Media-Mania.de

 Indien - der Norden

mit Mumbai und Goa


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Indien ist ein Land von kontinentalem Ausmaß und so groß und vielgestaltig wie ganz Europa. Selbst wenn man sich nur auf Nordindien beschränkt, bleibt eine Vielzahl von Landschaften und Völkern. In diesem Gebiet werden allein dreizehn der fünfzehn offiziell anerkannten Sprachen gesprochen und die Unterschiede in der Bevölkerung entsprechen denen zwischen Skandinaviern und Italienern. Der Norden Indiens, das sind die schneebedeckten Gipfel des Himalayas, die Wüsten Rajasthans und die Palmenstrände Gujarats.

In dem vorliegenden Reisehandbuch von Martin und Thomas Barkemeier geht es um diesen Norden Indiens. Das Buch beginnt mit Informationen für die Vorbereitung der Reise. Welche Unterlagen werden für die Einreise benötigt, wie sieht es mit Geldangelegenheiten aus und was ist bei der Gesundheitsvorsorge und dem Reisegepäck zu beachten? Darauf folgen praktische Reisetipps, angefangen bei Einkaufstipps über Sicherheitsvorkehrungen bis hin zur Zeitverschiebung.
Ein großer Abschnitt beschäftigt sich mit Land und Leuten. Hier werden geografische und klimatische Bedingungen sowie die Pflanzen- und Tierwelt Nordindiens vorgestellt. Die Autoren bieten einen Einblick in die wechselhafte Geschichte des Landes, die Wirtschaft und die Situation des Tourismus. Der Abschnitt Mensch und Kultur berichtet über die Bevölkerung und ihre Religion, Architektur, Musik, Tanz und Theater und die Sprachen.
Diesem allgemeinen Teil folgt der eigentliche Reiseführerbereich: Delhi, Rajasthan, der Norden, Uttar Pradesh und Uttarakhand. Dem schließen sich die nordöstlichen Provinzen an, Orissa und Madhya Pradesh und dann die Westküste mit Mumbai und Goa.

Ein ausführliches mehrseitiges Glossar gibt Auskunft über die wichtigsten indischen Begriffe. In den Reise-Gesundheits-Informationen findet man Hinweise zu den Impfvorschriften zur Einreise und zu empfohlenen Impfungen. Die zweiseitige Literaturliste bietet Lese- und Informationswütigen genug weitere Inspiration. Das Verzeichnis der wichtigsten Bahnverbindungen, ein alphabetisches Sachregister zur Orientierung im Buch und Karten von ganz Indien komplettieren das 972 Seiten starke Reisehandbuch. Auch Informationen über die beiden Autoren fehlen nicht.

Thomas und Martin Barkemeier – das sind die Indien-Profis des Reise Know-How Verlages. Beide reisen seit Jahren nach Indien und Asien und können auf mehrmonatige Aufenthalte im Land zurückblicken. Bei Reise Know How sind von den Beiden außerdem erschienen: „Indien – der Süden“, „Rajasthan mit Delhi und Agra“, „Kerala mit Mumbai und Madurai“ sowie „Indien – die schönsten Orte und Regionen“. Dieser Band „Indien – der Norden“ geht 2010 bereits in die 7. Runde. Die Auflage wurde komplett neu bearbeitet und aktualisiert.

Eine erste Orientierung bietet schon das Inhaltsverzeichnis. Dort sind nämlich hinter manchen Orten kleine Zeichen abgedruckt: Empfehlungen und Highlights, die man nicht verpassen sollte.
Neben den Informationen, die man in jedem Reiseführer erwartet, die sich um Sehenswürdigkeiten, Unterkunft, Essen, Verkehrsverbindung drehen, findet man zahlreiche Insiderinformationen, beispielsweise über Meditationszentren in Rishikesh oder Kameltouren in Rajasthan. Die Situation vor Ort wird geschildert und auch die Karten im redaktionellen Teil bieten eine gute Orientierung, um sich im Ort zurechtzufinden. Oft kann man mit den Autoren einen Rundgang machen und bekommt so schon vor der Reise ein plastisches Bild von den Gegebenheiten, die einen erwarten.

Interessant sind auch die zahlreichen Essays, die sich mit gesellschaftlichen und politischen Themen befassen, etwa über die indische Götterwelt, die heiligen Kühe oder die Umweltzerstörung. Die Autoren geben ein sehr authentisches Bild von diesem Land zwischen Glanz und Elend.
Was ein bisschen fehlt, sind themenbezogene Routenvorschläge, etwa für kulturell Interessierte, klassische Routen, Ashrams und Meditationszentren, oder für Wüstentouren.
Neben dem Inhalt punktet das Reisehandbuch mit einer durchgängig farbigen Gestaltung und zahlreichen Fotos. Der solide verarbeitete Reiseführer mit Umschlagklappen vorne und hinten ist auf einem ansprechenden weißen Papier gedruckt. Die farbigen Kennzeichnungen auf dem Buchschnitt lassen rasch die gesuchte Region, in der man sich gerade bewegt, im Führer finden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich bei "Indien - der Norden" um einen sehr ausführlichen, vielseitigen Reiseführer handelt, geschrieben von Insidern und Indien-Liebhabern, die nicht mit ihrem Wissen geizen!

Sabine Seip



Softcover | Erschienen: 1. November 2009 | ISBN: 9783831718214 | Preis: 25,00 Euro | 948 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Gerettete WorteIndien hörenKerala mit Mumbai und MaduraiIndienJapan