Media-Mania.de

 Die drei ???, Folge 132: Spuk im Netz


Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Justus, Peter und Bob haben einen neuen Fall: Miss Bennett, die Leiterin der Bibliothek von Rocky Beach, wird vermisst. Bei den Ermittlungen an ihrem Computer in der Bibliothek stellen die drei Detektive nur fest, dass Miss Bennett scheinbar noch im Internet recherchiert und einige Dateien heruntergeladen hat - die Dateien wurden allerdings auf eine CD gebrannt und diese ist nicht auffindbar. Was hat Miss Bennett im Internet auf der Webseite gesehen und wovor will eine junge Anruferin Miss Bennett vergeblich warnen? Justus, Peter und Bob machen sich daran, einen scheinbar astronomischen Fall zu lösen und geraten dabei in eine weltliche, gefährliche Situation ...

"Spuk im Netz" ist die 132. Folge der Serie und die Buchumsetzung von Astrid Vollenbruch. Leider bestätigt diese Folge ein altes Vorurteil der Serie, dass der Inhalt anhand des Titels bewertet werden kann. Sport und Technik waren bei den ??? leider allzu oft ein wahrer Flop und auch "Spuk im Netz" hat seine dunklen Momente.

Inhaltlich kann die Folge nicht überzeugen, trotz der zwei dargebotenen Handlungsverläufe, welche sich "natürlich" bei den drei Detektiven schneiden. Zum einen wäre da das Verschwinden von Miss Bennett, zum anderen ein gewöhnliches Verbrechen und hier beginnen auch schon die Probleme. Der Titel der Folge hat wenig mit dem eigentlichen Inhalt zu tun, er ist nur der Aufreißer, um die Geschichte etwas ins Rollen zu bringen. Der eigentliche Spuk ist wiederum total daneben und übertrieben, da stellt sich (wie so oft) die Frage, warum so ein Aufwand betrieben wird, wenn es auch viel einfacher gegangen wäre. Natürlich wäre der Hörer dann nicht in den "Genuss" der Folge gekommen, aber wenn schon eine Geschichte erfunden und konstruiert wird, dann doch bitte sinnvoll und einigermaßen nachvollziehbar.
Diese Übertreibungen und Zufälle ziehen sich leider komplett durch die gesamte Folge. Von einer folgenschweren Verwechslung über das konstruiert und erdrückend wirkende Thema Astronomie bis hin zu fast unmöglichen Ereignissen. Morsen im Mondschein, unlogische Dialoge, und Justus Jonas hat die Antwort wieder einmal parat. Die Jungen stolpern Hals über Kopf in die Höhle des Löwen und denken dort keine Sekunde nach.

Generell ist die Story sehr, sehr schwach ausgefallen, neben den ganzen Ungereimtheiten, deren Höhepunkt hier wegen des Spoilers verschwiegen wird, wird dem Hörer auch keine Spannung geboten. Das Hörspiel plätschert monoton vor sich hin und selbst sattelfeste Stimmen wie Sky du Mont und Andreas von der Meden klingen lustlos. Insgesamt wirkt das Hörspiel zusammengewürfelt und ohne Power (und ohne Sinn).

Insgesamt ist "Spuk im Netz" eine herbe Enttäuschung. Der Titel verrät es eigentlich schon ... - die ??? sollten die Finger von Technik und Sport lassen, das hat sich immer wieder herausgestellt. Der Folge fehlt es eindeutig an einem guten Gesamtkonzept, die miteinander verwürfelten Teilgeschichten passen nicht zusammen und ergeben so auch keinen Sinn. Die Fehlinformationen, die zur Vermischung führen, sind beinahe absurd und vom Ende der Folge darf man erst gar nicht reden.

Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 21. August 2009 | Laufzeit: 64 Minuten | Preis: 7,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Im Zeichen der SchlangenDie blutenden BilderGeisterbuchtZwillinge der FinsternisDas Geheimnis der Diva