Media-Mania.de

 Deutsche Erfinder


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ton


Große Erfinder und Entdecker hat es in Deutschland immer wieder gegeben, schon lange, bevor die Briten in der so genannten Gründerzeit versuchten, das neu gegründete, wirtschaftlich aufstrebende Kaiserreich auszubremsen, indem sie deutsche Produkte mit dem Aufdruck "Made in Germany" kennzeichneten, um vor diesen angeblich minderwertigen Waren zu warnen.
Dass sich der Aufdruck jedoch als Qualitätssiegel für innovative Qualitäts-Handelsgüter bewähren würde, hatte man jenseits des Ärmelkanals nicht vorausgesehen. Dies lag nicht zuletzt an den vielen einträglichen Erfindungen, die zu jener Zeit in Deutschland gemacht und rasch vermarktet wurden.
Einige Erfindungen aus deutschen Landen und ihre Urheber werden im vorliegenden Hörbuch vorgestellt: darunter der Buchdruck und Johannes Gutenberg, Grundlagenforschung durch die Universalgenies Goethe und Humboldt, der Kaffeefilter als schlicht-praktische Erfindung einer Hausfrau, die Entdeckungen von Röntgen und Koch, Erfindungen aus dem Bereich der Telekommunikation und künftige Forschungsansätze.
Dazwischen findet man philosophische Gedanken zum Erfinden und Erfindergeist an sich. Konzipiert ist das Buch als Dialog zwischen dem fiktiven Buchautor Max Forster, gesprochen von Dietmar Mues, und der ebenso fiktiven Wissenschaftsjournalistin Pia Blumenbach alias Hannelore Hoger. Die hochwertige Musikuntermalung ergänzt den Text sehr angenehm.

Es ist zweifelsfrei eine gute Idee, in Zeiten wirtschaftlicher Rezession auf die Macht von Erfindungen hinzuweisen und aufzuzeigen, dass Deutschland seinen wirtschaftlichen Aufstieg ganz wesentlich seinen Erfindern, Forschern und Ingenieuren verdankt. Somit kann dieses Hörbuch jungen Menschen Mut machen, entsprechende Studiengänge anzutreten, die derzeit, sehr zuungunsten der weiteren Entwicklung der Forschungs- und Wirtschaftsnation Deutschland, aus der Mode gekommen sind - eine gepflegte Technikfeindlichkeit gehört zum guten Ton.
Den politisch Überkorrekten wird die Betonung des deutschen Anteils an Bahn brechenden Erfindungen nicht gefallen, alle anderen werden sich bewusst machen, welches Potenzial nach wie vor in wissenschaftlich kreativen Gehirnen steckt; genau dies bezweckt das hier besprochene Hörbuch.
Erzählungen über Erfindungen werden von philosophischen und wirtschaftshistorischen Einschüben abgelöst, die sich nach Ansicht der Rezensentin öfters etwas zu sehr in die Länge ziehen; besser hätte man wohl noch manche weitere interessante deutsche Erfindung und deren geistige Väter (oder vielleicht Mütter) eingefügt, von denen es zu Genüge gibt, denn der geringe Umfang der CD lässt nicht allzu viel Spielraum. Schließlich lautet der Titel "Deutsche Erfinder" und nicht "Vom Wesen deutscher Erfindungen, technischer Innovationen und der Erfindung an sich". Verblüffend sind manche Hintergrundinformationen dennoch, etwa der Niederschlag der engen Verbundenheit Sachsens mit Metallgewinnung und Maschinenbau in Wagners Opern, und jeder Hörer wird viel Wissenswertes entdecken.
Was die Gestaltung als Hörbuch angeht, so ist dieses Buch ausgesprochen hochwertig. Die Dialoge sind abwechslungsreich und unterhaltsam und mit ausgezeichneten Sprechern besetzt, Musik und Geräuschkulisse gut gewählt und umgesetzt - hieraus resultiert auch der relativ hohe Preis. Die Aufmachung wirkt geradezu edel; zu diesem Eindruck trägt nicht nur die sehr ansprechende Hülle bei, sondern auch das aufwändig gestaltete, informative Booklet.
Insgesamt also ein empfehlenswertes Hörbuch zu einem eher ungewöhnlichen, doch sehr interessanten Thema.

Regina Károlyi



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. April 2009 | ISBN: 9783940665126 | Laufzeit: 76 Minuten | Preis: 24,00 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Israel hörenSinti und Roma hörenRussland hörenGriechenland hörenSpanien hören