Media-Mania.de

 Praxisführer Japan

Fettnäpfchen gekonnt vermeiden


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Geschäftsmeetings sind oft eine heikle Sache. Wenn die Teilnehmer aus anderen Ländern kommen, macht das alles meist noch komplizierter. Und wenn sich die Kulturkreise auch noch stark unterscheiden, sind Missverständnisse meist vorprogrammiert.
Auch Japan ist so eine fremde Kultur, mit einer hierarchischen Gesellschaftsstruktur und einem anderen Verhältnis zwischen Individualität und Gruppenharmonie.
All dies kann natürlich zu Situationen führen, in denen die Verhaltensweise eines Gegenübers einen verwirrt oder sogar beleidigt. Völlig vermeiden lässt sich so etwas selbstverständlich nicht, aber mit etwas mehr Verständnis des Verhaltens kann man schon viele Fettnäpfchen aus dem Weg räumen und die Situation weitaus entspannter angehen.
Helfen will dabei Rita Menge, die selbst mehrere Jahre in Japan lebte und auch heute noch als Beraterin im Bereich internationale Zusammenarbeit tätig ist.
Ihr Wissen ist nun zusammengefasst in einem Buch erhältlich: "Praxisführer Japan. Fettnäpfchen gekonnt vermeiden", erschienen im Verlag Königshausen & Neumann.

Das Buch gliedert sich in vier Bereiche: Die Sicht auf den Anderen, Das japanische Wertesystem, Aus dem beruflichen Alltag und Hintergründe.
Wichtig für die Geschäftsreise oder den beruflichen Auslandsaufenthalt dürften dabei vor allem die Kapitel über das Wertesystem und den beruflichen Alltag sein. Hier wird über eine Situation, zum Beispiel die Entscheidungsfindung, berichtet, ein Beispiel aus der Praxis erzählt, die Unterschiede zwischen unseren Ländern erklärt und Tipps für die Praxis gegeben, mit denen man die Situation möglichst gut meistern kann.
Im Kapitel "Berufsalltag" findet man auch vermehrt Fragen, die der Autorin in ihren zahlreichen Seminaren gestellt wurden und die der Leser vielleicht auch in Bezug auf japanische Verhaltensweisen hat.
Im letzten Kapitel wird nicht nur die Kultur Japans etwas erläutert, man bekommt auch hier wieder viele Tipps für Verhaltensweisen erklärt, etwa beim Thema Geschenke. So erfährt man, dass man als Frau seinen Kollegen nichts zum Geburtstag, aber sehr wohl etwas zum Valentinstag schenkt.

Die Texte des Buches sind klar an den Seminaren der Autorin orientiert. Es gibt Witze zur Auflockerung und sehr viele, recht kurze Beispiel aus der Praxis oder bekannte Fragen von Teilnehmern. Wer einen längeren Fließtext oder gar eine Rahmenhandlung erwartet, wird enttäuscht sein.
Dafür lassen sich in dem Buch bestimmte Situationen, die aufkommen können, zum Beispiel eine Präsentation, schnell nachschlagen und auch sofort ohne einen großen Kontext verstehen.
Schon das Cover des Buches zeigt an: Hier geht es vor allem um Geschäftsreisende. Ob man nun kurz in Japan ist, in eine dortige Außenstelle versetzt wurde oder Kontakt mit Japanern hat, dieses Buch will Tipps und Wissen vermitteln, um ein Zusammentreffen der Kulturen möglichst angenehm zu gestalten. Wer schon reichlich Vorwissen hat, sei es, dass man selbst bereits einige Zeit in Japan war, japanische Freunde hat, die bereitwillig Rede und Antwort stehen, oder vielleicht sogar Japanologie studiert hat, der wird das Buch sicher nicht brauchen, weil man so vieles auch lernen oder aufschnappen kann.
Wer bisher aber keinen oder nur sehr wenig Kontakt zu Japanern hatte, der wird für das Buch sicherlich dankbar sein.

"Praxisführer Japan" ist ein kleines Seminar in Buchform, das eine gute Grundlage bietet für Geschäftstermine.

Susanne Fischer



Softcover | Erschienen: 1. Oktober 2009 | ISBN: 9783826041587 | Preis: 19,80 Euro | 188 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
CappuccinoMeyers Atlas ChinaXcentric CultureJapan-GlossarJapan