Media-Mania.de

 Franka, Band 9: Mörderische Konkurrenz

Serie: Franka, Band 9
Autoren: Henk Kuijpers
Verlag: Epsilon Verlag

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Laura Lava ist jung, schön und erfolglos. Sie versucht, als Modedesignerin zu Reichtum und Ruhm zu gelangen, scheitert aber unerklärlicherweise immer wieder. Sie hat Talent, ist fleißig und versucht, nicht nur zu kopieren, sondern wirklich einen eigenen Stil zu kreieren. Laura ahnt nicht, dass sie von der weltberühmten Modedesignerin Marie Dieudonnée La Bonne, die unter dem Markennamen „Maude“ überall als das Nonplusultra der Modeszene gilt, observiert wird. Und immer wenn Laura eine Chance sieht, lässt Maude einen ihrer Handlanger als Gerichtsvollzieher oder Gläubiger auftreten. Nachdem sie wieder einmal dafür gesorgt hat, dass Laura Lava ohne Auftrag und Geld eine ihrer Kollektionen fertiggestellt hat, lotst sie die junge blonde Schönheit zu sich auf ihre riesige Yacht. Laura ist überglücklich, glaubt sie doch, endlich an der Spitze der Modewelt angekommen zu sein und als Partnerin von „Maude“ die Anerkennung zu finden, die sie für gerechtfertigt hält. Doch Maudes Plan ist von gänzlich anderer Qualität. Sie will Laura nur anstellen und ihre Kollektion unter dem Namen „Maude“ vermarkten. Erbost lehnt Laura ab und stürmt davon. Sie ahnt nicht, wie sehr Maude ihre Kollektion braucht und wie skrupellos die alte Designerin dabei vorgeht. Würde Laura nicht durch einen Zufall Franka kennen lernen und ihre Hilfe erbeten, sogar ihr Leben wäre keinen Pfifferling mehr wert. So aber trotzt sie Maude einen Vertrag ab, der sie zur Partnerin macht. Und weder Franka noch Laura ahnen, dass Maude nun nicht einmal mehr vor Mord zurückschreckt, um Reichtum und Ruhm wieder für sich allein zu haben.

Das neunte Abenteuer von Franka, der berühmtesten Schöpfung des Niederländers Henk Kuijpers, spielt im Modemilieu - ideal, um viele schöne Frauenkörper möglichst ohne Kleider in Szene zu setzten. Doch auch ohne jeden Anlass schafft es Kuijpers immer wieder, seine Heldinnen oben ohne zu zeigen – das ist sehr hübsch anzusehen, doch inhaltlich belanglos, und oft wirkt es so sehr gestellt und lediglich als Selbstzweck, dass es eher langweilt, denn begeistert.

Doch das Hauptaugenmerk richtet sich in den Franka-Abenteuern eh sehr schnell auf die Story. Denn Text gibt es in den Comics von Kuijpers sehr viel zu lesen, manchmal zu viel. Die unzähligen Textboxen und Sprechblasen erzählen eine sehr komplexe Geschichte, die bis zur Mitte hin einfach nur spannend und konsequent genannt werden muss.

Dann aber verlässt der Autor diesen Weg und beginnt mittels Hypnose seine hübschen jungen Damen zu Handlungen zu zwingen, die ihnen sogar den Tod bringen können. Das ist höherer Unsinn und bekommt der Krimihandlung nicht. Plötzlich stehen nicht mehr Mord und Totschlag, Gier und Hass, Neid und Liebe im Vordergrund, sondern Zeichen, die zum Selbstmord drängen, hypnotische Befehle, die zu Unterschriften drängen, die man gar nicht leisten will – und das alles ohne Blickkontakt, allein durch Signale und Tonbotschaften. Das wirkt an den Haaren herbeigezogen und nicht überzeugend.

Wären nicht die tollen Bilder, die perfekt in Szene gesetzte Modewelt, eine taffe Heldin und eine nicht minder packende Modedesignerin, man würde das Album wütend in eine Ecke knallen. So aber fesseln die Zeichnungen, faszinieren die Charaktere und nimmt einen das Szenario für sich ein. Zudem ist das Finale gelungen und macht richtig Spaß.

Stefan Erlemann



Softcover | Erschienen: 1. September 2009 | ISBN: 9783932578694 | Originaltitel: Moordende Concurrentie | Preis: 10 Euro | 50 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Panik im AtlantikDer Angriff der ZyklozonksDas Tal der VerbanntenDie Zähne des DrachenIm Reich des Donnerdrachen