Media-Mania.de

 Simpsons Comics, Band 153: Erbarmen! Die Szyslaks kommen

Serie: Simpsons Comics, Band 153
Autoren: Matt Groening
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Wer ist Moe eigentlich wirklich?
Als sein Bruder die Bar betritt, schickt Moe Homer vor, um ihn abzuwimmeln, da er mit seiner Familie und seiner ehemaligen großen Liebe nichts mehr zu tun haben will. Doch dann packt Moe die Neugier und er lässt sich auf ein Wiedersehen ein, bemerkt dabei aber nicht, um was es wirklich geht. Bevor er sich versieht, steckt Moe bis zum Hals in Schwierigkeiten und ist kurz davor, alles zu verlieren, was er besitzt: die Bar.
Gut, dass er einen Freund wie Homer hat, der an seiner Seite versucht, Moes Existenz zu retten.

Simpsons Comic 153 "Erbarmen! Die Szyslaks kommen" bietet für Simpsonsfans eine interessante Vertiefung des Charakters Moe - nett zu lesen, aber auch nichts Besonderes.

Moe wird vor vollendete Tatsachen gestellt, als sein Bruder eines Tages unverhofft die Bar aufsucht. Der Leser ist begierig zu erfahren, ob es wirklich Moes Familie ist und warum Moe sich vor ihr versteckt. So erzählt der markante Barkeeper eine Geschichte, wie sie nur bei den Simpsons vorkommen kann. Interessant und unterhaltsam wird das Leben von Moe beleuchtet, bevor es zur eigentlichen Handlung kommt: Moe ist Opfer einer Intrige und läuft blindlings in sein Verderben. Gut, dass Homer und der typische Simpsons-Humor auf seiner Seite sind.

Inhaltlich ist die Geschichte in Ordnung, die Seiten mit dem Abenteuer sind schnell gelesen. Nett inszeniert und wie gewohnt ordentlich gezeichnet. Dabei lohnt es sich durchaus immer wieder, die Geschichte noch einmal durchzublättern, da an sehr vielen Stellen witzige Anspielungen in die Handlung eingebaut worden sind.
Etwas mehr Zeit sollte dem Comic-Infoteil gewidmet werden. Hier gibt es interessante Fakten zum Comic, einige Erklärungen zu den gemachten Anspielungen und ein Kurzportrait von Moe. Weiterhin einen aktuellen Episodenguide, ein längeres Interview mit einem Simpsonsfan (Star-Koch Stefen Henssler) und zu guter Letzt die gelben Blätter, auf denen Leserfragen ausführlich und mit viel Hingabe beantwortet werden.

Insgesamt ist das Heft seinen Preis (2,99 Euro) durchaus wert, auch wenn der "coole Bart Fun-Ball" nur bedingt etwas taugt. Ein aufblasbarer, 25 Zentimeter großer Wasserball ist eine nette Geschichte, mehr aber auch nicht. Die Geschichte ist okay und die Infos wirklich gut. Die Fragen werden freundlich und detailliert beantwortet. Alles in allen nicht schlecht, aber auch nicht umwerfend.

Nicolas Gehling



Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Lisa BuchHoodoo Voodoo BuuhahaaThe SimpsonsThe Simpsons Galerie der Meisterwerke - Das erste PosterbuchBartimäus: Das Amulett von Samarkand