolin seine Stimme geliehen - oder Jürgen "Michael Caine" Thorman als Schiffsarzt Dr. Hollows. In weiteren Rollen sind Peter "Jeff Daniels" Reinhardt, Tobias "Ben Wishaw" Nath, Markus "Colin Farrell" Pfeiffer, Uwe "Hugh Grant" Büschken und Uli "Omar Sharif" Krohm zu hören.
Ebenfalls hervorzuheben ist das Cover, illustriert von Firuz Askin. Das Bullauge mit dem Totenschädel ist plakativ und effektvoll und macht direkt Lust darauf, diese Geschichte anzuhören.

Fazit: Fans der Serie "Gruselkabinett" wird "Die obere Koje" mit Sicherheit gefallen. Gelungen inszeniert und gespielt, mit effektvollen Geräuschen und tollen Stimmen bietet dieses Hörspiel zwar keinen schieren Horror, aber sechzig Minuten atmosphärische Gruselstimmung der altmodischen Art.

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. April 2009 | FSK: 14 | ISBN: 9783785738245 | Laufzeit: 60 Minuten | Originaltitel: The Upper Berth | Preis: 8,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
VerhextFrankenstein, Teil 2Das Schloss des weißen LindwurmsDer FreischützJagd der Vampire