Media-Mania.de

 Point Whitmark, Folge 1: Point Whitmark 1. Box

Die Bucht der 22 Schreie - Die rote Hand des Teufels - Die Insel der letzten Rache


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Die erste Sammelbox der Hörspielserie Point Whitmark enthält die Folgen "Die Bucht der 22 Schreie", "Die rote Hand des Teufels" und "Die Insel der letzten Rache".

"Die Bucht der 22 Schreie"
Vor über dreißig Jahren ging ein Frachtschiff vor der Küste von Point Whitmark unter. Damals kamen die Ermittlungen zu dem Schluss, dass es ein Unfall war, doch Jay Lorence, Derek Ashby und Tom Cole, drei Freunde und Betreiber eines kleinen Radiosenders, rollen den Fall wieder auf und kommen dabei zu einem ganz anderen Ergebnis. Scheinbar wurde das Schiff absichtlich auf das Riff gelockt - doch warum und von wem? Und wer versucht die drei Jungen so dermaßen einzuschüchtern?

Das erste Abenteuer, der Auftakt für eine mittlerweile 26 Folgen starke Jugendserie - oder "wie alles begann". Die Charaktere werden etwas vorgestellt und sofort in der ersten Folge wird aufgezeigt, dass Point Whitmark sich von anderen Jugendhörspielserien absetzt. Die Protagonisten werden nicht mit Samthandschuhen angefasst und liefern direkt bei ihrem ersten Auftritt einen spannenden und guten Fall, welcher durchaus zeigt, dass die Verbrecher in dieser Serie auch wirklich "böse" sind.

"Die rote Hand des Teufels"
Erst sehen einige Menschen eine Elfenerscheinung und dann geht der "Oxman" um. Autos und Gebäude werden mit Blut beschmiert und auf einmal wimmelt es von Schlangen in dem kleinen Städtchen an der Küste - das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen. Als dann auch noch ein Tourist vom Oxman entführt wird und dieser den Weltuntergang vorhersagt, bricht Panik aus - können Tom, Jay und Derek das Rätsel um den Oxman lösen?

Dies ist der Auftakt für eine immer wiederkehrende Thematik in der Point Whitmark-Welt: Das scheinbar Übernatürliche legt sich mit den drei Jungen an, die sich aber recht wacker schlagen. Während das Rätsel um die Elfen recht schnell gelöst wird, bleibt bis zum Schluss offen, warum der Oxman aufgetaucht ist und wer dahinter steckt. Spannend und gruselig gestaltet bietet diese Folge eine gute Unterhaltung.

"Die Insel der letzten Rache"
In der Gemeinschaftskasse der drei Jungen sieht es mau aus und so kommt ihnen ein lukratives Angebot gerade recht: Die Isle of Joy ist eine Insel, welche zu einem Vergnügungspark umgebaut wurde, und die Jungen sollen dort mit einem eigenständigen Radioprogramm mit für die Unterhaltung der Besucher sorgen. Doch kaum ist die erste Vorfreude verflogen, da entgehen die Jungen knapp einem Unfall. Oder war es Absicht, dass die beiden Fähren beinahe kollidiert wären? Die Jungen ermitteln und entdecken so einiges, was sie beinahe Kopf und Kragen kostet ...

Die letzte Folge der Box bringt die drei Reporter ordentlich ins Schwitzen und reißt den Hörer in einer starken Handlung mit. Wer versucht auf der Insel Terror zu verbreiten und riskiert dabei achtlos Menschenleben - und aus welchem Grund? Die Folge bietet Spannung und Action - ein gelungener Abschluss der Dreierbox.

Die Sprecher bieten insgesamt eine starke Leistung, vom süßen Töchterlein über den ruppigen Sheriff bis zu den drei Jungen, alle Stimmen passen und wirken. An der einen oder anderen Stelle, zum Beispiel bei Mrs. Chapman, wird ein wenig übertrieben, aber es bleibt im Rahmen der Serie. Musikalisch können andere Serien sich ein paar Scheiben von Point Whitmark abschneiden, die eingesetzte Musik und auch die Effekte können überzeugen. Auch die Aufmachung der Box ist gelungen, die drei CDs werden in einer Dreierbox ausgeliefert und ein kleines Booklet gibt die Sprechernamen preis, während innen die Folgen vier bis einundzwanzig abgebildet werden.

Insgesamt bietet diese Dreierbox einen sehr günstigen Einstieg in die Abenteuer der drei Reporter von "Point Whitmark, dem Sender, der heißt wie die Stadt". Wer sich schon immer mal gute Jugendhörspiele anhören wollte, in denen die Verbrecher auch wirklich böse sind, der sollte zugreifen - Point Whitmark ist ein Erlebnis.

Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 3 | Erschienen: 01. März 2009 | FSK: 8 | Laufzeit: 190 Minuten | Preis: 12,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Der Bund des ZornsDie Diener der PestDer Duft der FinsternisEiland der GespensterDie fiebrigen Tränen