Media-Mania.de

 Gerettete Worte

Reise zu Chinas verlorener Generation

Autoren: Xinran
Übersetzer: Michaela Grabinger
Verlag: Droemer

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Der heute in England lebenden chinesischen Journalistin Xinran ist es ein Anliegen, einen Eindruck jener Millionen Einzelschicksale zu vermitteln, deren Trägern der heutige rasante Aufschwung der Wirtschaftsmacht China zu verdanken ist: der Generation, die den Bürgerkrieg, die Hungersnöte und Repressionen nach Maos Machtübernahme und die Kulturrevolution überstehen und dabei noch Kinder großziehen musste. Eine verlorene Generation, eine stille Generation auch, wie der Original-Untertitel "Voices From A Silent Generation" nahe legt. Xinran hat versucht, die durch Scham, Scheu und Bescheidenheit begründete Stille zu durchbrechen.

Das Buch besteht aus Interviews mit alten Menschen und diversen Episoden, die Xinran bei ihren Reisen durch China aufzeichnete, zufälligen Begegnungen mit Taxifahrern, einem Journalisten-Kollegen, Sicherheitsleuten und anderen.
Zu Xinrans sorgfältig ausgewählten Interviewpartnern gehören unter anderem eine Kräuterfrau, die vom Zusammenbruch des Gesundheitssystems während der Kulturrevolution profitiert hat, ein Ehepaar von Erdölprospektoren, eine Akrobatin, Laternenmacher, die eine uralte Tradition der Volkskunst zu erhalten versuchen, ein Teilnehmer an Maos Langem Marsch, eine noch im Alter glücklich verliebte ehemalige Generalin und eine Flickschusterin.
Auch im Nachwort sind zudem zahlreiche Informationen und anrührende Details enthalten.

Eine repräsentative Inhaltsangabe zu diesem Buch scheint unmöglich. Obwohl Xinran den Kreis ihrer besonders interessanten Interviewpartner von fünfzig auf zwanzig reduziert hat, sind die Schicksale dermaßen vielfältig und in jedem Fall packend, dass jedes einzelne ein eigenes Buch verdient hätte und sie stehen in der Tat für Millionen andere! Da ist der Polizist der ersten Stunde nach der "Befreiung" durch Mao, der heute seine im Koma liegende Frau pflegt und betreut und seine elende Wohnung nicht verlässt, um nicht etwa den Moment zu verpassen, wenn sie vielleicht aufwacht und ihn braucht. Oder die Flickschusterin, die mit ihrem Mann in ärmlichsten Verhältnissen lebt und doch ihren Kindern ein Studium an Chinas renommiertesten Universitäten ermöglicht. Das Schicksal eines ehemaligen Straßenräubers an der legendären Seidenstraßen kommt ebenso zur Sprache wie jenes von Menschen, die in der Wüste blühende Siedlungen geschaffen haben.

Xinran versucht, in der klassischen Nussschale, die freilich doch sechshundert Seiten umfasst, eine ganze Generation abzubilden. Brauchtum wie alte Teehäuser und die Kunst der Laternenmacher kommen ebenso zur Sprache wie die Militärs oder einfache Bauern, Handwerker und im Rahmen der Kulturrevolution misshandelte Intellektuelle. Die Interviews, von Xinran mit vielen Basisinformationen ergänzt, lassen wohl kaum einen Leser gleichgültig: Manche sind auf ganz natürliche Weise so packend, dass man mit den Tränen kämpft. Die portraitierten Menschen mögen alltäglich sein, jedenfalls in China, ihre Geschichten sind es im globalen Zusammenhang nicht. Es geht Xinran vor allem darum, junge Chinesen für die Leiden der Eltern- und Großelterngeneration zu sensibilisieren. Doch auch die Europäer, für die China ein fremdes, eher bedrohliches Land ist, tun gut daran, sich mit der chinesischen Zeitgeschichte auseinanderzusetzen. Zum einen präsentiert Xinran die Chinesen als Menschen mit klassischen Emotionen was angesichts des kulturellen Hintergrunds nicht einfach ist -, zum anderen zeigt die Autorin auf, wie sehr sich die jungen Chinesen und nicht zuletzt auch ihre Eltern wünschen, in der internationalen Gemeinschaft einen gebührenden Platz einzunehmen.

Dieses reich mit Fotos illustrierte Buch berührt sehr tief, nicht zuletzt, weil sich das Engagement der Autorin massiv mitteilt und nachvollziehen lässt. Letztlich fühlt der Leser sehr intensiv mit den Protagonisten und wünscht sich, ihnen seinen Respekt aussprechen zu können.

Ein wunderbar starkes, fesselndes und sehr wichtiges zeitgeschichtliches Buch!

Link zum Interview mit der Autorin

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 5. Oktober 2009 | ISBN: 9783426198384 | Originaltitel: China Witness. Voices From A Silent Generation | Preis: 19,95 Euro | 623 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Rechtsabweichler von JiabiangouDie Verwandlung der WeltFröscheMao und seine verlorenen KinderMao