Media-Mania.de

 Eine Insel

Autoren: Terry Pratchett
Übersetzer: Peder Brehnkmann
Verlag: cbj

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Mau ist auf dem Weg zurück zu seiner Nation, nachdem er die Prüfungen, die es auf dem Weg zum Mann für ihn zu meistern galt, erfolgreich auf der Jungeninsel gemeistert hatte. Doch er soll nie in seiner Heimat, wie er sie kannte, ankommen.

Der Ozean hat eine riesige Welle geschickt, die alles zerstört hat, was ihr begegnete. Mau konnte ihr nur mit Mühe entkommen. Nun muss er das Schicksal akzeptieren, das ihn in eine Welt führt, in der es nur Tote und Zerstörung gibt. Er vergräbt seine Persönlichkeit tief in seinem Inneren und widmet sich den Ritualen, die befolgt werden müssen. Dabei merkt er anfangs gar nicht, dass er keineswegs alleine auf der Insel ist, denn es befindet sich noch ein Mädchen dort, das mit einem großen Schiff gestrandet ist. Daphne ist die einzige Überlebende der „Sweet Judy“ und eher eine feinere Gesellschaft gewöhnt. Doch trotz einiger anfänglicher Verständigungsschwierigkeiten gelingt es den beiden letztendlich doch, den jeweils anderen zu akzeptieren und gemeinsam das schwere Leben auf der leeren Insel zu meistern. Und während die Zeit vergeht, wird das nicht nur immer leichter, sondern sie sind auch immer weniger allein, denn es gibt noch andere Menschen von benachbarten Inseln, die hierher kommen und nach Hoffnung suchen. Die Nation, wie sich die Gemeinschaft auf Maus Insel nannte, war allen bekannt, deswegen suchen sie hier nach Hilfe. Und sie sollen sie bekommen, wenn auch in anderer Form, als sie sie vielleicht erwartet hätten. Besonders verblüfft sind die meisten von dem „Hosenmädchen“ Daphne, doch allen ist klar, dass es vor allen Dingen darum geht, zu überleben. Deswegen wächst die Gemeinschaft um Mau und Daphne immer fester zusammen. Wäre da nur nicht die Höhle, in der die Großväter ruhen und die sowohl Mau als auch Daphne magisch anzieht...

„Eine Insel“ ist ein in sich abgeschlossener Roman aus der Feder von Terry Pratchett, der diesmal nichts mit seiner Scheibenwelt-Serie zu tun hat. Diese Geschichte ist völlig anders und spielt in einer gänzlich anderen Welt, die unserer sehr stark ähnelt. Man darf nicht den Klamauk erwarten, den man von Pratchett üblicherweise gewöhnt ist, ansonsten könnte man enttäuscht sein. Doch wer sich auf eine zarte Geschichte voller Tiefgründigkeit einlassen will, die zum Nachdenken anregt, kann sich auf ein fantastisches Abenteuer freuen, man muss nur zwischen zwei Buchdeckel reisen und seinen Geist öffnen.

Zu Anfang hat das Geschehen noch viel Komisches, man denke nur an den Papagei, der ständig Beschimpfungen brüllt, oder die „Großväter“, die Mau in seinem Kopf sprechen hört und die ihn dazu anleiten wollen, die Götter wieder zu ehren und die Gottesanker neu zu errichten. Doch auch wenn man ins Schmunzeln kommt, liegt jeder dieser Szenen doch eine gewisse Ernsthaftigkeit zugrunde, sie ist lediglich in humoristische Worte verpackt worden. Und genau das ist es, was die Geschichte so reizvoll macht. Man wird auf unaufdringliche Weise zu philosophischen Fragen geleitet, die wie von selbst kleinere Grübeleien auslösen, fühlt sich dabei aber aufs Beste unterhalten.

Mau fragt sich nicht nur, warum all die Menschen, die er liebte, sterben mussten und er noch am Leben ist, er will auch wissen, wie sich das Geschehene mit seinem Glauben an die Götter vereinbaren lässt. Der Junge befindet sich in einem ständigen Zwiegespräch mit sich selbst und will nur eins: Antworten finden. Dazu kommt der Konflikt zwischen ihm und seiner einfachen Lebensweise und Daphne mit ihrer affektierten Art. Doch Terry Pratchett gelingt es, die Geschichte um die beiden erstaunlich realistisch wirken zu lassen. Man kann sich gut in beide hineinfühlen und nachvollziehen, warum alles genau so passiert, wie der Autor es schildert.

„Eine Insel“ ist eine liebevolle Hommage an das Leben selbst, deren Zauber man sich kaum entziehen kann.

Bine Endruteit



Hardcover | Erschienen: 3. August 2009 | ISBN: 9783570137260 | Originaltitel: Nation | Preis: 19,95 Euro | 448 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
KrampusGötterdämmerungDas Labyrinth der GötterLügenEine Insel