Media-Mania.de

 Mille Sughi

1000 x Pasta


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Eigentlich ist es vollkommen egal, ob sie nun aus China stammt oder ob die Italiener ihre Urheber sind. Unzweifelhaft bleibt nämlich, dass sie auf allen Erdteilen beliebt ist, denn überall wird Pasta in den vielfältigsten Varianten gegessen, geschlürft und vertilgt. Denn so abwechslungsreich wie ihre Formen sind auch die Saucen, mit denen sie in Verbindung gebracht wird. Die tausend interessantesten haben sich in dem Kochbuch "Mille Sughi" versammelt.

Schon der riesige Umfang des dicken Buches beeindruckt. Da bleibt nur abzuwarten, ob der Inhalt ebenso gewichtig und bedeutend ist wie seine äußere Erscheinung. Auf den ersten Seiten gibt es erst einmal einige wichtige Informationen über frische und getrocknete Pasta und hilfreiche Tipps, wie man Pasta richtig zubereitet. Besonders informativ sind auch die Beschreibungen der einzelnen Pastasorten, wobei hier sich manches Mal selbst die Italiener nicht ganz einig sind.

Dann geht es aber auch schon los mit den einzelnen Rezepten. Um den Überblick nicht zu verlieren, wurden sie in sechs unterschiedliche Kapitel gepackt. Deren Umfang erkennt man auch am Seitenschnitt, da hier die einzelnen Bereiche farbig gekennzeichnet wurden. Eingeteilt sind die Gerichte in Speisen mit Gemüse, danach folgen Gerichte aus Fleisch. Dank der reichen Meeresgründe Italiens sind auch die Speisen mit Fisch sehr abwechslungsreich. Aus dem Ofen stammen dann die nachfolgenden Gerichte und darauf folgen die gefüllten Pastaspeisen, für die man ein wenig Fingerspitzengefühl benötigt. Abschließend gibt es eine Sammlung mit Ei- und Käsesaucen sowie die beliebten Gnocchi, die zwar aus Kartoffeln produziert werden, aber dennoch genauso wie Nudeln zu vielen Saucen passen.

"Mille Sughi" ist ein Kochbuch, dem man erst einmal ein wenig kritisch gegenübersteht, denn schließlich gibt es schon viele Nudelbücher. Doch dank des großen Umfangs und der intelligenten und leckeren Rezepte ist man schnell vom Buch überzeugt. Schon im Gemüsekapitel begreift man, dass jede Sauce von der Güte ihrer Zutaten abhängt, denn es macht einen Unterschied, ob man eine Dose Pizzatomaten, frische Flaschentomaten oder Cocktailtomaten ins Rezept mischt. Auch entdeckt man hier eher trockene Nudelgerichte, bei denen die Pasta schnell mit kurz angebratenen Zutaten wie Garnelen oder gekochten Bohnen vermischt wird und nicht in einer Sauce schwimmt. Dadurch, dass bei jedem Gericht eine spezielle Nudelsorte angegeben ist, lernt man schnell, welche Pastasorten zu reichhaltigen Saucen und leichten Speisen passen oder zum Überbacken geeignet sind. Dank des ausführlichen Zutatenregisters findet man sich auch rasch zurecht, wenn man speziell Gerichte mit Auberginen, Artischocken oder Sardellen sucht. Auch die einzeln verwendeten Nudelsorten wurden verschlagwortet.

Wer die Nudeln liebt, gerne auch einmal selbst herstellen möchte und neue Anregungen sucht, der findet in diesem Kochbuch eine unglaubliche Fülle an leckeren, simplen, delikaten, abwechslungsreichen und teilweise auch sehr raffinierten Gerichten für die eigene Küche. Einzig schade ist, dass es keine Abbildungen gibt, doch dann wäre das Buch noch wesentlich dicker und unhandlicher geworden.

Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 2. Februar 2009 | ISBN: 9783771643829 | Preis: 25,00 Euro | 767 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das große Pasta-KochbuchNudelsaucenBlitzschnelle NudelsaucenLexikon der SaucenDas Saucenbuch