Media-Mania.de

 Reisende im Wind, Band 1: Blinde Passagiere


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der junge Matrose Hoel ist sich sicher: An Bord seines Schiffes ist etwas anders, als es sein sollte. Seine Neugier wird ihm fast zum Verhängnis – man entdeckt ihn auf dem Offiziersdeck, eine Tat, für die er kielgenommen wird. Fast stirbt er dabei, doch er wird gerettet – von einer jungen, sehr begabten Schützin, die vom Kapitän auf dem Schiff versteckt wurde. Sie und ihre Freundin waren es, die der Matrose entdeckte, aber nicht an die anderen Männer verriet. Aus Dankbarkeit für sein Leben verpflichtet sich Hoel, Isa zur Flucht zu verhelfen. Sie hat berechtigten Grund, dem Kapitän zu misstrauen.
In einer stürmischen Nacht erzählt sie Hoel ihre Geschichte: Einst war sie die Tochter einer adligen Familie, und ihre arme Freudin, ihre Beleiterin Agnes auf dem Schiff, wuchs mit ihr zusammen auf dem Landsitz der Familie auf. Als Isas Vater die Mädchen nach Jahren zu sich in die Stadt holen wollte, spielten sie ihm einen Streich und tauschten die Identitäten – mit verhängnisvollen Folgen für Isa: Anstelle von Agnes wurde sie in ein Kloster geschickt, während diese wiederum ihren Platz als adlige Tochter annahm. Als sie endlich aus dem grausamen Kloster zurück zur Familie geholt wurde, gingen die Qualen weiter … So verlor Isa als Kind schon ihre Identität und ihre eigentlich gesicherte Zukunft. Doch das soll alles anders werden, daher die Fluchtpläne. Auf dem Weg in die Karibik gelingt Isa und Hoel wirklich die Flucht, wenn auch nicht ganz so wie geplant …

„Blinde Passagiere“ ist der Auftakt der Serie „Reisende im Wind". Die fünf Alben dieses Zyklus erschienen ursprünglich zwischen 1979 und 1984, werden jetzt aber vom Splitter Verlag in hochwertiger Neuauflage herausgebracht. Bis April 2010 sollen alle fünf Bände des ersten Zyklus auf dem Markt erschienen sein. Neu ist ein zweiter Zyklus, dessen Auftakt „Das Mädchen vom Bois-Caiman“ heißt und der insgesamt aus zwei Bänden besteht, zu lesen. Dieser handelt von Isas Urenkelin.

Die historische Exaktheit der Zeichnungen ist bemerkenswert. Stunden, nachdem man den Comic ausgelesen hat und dem nächsten Band entgegenfiebert – der Leser wird mit einem bösen Cliffhanger verabschiedet –, kann man sich noch damit beschäftigen, die detailreichen Zeichnungen zu betrachten. Seien es die Schiffe, die Kleider, die Gesichter der Charaktere oder die Landschaft, alles erscheint perfekt ausgearbeitet. Das späte 18. Jahrhundert, in dem die Geschichte verankert ist, bietet dazu natürlich auch einen facettenreichen Rahmen.
Als Bonus zur Neuauflage des Comics ist jedem Band eine hochwertige Zeichnung des Orginalcovers beigelegt.

„Reisende im Wind“ ist ein sehr gelungener Start eines Comic-Zyklus. Begeisterten Lesern, die sich die Zeit vertreiben wollen, bis der zweite Band des Zyklus erscheint, sei es ans Herz gelegt, auch den zweiten Zyklus zu lesen.

Anja Thiemé



Hardcover | Erschienen: 25. August 2009 | ISBN: 9783868690743 | Originaltitel: Les Passagers du Vent,Tome 1: La Fille sous la Dunette | Preis: 14,80 Euro | 47 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Abenteuer des Robinson CrusoeDas GefangenenschiffDas Mädchen vom Bois Caiman 2Das Mädchen vom Bois-CaimanDie Stunde der Schlange