Media-Mania.de

 Das Reich Sienn, Band 1: Yarligs Erbe

Serie: Das Reich Sienn, Band 1
Autoren: Jean-Luc Istin, Nicolas Pona
Illustratoren: François Gomes
Übersetzer: Monja Reichert
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++--
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ein Zwerg, eine Halbelfe und ein Oger - diese drei sind die Hauptdarsteller in der brandneuen Fantasy-Comic-Trilogie "Das Reich Sienn" aus dem Verlagshaus Splitter.
Mürrisch und zu jeglichen Mitteln greifend, sucht der gefallene Zwergenkönig Sadwin nach den legendären Gebeinen des Zauberers Yarlig. In den Erzählungen heißt es, diese könnten ihm seine verlorene Macht zurück geben - er könnte wieder als König herrschen. Doch er wird belächelt, handelt es sich schließlich nur um eine Legende. Denjenigen, die ihm im Weg stehen, friert das Lächeln aber spätestens im Gesicht ihres von Zwergenhand ab- oder eingeschlagenen Kopfes ein.
Dann wären da noch Laam, die Halbelfe, und Frozen, der sie um mehrere Körperlängen überragende Oger. Sieht es zunächst aus, als hätte eine Halbelfe es tatsächlich geschafft, einen Oger zu fangen - schließlich zieht ihr Wagen einen Käfiganhänger mit besagtem Oger darin hinter sich her - bemerken doch die Bürger der Dörfer nach kurzer Zeit ihr falsches Spiel: Sie machen gemeinsame Sache und betrügen die nach brennenden Ogern lechzenden Dörfler um ihr Geld. Denn brennende Oger bringen Glück und gute Ernte. Nur kommt es nie dazu, dass dieser Oger wirklich brennt.

Die Texte stammen aus der Feder von Jean-Luc Istin und Nicolas Pona. Istin dürfte Comicfans durch Die Druiden bekannt sein. Farbgewaltig und mit großem Detailreichtum kommen die von François Gomez gestalteten Panels in "Yarligs Erbe" daher. Von Purismus keine Spur - im Gegenteil - keine Seite, auf der nicht neben dem Hauptgeschehen die Umgebung mit kleinen Details ausgeschmückt ist. Fantastische Wesen tummeln sich in jedem Eckchen und hauchen dieser neuen Welt Leben ein. Diese Vielfalt macht den ersten Band zu einem wahren Augenschmaus und lädt zum Verweilen auf den Seiten ein.

Inhaltlich kann die Story mit den Bildern nicht ganz mithalten. So bietet sie zwar solide Fantasy-Unterhaltung mit Band eins der Trilogie, jedoch noch keine umwälzenden neuen Ideen. Der gefallene Zwergenkönig Sadwin wird des Zwergenliebhabers Herz nichtsdestotrotz höher schlagen lassen. Sein Charakter ist mit der genau passenden Arroganz und Härte gezeichnet, die solch ein ehemaliger Herrscher des "kleinen Volkes" mitbringen sollte. Wer ihm gefährlich wird oder nicht nach seiner Pfeife tanzt verliert im wahrsten Sinne des Wortes schnell und gezielt seinen Kopf.
Das Gespann aus Halbelfe und Oger kann noch nicht wirklich überzeugen, die einzigen Gefühle, die sich gegenüber den beiden im ersten Band einstellen, sind Gleichgültigkeit gegenüber der Halbelfe und Mitleid gegenüber dem Oger. Es bleibt zu hoffen, dass von ihnen noch mehr zu erwarten ist. Noch bleibt ihre Rolle in der Gesamtstory für den Leser ungewiss. Spricht doch der Klappentext davon, alle drei wären auf der Suche nach Yarligs Gebeinen, verrät er hiermit mehr als im ersten Band wirklich erzählt wird.

Auf den letzten zehn Seiten findet sich eine "Galerie der Freunde Sienns", es handelt sich dabei um Zeichnungen von diversen Comickünstlern, die Variationen der Protagonisten zeigen und ein somit ein schönes Extra bieten. Hintergründe zur Galerie gibt es leider nicht - keinerlei Informationen, wie es zu den vielen verschiedenen Arbeiten gekommen ist, es bleibt daher nur, sie als Hommage an die Reihe zu sehen. Qualitativ ist dieser Band aus dem Splitter-Verlag wieder einmal gewohnt hochwertig produziert, ein schönes Stück für die Comic-Sammlung.

Zusammengenommen kann dieser Start einer neuen Fantasy-Reihe aber allen empfohlen werden, die besonders gerne in liebevoll gezeichneten, farbenfreudigen Fantasywelten versinken. Die Story hat dann ja noch im zweiten Band Zeit anzuziehen. Für Zwergenfreunde ist "Yarligs Erbe" allerdings auch jetzt schon ein wahres Schmankerl. Und wer den Oger in sein Herz geschlossen hat, möchte auch ganz sicher sein weiteres Schicksal verfolgen.

Sandra Wiegratz

Probe



Hardcover | Erschienen: 15. Februar 2010 | ISBN: 978-3868690941 | Originaltitel: Les Terres de Sienn: L'heritage de Yarlig | Preis: 13,80 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
RazoarkDer HobbitDie Vergessenen Reiche: Drizzt - Die Saga vom Dunkelelf. Sammelband 1Ein Hauch von AbsyntheYarligs Erbe