Media-Mania.de

 Kommissar Seifferheld, Band 1: Kreuzstich, Bienenstich, Herzstich

Serie: Kommissar Seifferheld, Band 1
Autoren: Tatjana Kruse
Verlag: Knaur

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Kommissar Siegfried Seifferheld wurde bei seinem letzten Einsatz für die Polizei schwer verletzt und vorzeitig in den Ruhestand versetzt. Der gut aussehende, verwitwete Kommissar wohnt gemeinsam mit seiner ledigen Schwester Irmgard, seiner Tochter Susanne und seiner Nichte Karina mitten in Schwäbisch Hall. In seinem Leben gibt es zwei Leidenschaften â die Polizeiarbeit, die er trotz seiner Ruhestandsversetzung nicht lassen kann, und das Sticken von Zierkissen.

Letzteres kann er natürlich nur heimlich ausführen, da er befürchtet, dass er sich vor seinem Harem, wie er seine Lieben heimlich nennt, lächerlich macht. Als jedoch in Schwäbisch Hall und Umgebung immer mehr alleinstehende Männer im besten Alter einen unerwarteten Tod sterben, glaubt Seifferherd nicht an einen Zufall und widmet sich auf eigene Faust wieder der Polizeiarbeit.

Unterstützt wird er von seinem Freund Klaus sowie weiteren Teilnehmern des Männer-Kochkurses der Volkshochschule. Und auch Onis, der vierbeinige Begleiter Seifferhelds, darf als Ermittler nicht vergessen werden. Doch die Ermittlungen führen bald dazu, dass Seifferherd selbst in Gefahr gerät.

Tatjana Kruse hat in der ersten Folge der geplanten Krimiserie um Kommissar Seifferheld nicht nur einen spannenden Krimi geschrieben, sondern auch Figuren geschaffen, die unterhaltsam, witzig und teilweise auch grotesk wirken: die ledige, etwas zickige Schwester, die karrierebewusste Tochter sowie die in Sachen Tierschutz aktive Nichte Karina, die mehrfach von der Polizei verhaftet wird.

Aber diese drei Damen sind â wie auch die ehemaligen Kollegen der Mordkommission â überzeugt, dass es sich bei den Todesfällen nur um unglückliche Zufälle handelt, und ziehen Seifferhelds Theorien oft ins Lächerliche.

Die Spannung in diesem Buch wird dadurch erzeugt, dass immer mehr Männer feststellen, dass sie zum potentiellen Opferkreis zählen. Nur Seifferheld, dessen Lebensumstände ihn ebenfalls als mögliches Opfer erscheinen lassen, ignoriert dies geflissentlich. Aber wer wird nun wirklich das nächste Opfer? Oder sind es doch nur Zufälle?

Aber auch der Humor kommt auf keinen Fall zu kurz in diesem Krimi. Ãltere Damen, die sich keine Beerdigung entgehen lassen, weil diese zu ihrer Unterhaltung beitragen, oder die Nichte Karina, die sich, um auf den Tierschutz aufmerksam zu machen, gemeinsam mit anderen Tierschützern nackt am Eingang zur Kirche anketten lässt, regen die Lachmuskeln des Lesers doch erheblich an. Selbst der Hund Onis hat seine Macken. Oder wie will man es sonst bezeichnen, dass er seine Schnauze immer gleich in den Schritt der Damen bohrt, was jedoch nicht bei allen Damen auf Gegenliebe stöÃt.

Beim Lesen des Krimis entsteht keine Langeweile. Die Handlung ist kurzweilig, jedoch werden die Eigenheiten der Beteiligten an manchen Stellen etwas zu ausgeprägt dargestellt. Insgesamt jedoch ein Krimi, den man ohne Pause lesen möchte. Auf die nächsten Krimis mit Kommissar Seifferheld darf man schon gespannt sein.

Petra Schott



Softcover | Erschienen: 9. Dezember 2009 | ISBN: 9783426503676 | Preis: 8,95 Euro | 318 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
RollmopskommandoAltes EisenWerbevoodooTatort Eifel 2Nadel, Faden, Hackebeil