Media-Mania.de

 Akihabara Shojo 03

Serie: Akihabara Shojo, Band 3
Autoren: Pentabu
Illustratoren: Shinba Rize
Übersetzer: Claudia Peter
Verlag: Egmont Manga & Anime

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Taiga Muto traut seinen Augen nicht: Als er mit seiner Freundin Yuiko Ameya zu einem ihrer „Boys Love Events“ geht entpuppt sich die Bekannte von Yuiko-San als die kleine Schwester seines Freundes Koji. Der ahnt nicht, dass Akiri Seto ebenso wie Yuiko ein BL-Fangirl ist und die nächste Wintercomi der Cosplayer ein größeres Ereignis für die beiden ist als das bevorstehende Weihnachtsfest.

Das Problem für Taiga ist, dass die Mädels ihn mit auf die Wintercomi schleppen wollen. Doch da will er – zumal die Kostümvorschläge von Yuiko mehr als eigenartig sind - auf gar keinen Fall hin. Aber Yuiko-San hat einen genialen Schachzug in petto. Sie verspricht Taiga, ein sexy Weihnachts-Kostüm zu tragen, mit extrem kurzem Minirock und Katzenohren. Fast wird Taiga schwach, doch da er als Weihnachtselch vorgesehen ist, bleibt er trotz der erotischen Verlockung standhaft. Aber er hat nicht mit der Raffinesse von Yuiko gerechnet ... und die nicht mit seiner Sturheit.

Die verrückte Liebesgeschichte zwischen Taiga und Yuiko, die vor einigen Jahren als Blog für Furore sorgte und Zehntausende Fans weltweit hatte, geht in die dritte Manga-Runde.

Nach dem Durchhänger im zweiten Teil, der an der zerfaserten Story, den vielen unzusammenhängenden Ereignissen und dem ein wenig nachlassenden absurden Humor krankte, ist Teil drei eine Offenbarung für die Fans dieser Geschichte. Autor Pentabu und Zeichner Rize Shinba brennen ein Feuerwerk von Gags und einfach nur urkomischen Szenen ab. Man kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus und kann sich die Nöte Taigas lebhaft vorstellen.
Doch auch seine Sturheit und sein Widerstand gegen die „seltsamen“ Wünsche Yuikos spielen eine immer größere Rolle. Vom passiven, gedemütigten und blind Verliebten wird Taiga zum ein wenig selbstbewussteren „Gegner“ der BL-Fantasien von Yuiko.

„Akihabara Shojo 3“ ist klasse. Die Zugabe am Ende des Comics, eine Folge des Mangas Sepak-Takraw – das ist das Lieblingsmanga Yuikos – ist allerdings verzichtbar. Hier kann man kaum lachen und ist etwas enttäuscht. Zumal man gerade traurig ist, den dritten Teil von „Akihabara Shojo 3“ ausgelesen zu haben.

Stefan Erlemann



Softcover | Erschienen: 1. Oktober 2009 | ISBN: 9783770471195 | Originaltitel: Akihabara Shojo 03 | Preis: 6,50 Euro | 176 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Tribal 12 Vol. 1puppy loversAkihabara Shojo 01Akihabara Shojo 02Akihabara Shojo 04