Media-Mania.de

 Horror Collection, Folge 4: Horror Collection 4

Der Teufel von Rudow; Darkhunters; Praying Mantis


Cover
Gesamt +++--
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Drei Horrorfilme zum Preis von einem verspricht die "Horror Collection" in ihrer vierten Auflage. Diesmal werden die folgenden Filme für einen unterhaltsamen Abend angeboten:

"Der Teufel von Rudow"
Ein junges Berliner Pärchen bekommt zufällig mit, dass einer ihrer Nachbarn sich merkwürdig verhält. Zuerst beobachten die beiden, wie der Nachbar eine ganze Tüte voller Burger auf ein verwahrlostes, aber gesichertes Gelände wirft, etwas später spitzt sich die Geschichte zu, da die beiden vermuten, dass der Nachbar einen Jungen entführt hat und dort festhält. Das Pärchen versucht zu helfen und rutscht dabei immer tiefer in den Sog von Ereignissen, die sie nicht richtig verstehen ...
Ein typischer Low-Budget-Film, wie man ihn schon etliche Male gesehen hat. Eine Vermutung leitet ein kleines Abenteuer ein, wobei bei dieser Produktion eher die Selbstironie im Vordergrund steht. Viele flache, aber unterhaltsame Sprüche und einige witzige Szenen wie beispielsweise eine Verfolgungsjagd auf einem Abenteuerspielplatz sorgen für kurzweilige Unterhaltung statt Gruselspaß - trotzdem nett gemacht.

"Darkhunters"
Ein Darkhunter ist ein Kopfgeldjäger für die Seelen von Verstorbenen. Kaum ist Charles tot, so interessieren sich die Darkhunters für seine Seele und er ist vorerst ganz auf sich allein gestellt - bis er auf Carol trifft, die ihm scheinbar helfen will, den Kampf um seine Seele zu bestreiten.
Skurrile Kreaturen und eine vergleichsweise ernstzunehmende Geschichte warten hier auf den Zuschauer. Der Film versucht sich nicht selbst lächerlich zu machen, sondern erzählt eine durchaus unterhaltsame und spannende Story. Die Idee kann sich sehen lassen und mit etwas Popcorn auf der Couch ist "Darkhunters" durchaus zu genießen.

"Praying Mantis"
Eine menschliche Gottesanbeterin wandelt unter den Menschen. Als sie Julien, ein weiteres mögliches Opfer, kennenlernt, verändert sich alles. Wer sich mit der Anbeterin einlässt, erlebt nicht nur heiße erotische Abenteuer, sondern lässt auch auf dem Höhepunkt des Aktes sein Leben, damit die Gottesanbeterin weiterleben kann. Da sie sich allerdings in Julien verliebt hat, beschließt sie, sich einen anderen für ihre Gelüste zu suchen ...
Die ewige Verbindung, die in so vielen Horrorfilmen stets erneuert wird, findet auch in diesem Film zueinander. Liebe, Sex und Gruselspaß. Während die Gottesanbeterin ihre Opfer erst liebt und dann umbringen will, bekommt der Zuschauer eben beides hautnah zu sehen. Die Story ist nicht wirklich neu oder originell, aber sie ist interessant und ansprechend umgesetzt worden. Dies ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch Produktionen mit wenig Budget Spaß bereiten können, die Effekte rund um das Gartenhaus können sich sehen lassen.

Insgesamt bleibt die Horror Collection ihren Ansprüchen treu. Drei weitere Low-Budget-Produktionen gibt es hier zu einem sehr guten und angemessenen Preis zu erstehen. Wer auf etwas kitschigere und leicht splashige Filme steht, wird hier durchaus (erneut) Unterhaltung finden. Nachdem die dritte Box etwas abgedrehter war, bietet die vierte Auflage eine etwas genretypischere Filmauswahl.

Nicolas Gehling



DVD | Disc-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. April 2009 | FSK: 16 | Laufzeit: 260 Minuten | Preis: 11,99 Euro | Untertitel verfügbar in: - | Verfügbare Sprachen: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Horror Collection 1Horror Collection 2Horror CollectionDarkhuntersHorror Collection 3