Media-Mania.de

 Der Tod des Bunny Munro

Autoren: Nick Cave
Sprecher: Blixa Bargeld
Übersetzer: Stefanie Jacobs
Verlag: Der Hörverlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ton
Für Bunny Munro ist sein Name keine Strafe, sondern lediglich ein Einstieg in ein Gespräch mit einer schönen Frau, das hoffentlich dazu führt, dass sie sich von ihm flachlegen lässt. Diese Möglichkeit bietet sich ihm durch seine Tätigkeit als Vertreter für Kosmetikprodukte tagtäglich, denn hier trifft er ausschließlich junge alleinstehende oder frustrierte verheiratete Frauen, die er mit seinem Charme bezirzt, besteigt und fast schon wieder vergessen hat, wenn er von der Haustüre an sein Auto geht. Er ist glücklich mit seinem Leben und weiß, dass es nichts gibt, was er fürchten muss - das jedenfalls dachte er bislang.
Dann jedoch kommt Bunny eines Tages nach Hause in eine verwüstete Wohnung, in der seine Kleider mit Tinte beschmiert und zerschnitten zerstreut sind, Cornflakes den Teppich verunstalten und seine Frau sich zu Tode stranguliert hat. Es ist ihm nicht möglich, komplett zu erfassen, wie sein Leben so aus den Fugen geraten konnte und wie er nun mit seinem Sohn Bunny Junior die Zukunft gestalten soll. Nach einem Gnadenfick mit der Freundin seines Kumpels und einem deprimierenden Begräbnis seiner Frau, bei dem ihm alle anderen Anwesenden hasserfüllt betrachten, fasst er einen Plan.

Da er sich vom Geist seiner toten Frau verfolgt fühlt, beschließt Bunny, die Wohnung zu verlassen, seinen Sohn mitzunehmen und seine übliche Verkaufsrunde zu drehen, damit Bunny Junior etwas über das Leben lernt. Doch scheint es fast, als wäre die ganze Welt aus dem Ruder geraten, denn Bunnys Charme sprüht keine Funken mehr und die Ereignisse spitzen sich mit wütenden Ehemännern, Alkoholexzessen und planlosen Fahrten durch die Stadt immer weiter zu.

"Der Tod des Bunny Munro" ist ein extrem polarisierendes Hörbuch, das man entweder mag oder hasst. Ganz bewusst skizziert der Autor Nick Cave seine Hauptfigur als egozentrischen, ständig geilen Arsch, der sich einen Dreck um die Gefühle seiner Mitmenschen schert. Und da man stets alle Handlungen durch dessen Wahrnehmung erzählt bekommt, entwickelt sich unweigerlich ein extremes Hassgefühl auf Bunny, das erst im Lauf der Geschichte zu Mitleid abklingt.

Gekonnt als Sprecher ausgewählt, trifft Blixa Bargeld den richtigen Ton, um diese Mischung aus menschlicher Geilheit, deprimierenden Lebensumständen und absoluter Planlosigkeit Leben einzuhauchen. Der Hörer, der Begriffe wie Muschi, Fick und Schwanz nicht hören möchte, sollte wirklich einen weiten Bogen um dieses Hörbuch machen. Ja, die Sprache ist heftig und deftig und auch der verwendete Humor spielt sich stets nur unterhalb der erträglichen Gürtellinie ab. Aber dies ist auch so gewollt, damit Bunny Munro genau so enden kann, wie es der Autor vorsieht.

Eine einfach genial geschriebene Geschichte, die polarisiert, auch wenn das Ende nicht ganz passend gewählt wirkt.

Daniela Hanisch



CD | CD-Anzahl: 6 | Erschienen: 1. September 2009 | ISBN: 9783867175180 | Laufzeit: 427 Minuten | Originaltitel: The Death of Bunny Munro | Preis: 24,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Great American StoriesThis Side of Paradise: Diesseits vom ParadiesLittle WomenStich ins WespennestFeuchtoasen