Media-Mania.de

 Opus, Band 1: Das verbotene Buch

Serie: Opus, Band 1
Autoren: Andreas Gößling
Sprecher: Joachim Kerzel
Verlag: Bastei Lübbe

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Deutschland im Jahr 1499: Als einzigem männlichen Erben ist es an dem 15-jährigen Amos, einmal das Rittertum seiner Familie nach seinem Onkel weiterzuführen, da dieser keine Kinder hat. Doch Amos hat ganz andere Interessen als ein Raubritter wie sein Onkel zu werden. Viel lieber verbringt er seine Zeit bei Kronos, einem etwas kauzigen Mann, in dessen Haus es nur so von merkwürdigen Sachen wimmelt. Eine gefährliche Sache, denn auf den Scheiterhaufen dieser Zeit brennt alles und jeder, das oder den die Kirche nicht als korrekt bezeichnet.

Das wohl bemerkenswerteste Projekt von Kronos ist "Das Buch der Geister". Verpackt in fantastische Geschichten ermöglicht es einem Menschen seinen Horizont zu erweitern; nach eingehender Studie soll es dem Leser ermöglichen, zum Beispiel über Gedanken mit anderen zu kommunizieren. Doch um dieses Wissen allen Menschen zugänglich zu machen, muss das Buch erst durch die Hände der Buchzensoren. Kronos ist überzeugt, dass niemand dort zwischen den Zeilen des Buches lesen kann. Aber er hat nicht mit dem Schreiberlehrling Johannes gerechnet, dem "Das Buch der Geister" in die Hand fällt und dessen noch junger Geist auch die "teuflische" Seite des Buches erkennt.
Eine erbarmungslose Jagd beginnt und Amos ist es, dem das Original anvertraut wird und ihn so zum Ziel der Inquisition und der Zensurbehörde macht, die das verbotene Buch in ihren Besitz bringen wollen

Parallel zum gleichnamigen Buch ist nun "Das verbotene Buch", Auftakt der Reihe "Opus" von Andreas Gößling, auch als Hörbuch, gelesen von Joachim Kerzel, erschienen.
Inhaltlich geht es um die Zeit der Inquisition, wo ein Buch mit fantastischen Geschichten magische Fähigkeiten hervorruft. Leider gelingt es nicht, das Buch an den Buchzensoren vorbei zu schmuggeln und damit beginnt die Hetzjagd, denn hinter dem Buch steht eine geheime Organisation, die der Inquisition schon lange ein Dorn im Auge ist.

Ein ziemlich komplexer Plot erwartet den Hörer bei "Das verbotene Buch". Durch die verschiedenen Erzählperspektiven bekommt der Leser einen guten Überblick über beide Seiten und Andreas Gößling versteht sich darauf, immer im rechten Moment die Seite zu wechseln. Hinzu kommt noch die große Geheimorganisation hinter dem Ganzen, in deren Machenschaften man häppchenweise eingeführt wird. Zu dem historischen Plot kommen dann noch fantastische Elemente hinzu, wenn die Figuren im "Buch der Geister" abtauchen. Bedingt durch die beschriebene Zeit und die Inquisition als Jagdhund hinter allem ist Andreas Gößling nicht gerade zimperlich, wenn eine neue Schlacht geschlagen werden muss, aber schnell muss man auch erkennen, dass die Gegenseite oft nicht weniger zimperlich handelt. Das Buch wird damit seinem Ruf als Mysterythriller durchaus gerecht.
Eine packende Story allein reicht nicht bei einem Hörbuch - doch mit Joachim Kerzel hat man sich einen Sprecher geholt, der sein Handwerk versteht. Kombiniert mit einigen sehr passenden Effekten gelingt es Kerzel, sowohl die Figuren authentisch wiederzugeben als auch den Hörer mit seiner Stimme zu fesseln.

Damit ist "Opus - Das verbotene Buch" in der Hörbuchfassung auf jeden Fall ein Ohr wert, wenn nicht sogar zwei! Denn wer sich von einer packenden Story, kombiniert mit einigen fantastischen Märchen-Elementen, erfreuen kann und dabei nicht zu zart besaitet ist, kann hier durchaus seinen Spaß finden.

Sandra Seckler



CD | CD-Anzahl: 6 | Erschienen: 1. Februar 2010 | ISBN: 9783785743423 | Laufzeit: 460 Minuten | Preis: 19,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Merlin - Wie alles begannBartimäus - Der Ring des SalomoArthur und der Botschafter der SchattenArthur und die Vergessenen BücherOpus - Das verbotene Buch