Media-Mania.de

 Detektiv Conan 8


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Conan, Ran und Kogoro Mori haben von Professor Agasa eine Woche Urlaub in einem Luxushotel geschenkt bekommen. Dort angekommen entpuppt sich der Urlaub als Kriminalspiel. Acht Teilnehmer sollen herausfinden, wer als "Baron der Finsternis" kleinere Zwischenfälle inszeniert. Des weiteren bekommt der Gewinner eine Diskette mit einem sehr wertvollen und effektiven Computervirus. Alle Teilnehmer haben ein persönliches Interesse an dem Virus und seinem Programmierer. Sie haben entweder viel Geld oder einen Angehörigen verloren, als der Virus vor einigen Jahren großen Schaden anrichtete.
Die kleineren Zwischenfälle entpuppen sich als schwerwiegende Anschläge. Der Täter verkleidet sich als "Baron der Finsternis", eine Romanfigur von Conans Vater.
Erst schubst er Conan vom Balkon, der fällt aber glücklicherweise in den Pool. Dann ermordet er einen der Teilnehmer. Spektakulär fällt der Mann aus einem der oberen Stockwerke des riesigen Hotel-Komplexes genau auf das Schwert eines Reiterstandbildes vor dem Haupteingang.
Besonders verdächtig macht sich ausgerechnet ein berühmter Karate-Kämpfer, ein Idol Rans. Doch Conan ist sich seiner Sache sicher: Der Täter ist viel raffinierter als es den Anschein hat.

Der zweite Fall beginnt mit einer Einladung zu einer Hochzeit. Rans Musiklehrerin an der Teitan-Schule heiratet den Erben eines Industrie-Imperiums. Gegner dieser Heirat sind offensichtlich die Ex-Freundin des Bräutigams und der Vater der Braut, der Chef des Polizeipräsidiums, Kiyonaga Matsumoto. Sieben Personen besuchen die Braut kurz vor der Hochzeit in ihrem Zimmer. Als der letzte Gast den Raum verlassen hat, bricht die Braut wie tot zusammen. Sie ist vergiftet worden. Nur das beherzte Eingreifen Conans, der das Gift erkennt und als Gegengift den Mund der Braut mit einem eiweißhaltigen Getränk ausspült, rettet ihr Leben.
Nur sieben Personen hatten die Möglichkeit, ihr das Gift in ihr Getränk zu geben. Ein Video, das Sonoko, Rans Freundin, gemacht hat, erlaubt eine minutiöse Darstellung der Besuchsreihenfolge. Aber wer mischte das Gift in den Tee der Braut?
Nur Conan findet heraus, wie der Täter vorgegangen ist. Conan betäubt Sonoko und löst mit Hilfe seines Stimmverzerrers den Fall.

Der achte Band der Manga-Reihe von Gosho Ayoma hat einen zentralen Fall vorzuweisen, dessen Kernidee darauf hinausläuft, dass ein Toter vom zwanzigsten Stock eines Hochhauses so herunterfällt, das er genau mit der Körpermitte auf dem emporgereckten Schwert einer Statue aufgespießt wird. Sogar eine Demonstration dieses Geschehens mit Stofffiguren funktioniert perfekt. Leider ist das auch das Hauptmanko dieser Tätersuche. Es drängt sich der Verdacht auf, dass der Autor immer stärker Tatorte und Tatabläufe konstruiert, die sich grafisch beeindruckend in Szene setzen lassen. Wahrscheinlichkeit, Machbarkeit und Plausibilität spielen offensichtlich immer weniger eine Rolle. Dies ist sehr schade, hat der Autor doch in einigen Kriminalfällen der sieben Vorläufer-Abenteuer bewiesen, dass er psychologischen Aufbau, Spannung, Effekte und Schlüssigkeit miteinander verbinden kann. Leider nicht in diesem achten Band.
Doch der zweite Fall erweist sich als Glücksgriff. Er lohnt den Kauf dieses Buches. Unglaublich, wie Conan den Fall löst, unfassbar, welche tragischen Abgründe hinter dem Mordversuch an der Braut stecken. Zum Weinen schön, wie der Fall fortgeführt wird und rührend, wie sich die Dinge doch noch zum Glück aller Beteiligten entwickeln.
Ein Kleinod unter den lautsprecherischen, überkomplizierten Fällen, in denen viele Tote und komplexeste Tathergänge die Regel sind. Er ist leise, ein Schauplatz und sieben Personen genügen. Doch er ist brilliant komponiert und voller Gefühl erzählt.

Im Anhang sind diesmal drei Folgen des Lexikons der Meisterdetetktive abgedruckt. Folgen Sechs und Sieben fehlten in den vorhergehenden Bänden und sind in Band Acht angehängt.
Folge Sechs beschäftigt sich mit Kosuke Kindaichi von Seishi Yokomizo. Folge Sieben mit dem weltberühmten Inspektor Columbo und Folge Acht mit Heiji Zenigata von Kodo Nomura.

Stefan Erlemann



Taschenbuch | Erschienen: 1. Dezember 2002 | ISBN: 9783898853897 | Originaltitel: Meitantei Conan, Vol 8 | Preis: 5 Euro | 172 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Detektiv Conan 3Detektiv Conan 5Detektiv Conan 4Detektiv Conan 6Detektiv Conan 9