Media-Mania.de

 Hägar Gesamtausgabe 9

Tagesstrips 1985 - 1987

Serie: Hägar Gesamtausgabe, Band 9
Autoren: Dik Browne
Illustratoren: Dik Browne
Übersetzer: Michael Bregel
Verlag: Ehapa Comic Collection

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Es gibt bestimmt noch Comic-Leser, die mehr über den altbekannten Hägar den Schrecklichen wissen, als über die echten historischen Wikinger. Und dabei unterscheidet sich der Comicstrip gar nicht so sehr von seinen geschichtlichen Vorbildern, auch wenn natürlich bei den Witzen und Pointen auch sehr viele aktuelle Themen aufgegriffen werden. Schließlich dient Hägar nur als verzerrtes Spiegelbild des Lesers, um ihm manch seltsame Alltagssituation und manchen Missstand auf die humorvolle Art nahe zu bringen.

Für den historisch interessierten Leser gibt es in diesem Sammelband als Vorwort einen kleinen Ausflug in die Geschichte. Michael Bregel vergleicht hier die Details des Comics mit alten archäologischen Fundstücken und zeigt auf, dass auch sehr viele moderne Alltagsgegenstände wie zum Beispiel Schlittschuhe den Wikingern schon bekannt waren. Ebenso ist die Bewaffnung Hägars und sein Wikingerschiff zum großen Teil realistisch dargestellt. Allerdings sind sie mit Schwert und Helm bestimmt nicht ins Bett gegangen, wie Hägar das hin und wieder tut.

Wurde der Leser in der Gesamtausgabe Nr. 8 mit den seitenfüllenden Sonntagscomics verwöhnt, enthält dieser Sammelband wieder lediglich aus zwei oder drei Bildern bestehende Comics, die unter der Woche in den Zeitungen erschienen sind. Hier wird auf kurzem Raum knackiger Humor verpackt, so dass der Leser von Pointe zu Pointe hüpft und pro Seite gleich zweimal anfangen kann zu lachen. Und trotzdem hat man auch diesen dicken Band viel zu schnell durch und muss gespannt auf den nächsten warten.

Die "Hägar Gesamtausgabe 9" beinhaltet alle Comicstrips des wagemutigen Wikingers, die im Zeitraum von 1985-1987 erschienen sind. Mit von der Partie sind natürlich wieder alle Familienmitglieder wie Hägar der Schreckliche, seine Frau Helga, der kleine belesene Sohn Hamlet und die Tochter Honi, die so gern einen Ehemann finden möchte, aber dennoch nicht auf eine Karriere als Kriegerin verzichten will. Immer größeren Rahmen nehmen hier auch die Eskapaden von Hund Snert und Ente Kwack ein, die sich gegenseitig nicht ausstehen können. Der beste Freund Sven Glückspilz sorgt auf seine ganz eigene Art für viele Lacher, während Attila der Hunne als großes Vorbild für Hägar einige Gastauftritte bekommt.

Dieses Mal werden sehr viele unterschiedliche Themen auf die Schippe genommen. Mit dabei sind wieder Werkstätten (hier für Boote), Steuereintreiber, der Familienalltag, das Berufsleben, Workaholics, Ehekrisen, Barkeeper und vieles mehr. Aber es treten auch viele andere Berufsgruppen und Situationen auf wie der Henker mit neuen Sicherheitsvorschriften, Hägars selbstüberhebliche taktische Manöver, das altbekannte Leberresteessen, und, auffallend oft, stranden Hägar und Sven Glückspilz auf einer einsamen Insel.

Von diesem Sammelband sollte man sich die einzelnen Comics wie guten Wein langsam auf der Zunge zergehen lassen und in kleinen Schlucken genießen. Hat man keine Geduld, ist der Sammelband viel zu schnell durchgelesen und es gilt wieder lange Monate auf den neuen zu warten. Sicher, viele Themen wiederholen sich, da sie immer aktuell bleiben und dennoch gelingt es Dik Browne sie immer wieder frisch, immer wieder neu zu interpretieren. Mit diesem dicken Schmöker kann man ganz entspannt für Unterhaltung sorgen und lernt, dass Hägar und seine Comics, so alt sie auch sein mögen, nie aus der Mode kommen.

Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 15. März 2010 | ISBN: 978-3770432554 | Originaltitel: Hägar the Horrible | Preis: 29,95 Euro | 320 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Hägar Gesamtausgabe 11Hägar Gesamtausgabe 10Hägar Gesamtausgabe 12Hägar Gesamtausgabe 7Hägar Gesamtausgabe 8