Media-Mania.de

 Cook it: Fingerfood


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Egal ob bei geselligen Abenden, in Kneipen zum Getränk dazu oder als Buffet für den festlichen Anlass: Fingerfood hat sich in den letzten Jahren in der deutschen Küche etabliert und bringt Genüsse aus der ganzen Welt mit sich. Klein und fein sind die Leckereien schnell im Mund und das Tolle ist, dass man sehr viele Kleinigkeiten probieren kann, bis man satt ist. Damit die Auswahl nicht langweilig wird, hat der Dorling Kindersley Verlag nun ein Buch in der Reihe „Cook it“ herausgebracht, das sich voll und ganz dem Fingerfood widmet.

Das Buch verfügt über keine Einführung oder ähnliches. Nach einem Inhaltsverzeichnis beginnen direkt die vier Kategorien mit den Rezepten, und am Ende befindet sich ein alphabetisches Rezeptregister. In der ersten Kategorie „Zum Knabbern & Dippen“ erwarten den Leser Rezepte wie „Gemüsechips“, „Provenzalische Olivenpaste“ und „Würzige Sojacracker“. Die zweite Kategorie beinhaltet kaltes Fingerfood. Darunter finden sich Rezepte wie „Blinis mit Räucherlachs“, „Hähnchenleberparfait“ und „Kräuterküchlein mit Birnen und Blauschimmelkäse“.

Die dritte Kategorie beinhaltet Rezepte mit warmem Fingerfood. Hier gibt es beispielsweise die Rezepte „Würzige Möhrensuppe“, „Tarteletts mit Zwiebel-Feta-Füllung“ und „Ausgebackene Sardinen mit Sauce Tartar“. In der vierten und letzten Kategorie erwarten den Leser süße Fingerfoods wie „Haselnuss-Biscotti“, „Türkischer Honig“ und „Traubenküchlein mit Zimtzucker“.

Jedes Rezept nimmt eine Doppelseite des Buches ein. Während auf einer Seite eine ganzseitige Fotografie des fertigen Gerichts zu sehen ist, befinden sich auf der anderen Seite die Liste der benötigten Zutaten sowie eine schrittweise Anleitung. Nährwertangaben und Zubereitungszeit sind nicht angegeben.

Wenn es um Fingerfood geht, denken viele an die klassischen mediterranen Vorspeisen wie Antipasti, Tapas oder Mezze. Außerdem gibt es noch die klassischen Hackfleischbällchen dazu, und mit Räucherlachs- und Forellenhäppchen wird das Ganze abgerundet. Klassisch ja, aber mittlerweile auch einfach langweilig! Zum Glück bringt dieses Buch ganz neuen Schwung in die Riege des Fingerfoods. Mit vielen tollen Rezeptideen aus der ganzen Welt sorgt dieses Buch für Abwechslung in den Fingern und erfreute Lobeshymnen bei den Gästen.

Dabei sind die meisten Rezepte schnell und einfach zuzubereiten. Die Anleitungen sind knapp gehalten, so dass man sich in der Küche durchaus auskennen sollte. Sie enthalten alle wichtigen Schritte, fangen aber nicht an zu erklären, wie man ein Ei kocht oder ähnliche Basics. Diese fehlen allgemein bei diesem Buch, was aber durchaus sinnvoll ist, da es sich nicht um eine Kochschule handelt. Nährwertangaben dürften aber trotzdem gern gemacht werden.

Die leckeren Rezepte werden durch die guten Fotografien abgerundet. Die Aufnahmen sind sehr gut arrangiert und geben dem Leser beim Durchblättern schnell ein Gefühl für das Rezept, ohne dass man die Zutatenliste oder gar die Anleitung lesen muss. In der Praxis ist das Buch durch sein Format sehr gut einsetzbar, da es nicht viel Platz auf der Arbeitsfläche wegnimmt, aber dennoch so gestaltet ist, dass es aufgeschlagen liegen bleibt. Insgesamt eine wertvolle Bereicherung für die Küche.

Vera Schott



Softcover | Erschienen: 24. September 2008 | ISBN: 9783831012824 | Preis: 9,95 Euro | 400 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
FingerfoodPartyfutter100 kleine KöstlichkeitenKalte Platten, Snacks und FingerfoodOrientalisches Fingerfood