Media-Mania.de

 Italien - typische Rezepte


Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung


Auf insgesamt 96 Seiten stellt dieses kleine Büchlein im Format von 11x18cm italienische Rezepte aus neun Regionen vor: Venetien, Lombardei, Emilia-Romagna, Ligurien, Toskana, Latium, Kampanien, Apulien und Sizilien.

Bevor die einzelnen Rezepte vorgestellt werden, führt eine Doppelseite den Leser in das Thema des Buches ein. Hier sind es vor allem die verschiedenen Gänge eines typisch italienischen Essens, die Bedeutung der Geselligkeit und Unterhaltung beim Essen sowie Käse und Wein, auf die ein wenig eingegangen wird.

Eine jede Region Italiens wird kurz umschrieben, bekannte Städte, geographische Lage, Besonderheiten in Bezug auf klimatische Verhältnisse und häufig auftretende Zutaten benannt. Für diese Beschreibungen wird jedoch stets nur eine Buchseite verwendet, was eine nur stichwortartige Beschreibung möglich macht.

Ein jedes Rezept wird mit Zutaten und Anleitung beschrieben, allerdings ist nicht jedes Rezept bebildert, Nährwertangaben fehlen vollständig und nur in der Einleitung findet sich der Hinweis, dass die Rezepte in der Regel für vier Personen ausgelegt sind.
Die Anleitungen sind ebenso wie die Regionsvorstellungen sehr knapp gehalten, eher stichwortartig, dabei - wohl um Platz zu sparen - auch mit nur wenigen Absätzen übersichtlicher gestaltet.

Eine genauere Unterteilung der insgesamt 56 vorgestellten Rezepte nach Gang oder Hauptzutat gibt es nicht, auch das abschließende Rezeptregister ist nicht auf einen Blick zu lesen, da die Angaben wechselnd mal eine, mal zwei Zeilen in Anspruch nehmen.

Die einzelnen Gerichte sind nicht sonderlich exotisch, sondern nutzen zumeist erhältliche und auch günstige Zutaten, sind ebenso selten aufwändig. Sie eignen sich für die ganz normale Alltagsküche, nicht unbedingt für Gäste oder ein Essen, das Urlaubserinnerungen wach rufen soll.
Pasta und Pizza wurde größtenteils ausgespart, was nicht weiter schlimm ist, allerdings hat man nicht unbedingt guten Ersatz dafür präsentiert, sondern zeigt eher simple und teils sogar ausgesprochen unkreative Gerichte der italienischen Küche, die sich eine Aufnahme in ein solches Kochbuch sicher nicht erträumt hätten.

Insgesamt ein nicht wirklich brauchbares Buch für die Alltagsküche, selbst wenn man es günstig erstehen kann. Bezüglich seines Themas ist dieses Büchlein unzureichend. Wer ungeübt in der Küche ist, wird Probleme mit den stichwortartigen Anleitungen haben; wer hingegen gern und viel kocht, wird von der Auswahl gelangweilt sein.

Tanja Elskamp



Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover
Fondue und RacletteRömertopfSchnell & einfachDie GenussformelItalien - typische Rezepte