Media-Mania.de

 Der geheime Meister vom Drachentor

Magie, Schamanismus und Alchemie im kommunistischen China


Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis


Wang Liping ist schon immer ein einfühlsamer Junge gewesen. Beim Versteckspiel fand er seine Spielkameraden stets sofort und auch verlegte Sachen spürte er rasch wieder auf, ohne groß suchen zu müssen. Doch erst als drei weise Männer kommen und ihn als Lehrling aufnehmen wollen, wird bewusst, wie bedeutsam er wirklich ist. Diese drei alten Männer sind Meister der Drachentor-Schule, der daoistischen Schule der Vollkommenen Wirklichkeit. Zhang Hodao, der "Weggefährte der Unendlichkeit", war der Linienhalter der Drachentor-Schule in der sechzehnten Generation. Wang Jiaoming, der "Weggefährte der Reinen Heiterkeit", war als Schüler von Großmeister Zhang Hodao Linienhalter der Drachentor-Schule in der siebzehnten Generation. Gu Jiaoyi, der "Weggefährte der Reinen Leere", war ebenfalls Schüler von Zhang Hodao und zusammen mit Wang Jiaming Linienhalter der Drachentorschule in der siebzehnten Generation. Sie hatten Wang Liping zum Linienhalter der Drachentor-Schule in der achtzehnten Generation ausgewählt.

Wang Liping jedoch weiß nicht sofort, mit wem er es zu tun hat. Doch er fühlt in sich einen gewissen Zwang, diese drei Männer zu besuchen und ihren weisen Ratschlägen zu lauschen. Anfangs ist ihm nicht bewusst, dass alles, was er in ihrer Gegenwart erlebt, ihn immer tiefer in das Verständnis des Daoismus führen wird. Als sie ihn in einen dunklen Raum sperren, wartet er erst einige Zeit, da er darauf hofft, dass sie ihn wieder herausholen. Dann trommelt er gegen die Wände und ruft, doch noch immer bleibt er eingeschlossen. Als er dann endlich wieder freigelassen wird, erfährt er, dass dies seine erste Übung sein soll. In diesem Raum muss er lernen, still zu sitzen und seinen Geist zusammeln. Denn wenn er dies beherrscht, können weder die Dunkelheit, noch die Bretter der Hütte, seinen Geist davon abhalten, umherzustreifen.

Gemeinsam führen die drei alten Meister Wang Liping immer tiefer in die Geheimnisse des Daoismus ein. Dazu benötigt es einen eisernen Willen und Durchhaltevermögen. Die Übungen, die sie von ihm verlangen sind hart, doch jedes Mal bewältigt er sie und erfährt somit, wie groß und mächtig die Welt um ihn herum wirklich ist. Wang Liping empfindet eine tiefe Dankbarkeit für seine Lehrer, die ihn unermüdlich zu Höchstleistungen antreiben. Denn nur durch ihre Hilfe erreicht er Jahre später das wirkliche Verständnis für den Daoismus.

In Form eines Romans erleben wir die fünfzehnjährige Lehrzeit des jungen Wang Liping mit. Hautnah können wir die einzelnen Übungen der Meisterschulung verfolgen. Seine Ausbildung ist hart, doch nur durch einen starken Geist und ständige Übungen, kann er die gesteckten Ziele erreichen. Die Zeit seiner Ausbildung ist die der Kulturrevolution. Viele heilige Stätten werden zerstört, bedeutende Schriftstücke verbrannt. Auch viele Daoisten finden hier ihren Tod. Durch dieses gemarterte China wandern Wang Liping und seine drei Lehrer, bis sie ihn endlich frei geben, um sich wieder auf ihren Berg zurück zu ziehen. Wang Lipings Aufgabe ist es, den richtigen Moment abzuwarten, um das Dao unter den Menschen zu verbreiten.

Zwei Schüler von Wang Liping haben seine Lebensgeschichte hier niedergeschrieben um den Leser die Möglichkeit zu geben, einen tieferen Einblick in die Meisterschulung des Daoismus zu erlangen. In flüssigen Worten erlebt der Leser die Wanderung und Lehrzeit hautnah mit. Die beispielhaft vorgestellten Übungen vermitteln ein Bild der harten Ausbildung, der sich ein Daoist unterwerfen muss. Für europäische Leser mögen viele Teile des Buches unglaubhaft sein. So wird zum Beispiel erzählt, wie die drei Meister eine Gruppe von Menschen gleichzeitig heilen, ohne ihre Körper auch nur zu berühren, während ebenso niedergeschrieben steht, dass Wang Liping mehrere Tage tot dalag, ehe er von selbst wieder ins Leben fand. Doch das zeigt uns nur auf, dass es noch einige Dinge gibt, die die Wissenschaft nicht erklären kann.

Leser, die einen genaueren Blick in den Daoismus werfen wollen, werden von diesem Buch begeistert sein. Hier wird mit fesselnden Worten die Lebensgeschichte eines bedeutenden Daoisten festgehalten. Auch für jene, die den "magischen" Elementen der Geschichte skeptisch gegenüberstehen, bietet es eine Möglichkeit zumindest ein gewisses Verständnis für diesen spirituellen Weg zu erlangen.

Daniela Hanisch



Taschenbuch | Erschienen: 1. Dezember 2005 | ISBN: 3453700309 | Preis: 9,95 Euro | 379 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
HimmelsstürmerCaesarShakespeare. Die BiographieMein Leben mit den SchamanenDie Stimme Metatrons