Media-Mania.de

 Gutscheinbuch mit Restaurant- und Freizeitbons von Schlemmerblock.de Frankfurt 2010

2 Ma(h)l schlemmen 1 Ma(h)l sparen in den besten Restaurants Ihrer Region

Verlag: VMG mbH

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ausgehen und in einem stilvollen Restaurant oder Szene-Lokal essen oder es sich in einem Spa gut gehen zu lassen, gehört im Grunde zu der Art von Luxus, die man sich regelmäßig gönnen sollte. Aber wenn man zu zweit solchen Genüssen frönt, endet der Abend oder Nachmittag nicht selten mit einer Rechnung, die die Freude trübt.

Der "Schlemmerblock 2010" für Frankfurt ermöglicht bis zum 1. Dezember 2010 teils beträchtliche Einsparungen. Er enthält Gutscheine, die zwei Restaurantbesuchern die Chance bieten, den Preis für ein Hauptgericht einzusparen (meist dasjenige von beiden, das weniger kostet). Andere Gutscheine geben zum Beispiel zwei Theater- oder Thermenbesuchern Einlass für den Gegenwert nur eines Tickets. So spart man, je nach genutztem Angebot, bis zu 50 Prozent der Kosten.
Auf den ersten Seiten wird erläutert, wie das Einlösen funktioniert. So muss in den Restaurants bereits bei der Bestellung der Schlemmerblock vorgezeigt werden, damit sich das Personal auf die geänderte Rechnung einstellen kann, und in manchen Restaurants gelten Sonderregelungen, etwa können die Gutscheine nur wochentags eingelöst werden. Auch werden die verschiedenen auf den Gutscheinen verwendeten Symbole erläutert und vieles mehr. So kann nichts schiefgehen.

Und wohin entführt der Block den glücklichen Besitzer? Es handelt sich um sehr unterschiedliche Restaurants in Frankfurt und seiner unmittelbaren Umgebung. Dass die ganz noblen Etablissements fehlen, dürfte klar sein, doch von urigen Weinkellern und Apfelweinlokalen über Restaurants mit gehobener bürgerlicher Küche bis hin zu solchen mit exotischen Länderküchen ist jede Nuance enthalten. Insbesondere die "ausländischen" Restaurants entsenden interessante und unter Insidern durchaus beliebte Vertreter. Unter anderem präsentieren sich Afrika, Indien, der Libanon, Ungarn und sogar die indianische (!) Küche, flankiert von etlichen Italienern, Chinesen und weiteren bekannteren Länderküchen. Da kommt Entdeckerfreude auf.

Über dieses Angebot hinaus findet man Cafés, Bars und Möglichkeiten zum Brunch. Aber auch Wellness- und Freizeitangebote, Kultur und Sport locken mit Vergünstigungen. Der Haken? Es gibt keinen, außer, dass sich die Betreiber natürlich eine Wiederkehr ihrer Gäste versprechen. Und da wohl jeder eine ganze Reihe attraktiver Angebote auf dem Block findet, ist es nicht ausgeschlossen, dass man gern zum "Wiederholungstäter" wird. Nach Erfahrung der Rezensentin, die mehrere Anbieter getestet hat, wird ein Gast oder Kunde mit Gutschein in keiner Weise schlechter bedient oder behandelt als voll zahlende Kundschaft.
Die Vorderseite der Bons enthält nebst Namen und Fotos des jeweiligen Anbieters die Adresse, Telefon- und Faxnummer sowie Internet- und Mailadresse. Auf der Rückseite gibt es wichtige Hinweise, vor allem aber nochmals die wichtigsten Angaben, Nationalität der Küche bei Restaurants, Besonderheiten wie vorhandene Parkplätze, Außenspielplatz, Biergarten, Heimservice, Kartenzahlung und so weiter. Ein Abschnitt für den Betreiber bietet dem Nutzer die Möglichkeit, die Bedienung zu bewerten.
Die beiliegende Karte und eine Gratismitgliedschaft bei zwei Websites mit Gutscheinangeboten ermöglichen dem, der es wünscht, weitere Vergünstigungen.

Mit 24,90 Euro erscheint der Block auf den ersten Blick nicht ganz billig. Doch spätestens nach der Einlösung von zwei oder drei Gutscheinen hat man den Preis "herausgeholt" und dafür, sofern man dem eigenen Geschmack gefolgt ist, definitiv einen Gegenwert erhalten. Ob es sich, wie auf dem Cover angekündigt, um die "besten Restaurants Ihrer Region" handelt, müssen die Nutzer entscheiden zumindest handelt es sich, mag man die entsprechende Küche beziehungsweise das Ambiente, um gute bis sehr gute und vielfach bekannte Einrichtungen. Was die anderen Angebote angeht, so muss man als Frankfurter gelegentlich ein bisschen fahren, wenn man sie nutzen möchte. Aber warum nicht? Speyer etwa wäre doch aus verschiedenen Gründen ein lohnendes Ziel.
Der Block ist apart aufgemacht und enthält nebst Infos zum "Handling" und wenig Eigenwerbung nur Gutscheine. Und das ist auch gut so, um die geht es schließlich.

Eine wirklich lohnende Investition, auch für Neubürger, die Lust haben, ihre Stadt und deren Umgebung für sich zu erkunden. Alteingesessene werden sogar in ihrem Stadtteil übersehene Juwelen finden. Der Schlemmerblock bietet somit Geldersparnis, aber darüber hinaus jede Menge interessante Entdeckungen auf dem kulinarischen Sektor und nicht nur dort!

Regina Károlyi



Softcover | Erschienen: 1. Oktober 2009 | Preis: 24,90 Euro | 227 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Stadt Mainz und Kreis Mainz-BingenHessen HäppchenGenießen unter freiem Himmel - Rhein-MainBerlin plus Extra-Gutscheine PotsdamMarcellino's Restaurant Report 2010. Frankfurt und Umgebung