Media-Mania.de

 Silver Surfer

Regisseure: Tony jr. Pastor
Verlag: Rough Trade

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Norrin Radd nimmt ein schweres Opfer auf sich, als er sich zu Galactus' Diener macht, um seine Welt zu retten. Zenn-La hat so viel Energie, dass das riesige Wesen diesen Planeten als seine Nahrungsquelle ausgewählt hatte, doch Norrin wollte das nicht hinnehmen. Deswegen bietet er Galactus an, für ihn Welten zu suchen, die er als Nahrungsquelle nutzen kann, dafür soll Zenn-La verschont bleiben. Galactus nimmt das Angebot an und verleiht Norrin Radd kosmische Kräfte. Er verwandelt ihn in den Silver Surfer, ein Wesen, das keine Nahrung braucht und einzig dafür geschaffen wurde, ihm zu Diensten zu sein. Doch leider nimmt Galactus ihm mehr, als Norrin erwartet hätte, er hat als Silver Surfer nämlich auch keine Erinnerungen mehr an seine Heimat und die Menschen, die ihm einst etwas bedeutet haben. Deswegen kann er nun auch sein edelmütiges Ziel, Galactus nur zu Welten zu führen, auf denen kein intelligentes Leben existiert, nicht mehr verfolgen und wird deswegen zum Schrecken der Galaxie.

Doch der Silver Surfer findet keinen Frieden und so kommt es eines Tages doch dazu, dass er durch äußere Einflüsse seine Erinnerungen wiedererlangen soll. Er merkt, dass er von Galactus verraten wurde und stellt sich seinem Schöpfer zum Kampf. Die Konfrontation endet damit, dass Galactus den Silver Surfer ziehen lässt, ihn jedoch dazu verflucht, dass er seine Heimat niemals wiedersehen soll. So beginnt für den Surfer eine abenteuerliche Suche nach dem, was er liebt. Und auf seinem Weg wird er sich mancher Gefahr stellen müssen und neuen und alten Feinden begegnen, aber er wird auch Freunde finden.

Der „Silver Surfer“ hatte seinen ersten Auftritt bereits im Jahr 1966, wo er in der Comicserie „Die fantastischen Vier“ auftauchte. Aus diesem Zusammenhang dürfte er auch den meisten bekannt sein, allerdings eher aufgrund der 2007 entstandenen Realverfilmung. Bevor er es ins Kino schaffte, durfte man den „Silver Surfer“ allerdings bereits in Form einer Zeichentrickfilmserie im Fernsehen bewundern. 1999 wurde sie in Deutschland erstmals ausgestrahlt, nun liegt sie komplett auf dieser Doppel-DVD vor. Sofern man hier von „komplett“ sprechen kann, denn es sind zwar alle dreizehn Folgen in der Box zu finden, also alle, die jemals entstanden sind, doch leider ist die Serie damit keineswegs abgeschlossen. Ursprünglich war eine Fortsetzung geplant, weswegen man die letzte Folge der Season mit einem Cliffhänger beendete. Dieser wird nun leider nicht aufgelöst und die Handlung ist kaum abgeschlossen zu nennen, da alle großen Fragen noch offen sind.

Trotzdem lohnt sich die Anschaffung dieser DVDs, denn das, was man hier zu sehen bekommt, macht einfach Spaß und wird das Herz eines jeden Superhelden-Fans höher schlagen lassen. Die Serie ist bereits zehn Jahre alt, was man durchaus merkt, doch ihre Umsetzung ist absolut gelungen und entspricht dem Medium „Fernsehen“, für das sie gemacht wurde. Man bekommt ein kosmisches Digital-Farb-Spektakel vom Feinsten präsentiert. In intensiven Farben erstrahlen das Weltall und seine Bewohner und man merkt der Serie deutlich an, wie viel Spaß ihre Macher beim Erstellen der bombastischen Bilder hatten.

Auch die Handlung ist spannend erdacht, zeigt sie doch mal einen komplett anderen Superhelden und eine Welt, die unendliche Möglichkeiten bietet, dem Universum sind schließlich keine Grenzen gesetzt. Der „Silver Surfer“ ist in den unendlichen Weiten des Alls unterwegs und begegnet vielen verschiedenen Wesen, mal sind sie freundlich, mal kriegerisch, mal sehen sie uns Menschen ähnlich, mal sind sie völlig anders, zum Beispiel eine kristalline Masse.

Die DVD-Box ist passend zum Thema gestaltet. Sowohl die Rückseite der DVD wie auch der beiliegende Episodenguide sind wie Comics aufgemacht. Selbst das DVD-Menu entspricht diesem Look. So ist ein Fan-Item entstanden, das man gerne sein Eigen nennt.

Fazit: Wer Spaß an digitalen Science-Fiction-Welten in greller Frabpracht hat, kann kaum eine bessere Wahl treffen, doch auch Fans des „Silver Surfers“ oder generell des Marvel-Superhelden-Universums werden an dieser DVD nicht vorbeikommen. Man muss leider nur in Kauf nehmen, dass die Handlung nicht abgeschlossen ist.

Bine Endruteit



DVD | Disc-Anzahl: 2 | EAN: 5021123128100 | Erschienen: 25. Juni 2009 | FSK: 6 | Laufzeit: 263 Minuten | Originaltitel: Silver Surfer | Preis: 22,97 Euro | Untertitel verfügbar in: Finnisch, Dänisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch | Verfügbare Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Original Spider-ManMarvel Super Hero SquadSpider-Man, Staffel 5MarvelsSilver Surfer