Media-Mania.de

 Basiswissen Archäologie

Theorien, Methoden, Praxis


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Im Allgemeinen begegnet dem an Geschichte und Vorgeschichte Interessierten die Archäologie eher am Rande beziehungsweise indirekt, nämlich immer dann, wenn Funde und deren korrekte Datierung und Interpretation Rückschlüsse auf Aspekte einer Kultur und Epoche zulassen. Wie Archäologen Daten gewinnen, erfährt der Laie hingegen selten. Dies ist jedoch höchst interessant, denn solches Wissen kann unter anderem dazu dienen, dass interessierte Laien die Arbeit an komplexen Fundstätten zu würdigen wissen und andererseits Sensationsmeldungen aus den einschlägigen Medien kritisch interpretieren können.
Das vorliegende Buch gibt eine Einführung in die Methodik der Archäologen, anhand derer sich Theorien aufbauen oder bestätigen lassen.
Zunächst geht es darin um Grundlegendes: um die Geschichte der Archäologie, insbesondere um bedeutende Forscher, um Gegenstände, die als archäologische Zeugnisse dienen, und die Gründe dafür, dass diese erhalten blieben; eng damit verbunden, um die Orte, die sich als Ausgrabungsstätten ergeben oder anbieten, und die hierzu angewandten Methoden, und nicht zuletzt um die mittlerweile zahlreichen, jedoch mit Grenzen und Einschränkungen versehenen Möglichkeiten zur Datierung und zeitlichen Einordnung von Funden.
Die weiteren Kapitel befassen sich mit einzelnen Gebieten der Archäologie der Sozioarchäologie, in der es um die Struktur von früheren Gesellschaften geht, die Einbettung der früheren Menschen in ihre jeweilige Umwelt und, damit fest verbunden, ihre Ernährung und ihre wirtschaftlichen Grundlagen, die Produktion und Verbreitung von Artefakten aller Art, Versuche, Aussehen und Ideen vergangener Menschen zu rekonstruieren, und schließlich um die Hintergründe für Veränderungen innerhalb von Kulturen, soweit die Archäologie hier Antworten zu finden vermag. Das abschließende Kapitel befasst sich mit "Archäologie und Öffentlichkeit", also zum Beispiel den Ansprüchen von Indianern auf Funde ihrer (tatsächlichen oder vermeintlichen) Vorfahren und deren Bestattung, auch wenn diese für die Wissenschaft als unersetzlich anzusehen sind.
Der Anhang besteht aus Glossar, Index und Bildnachweis.

Dieses Buch stellt für solche Menschen eine perfekte Lektüre dar, die sich für Geschichte interessieren und sich dabei fragen, wie Wissenschaftler von einem vielleicht nicht einmal spektakulär aussehenden Fund zu ihren Erkenntnissen gelangen, die später unser Bild einer Kultur oder gar einer ganzen Epoche prägen. Es eignet sich auch gut für junge Menschen, die ein entsprechendes Studium erwägen.
Wie vom Untertitel reklamiert, erfährt der Leser alles Grundlegende über die wichtigsten Theorien, vor allem jedoch über die verwendeten Methoden, früher angewandte, vor allem jedoch hochmoderne, die neuste Erkenntnisse aus Disziplinen wie Physik, Chemie und Biologie ausnützen. Nicht zuletzt aber geht es um die Praxis, die sorgfältige Planung von Ausgrabungen, immer mit der Kostenfrage im Hintergrund, und schließlich die gewissenhafte Ausführung, die möglichst den Kontext erhält. Und auch die Interpretation spielt eine bedeutende Rolle.
Die Gliederung der Kapitel erinnert an klassische amerikanische Lehrbücher. Eingangs werden die Unterkapitel aufgeführt, und nach der Einleitung arbeiten die Autoren alle Unterkapitel ab, wobei an passender Stelle platzierte Kästen Schlüsselbegriffe und besonders wichtige Einzelheiten komprimiert erläutern. Am Ende jedes Kapitels findet man eine knappe Zusammenfassung sowie ein Literaturverzeichnis.
Das Buch ist zudem mit Skizzen und Fotos reich illustriert; gut nachvollziehbare Belege für die Inhalte sind also keine Mangelware. Im Übrigen kann das Werk durch zahlreiche detailliert präsentierte Fallbeispiele punkten, und im Gegensatz zu vielen Fachbüchern amerikanischer Autoren berücksichtigt es europäische, asiatische, amerikanische und afrikanische Funde in angemessener Gewichtung.
Das Niveau kann als hoch bezeichnet werden, denn das Buch ließe sich durchaus für einführende Universitätssemester verwenden aufgrund seiner klaren Gliederung und anschaulichen Darstellung wäre es auch an Hochschulen sicher ein Gewinn, zumal es sich als erfreulich aktuell erweist.
Ob Laie oder Einsteiger, jeder interessierter Leser wird sich von diesem trotz seines hohen inhaltlichen Anspruchs kurzweilig zu lesenden, vielseitigen Buch fesseln lassen, gibt es doch Antworten auf die Frage, wie wir die zentralen Hintergründe unseres Seins anzugehen haben: Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir?

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 22. Juli 2009 | ISBN: 9783805339483 | Originaltitel: Archaeology Essentials, Theories, Methods, and Practice | Preis: 29,90 Euro | 304 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Deutschland hörenDer AtlantikKriegskunstFundgeschichtenArchäologie