Media-Mania.de

 Disneys Hall of Fame, Band 13: Vicar 2


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Vicar dürfte neben Carl Barks einer der populärsten Zeichner im Auftrag von Disney sein. Sein Werk umfasst zwar wesentlich mehr Comics, unter anderem hat er auch Petzi (den Bären in der Latzhose) gezeichnet und Comicstrips für chilenische und spanische Tageszeitungen, aber alleine sein Werk bei Disney umfasst über 900 Geschichten und mehr als 10.000 Seiten.
In diesem zweiten Band zu Vicar in der Reihe Hall of Fame wird das Spätwerk vorgestellt. Insgesamt finden sich fünfzehn Geschichten versammelt. Alle drehen sich um Donald Duck und seine teils absurden, teils tragischen Abenteuer. Fast alle kann man unter das Sprichwort "Wie gewonnen, so zerronnen." stellen. Dabei erweist sich Vicar als einfallsreich und detailverliebt. Donald Duck ist eben eine Ente von trauriger Gestalt; Vicars Lieblingsbuch Don Quichotte und die berühmteste Ente der Welt treffen sich hier.
Vicar selbst schreibt ein Vorwort, danach führt Wolfgang Fuchs in das Werk des Zeichners ein. Dann aber meldet sich Donald selbst zu Wort: ob Dagobert von einem Gauner hypnotisiert wird, er Daisy ein romantisches Ständchen bringen will, er beim Film eine Statistenrolle annimmt oder ein seltsamer Meteorit eine gefräßige Mottenart auf die Erde bringt, stets mischt Donald mit seinen tölpelhaften Ideen seine Umwelt auf und steht am Ende so klug da wie zuvor: ein Tor, aber ein liebenswürdiger Tor.
Mit von der Partie ist bisweilen auch Daniel Düsentrieb, der Donald mal in ein Entenkind verwandelt und mal Stühle zum Leben erweckt, die dann eine Revolution anzetteln. Tick, Trick und Track als ewig neunmalkluge Neffen und die Panzerknacker dürfen natürlich nicht fehlen. In Ein Mann von Format trifft Donald seinen Lieblingsrivalen Gustav Gans mit einem besonders fiesen Trick, der dann aber vollständig nach hinten losgeht.

Vicar gehört zu den besten und kurzweiligsten Zeichnern im Disney-Universum. Seine Geschichten sind pointiert, die Zeichnungen detailverliebt, aber nicht überladen. Fast jeder Erwachsene, der mit den Ducks aufgewachsen ist, wird sich an das eine oder andere Comic aus diesem Band erinnern. Es ist eine wunderbare Zusammenstellung von Klassikern. Selbstverständlich ist es auch für Kinder sehr geeignet.

Frederik Weitz



Hardcover | Erschienen: 1. April 2008 | ISBN: 9783770431649 | Preis: 17,00 Euro | 175 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die DucksLütt Obelix op grote FohrtLiebe, Lust und LeidenschaftGustav GansDon Rosa 4