Media-Mania.de

 Weckt mich, wenn es vorbei ist


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Gefühl
Spannung


Die New Yorker Journalistin Mary Kay Blakely ist erfolgreich in ihrem Beruf, hat gerade einen neuen Lebenspartner gefunden und hat zwei wundervolle Kinder. Doch all dieses Glück wird überschattet von einer Krankheitsgeschichte ...

Mary Kay Blakely führt eigentlich ein gutes Leben. Sie liebt ihre zwei Kinder über alles, hat einen Beruf als Journalistin und ist dabei vielbeschäftigt, und sie hat nach ihrer Scheidung mit Larry endlich wieder einen neuen Mann kennengelernt, mit dem sie nun in New York zusammenziehen will. Doch ein Problem verfolgt sie schon seit Jahren. Mary Kay hat immer sehr komische Krankheiten. Ihr aktuelles Problem sind ungewöhnliche Geschwüre in ihrer Lunge. Kein Arzt weiß genau, worum es sich handelt und niemand kann ihr richtig helfen. Wegen dieser Krankheit hat sich auch einen Schlauch in den Rippen, der in die Lunge führt, damit immer wieder Flüssigkeit abgesaugt werden kann. Trotz dieser sehr großen Unannehmlichkeiten versucht sie, ein normales Leben zu führen, was ihr meist auch gelingt.
Nun will Mary Kay Blakely für eine Woche nach New York reisen um einen Mietvertrag zu unterzeichnen, Zeit mit ihrem Freund Larry zu verbringen und neue geschäftliche Kontakte zu knüpfen. Aber schon im Flieger erleidet sie einen ersten Schwächeanfall, von dem sie sich allerdings sehr schnell wieder erholt. Doch am zweiten Morgen nach ihrer Ankunft in New York wacht sie nicht mehr richtig auf. Mary Kay Blakely ist ins Koma gefallen. Die Ärzte sind auch dieses Mal ein wenig ratlos und finden keine so rechte Ursache für das Koma. Die kommenden neun Tage im Koma werden für Mary Kay Blakely eine außergewöhnliche Erfahrung. Sie hat Träume und Visionen, sie durchlebt noch einmal ihre Vergangenheit und sie sieht Licht am Ende eines Tunnels. Längst in Vergessenheit geratene Ereignisse kommen ihr wieder in Erinnerung. Ihre Familie und ihre Freunde sitzen neun Tage lang an ihrem Bett und dürfen am Ende das große Wunder miterleben: Mary Kay Blakely wacht wieder auf und behält keine Schäden zurück.

Dieses Buch ist eine wahre Geschichte und es ist somit umso mehr schockierender. Die Träume und Visionen einer Komapatienten werden dargelegt und detailliert beschrieben. Teilweise wirkt dieses Buch wie eine Familienbiografie, da sie eigentlich die ganze Familiengeschichte von Mary Kay Blakely erzählt. Vor allem ihren manisch-depressiven Bruder bedenkt sie in ihrem Koma mit vielen Erinnerungen.
Aber man muss auch sagen, dass gerade durch diese vielen Details manchmal die Spannung verloren geht, wobei ich bei solch einem Buch nicht unbedingt von Spannung reden möchte. Es zieht sich teilweise also ein wenig zu sehr in die Länge und scheint vom eigentlichen Thema des Komas abzudriften.

Insgesamt ist es aber sehr informativ und weckt einige Gefühle beim Leser. Sowohl Trauer, als auch Humor kann man in diesem Buch finden und fühlen. Eine interessante Lebensgeschichte.

Tobias Thieme



Taschenbuch | Erschienen: 01. Januar 1991 | ISBN: 3404612019 | 367 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der FliegenpalastDer SchwärmerFeder im SturmRot wie Blut - Weiß wie SchneeBackstage