Media-Mania.de

 Mystic Path

Nebel um Burg Tiefernkasstl


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Leitbarkeit
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Spielregel
Strategie
Brettspiele dienen der Unterhaltung und der Geselligkeit, weswegen man gerne in einer etwas größeren Runde spielt. Und da es für jeden Geschmack das richtige Spiel gibt, bleibt auch kein Wunsch offen, egal ob man eine Party unterhalten mag, kleine Kinder beschäftigen will, Strategiespiele liebt oder sich lieber den Familienklassikern zuwendet. Doch manchmal gibt es auch Spiele, die auf den Markt kommen und sich schwer in eine Sparte einordnen lassen, da es ihnen gelungen ist, das Genre neu zu definieren, so wie es "Mystic Path".

Öffnet man den Deckel der Spielschachtel, fühlt man sich im ersten Moment ein wenig überfordert von den zahlreichen Spielmaterialien. Enthalten sind zum Beispiel eine CD, ein Dorfplan, mehrere Marker, ein Würfelset, zwei Anleitungshefte und viel kleine Utensilien, die man zum Spielen benötigt. Vor Beginn sollte man sich erst einmal das Regelbuch einverleiben. Hier wird auch genau erklärt, dass es sich um ein Abenteuerbrettspiel handelt, in dem ein Mitspieler die Rolle des Spielleiters übernimmt, während die anderen Spieler in die Rolle von vorgegebenen Charakteren schlüpfen. Bevor jedoch losgespielt werden kann, sollte sich der Spielleiter erst einmal das Abenteuerbuch durchlesen. Hier ist alles festgehalten, was im Spiel passieren kann.

Die Grundidee ist, dass die Spielrunde gemeinsam eine vorgegebene Geschichte durchspielt, Rätsel löst und alle Gefahren glücklich überwindet. Hier geht es ganz speziell um ein Dorf, das von dichtem Nebel umhüllt ist und in dem immerwährende Nacht herrscht. Mit ihren Charakteren müssen die Spieler versuchen, das Dorf von dem üblen Fluch zu befreien und herausfinden, woher die schrecklichen Untoten kommen, von denen die Dorfbewohner bedroht werden. Um leichter hineinzufinden, gibt es die CD. Hier sind für alle anfallenden Szenen kleine stimmungsvolle Einleitungen enthalten, in denen die Situation, die sich den Charakteren darstellt, beschrieben wird. Danach baut man den Gebäudeplan mit Gegnern und Eichrichtungsgegenständen auf und die Spieler sind am Zug. Doch um die Gegend um Burg Tiefenkaastl zu befreien, muss so manche Schlacht geschlagen werden.

"Mystic Path" ist im Prinzip ein Brettspiel, das sich der Mittel eines Rollenspiels bedient. Statt jedoch lediglich ein Blatt Papier mit den Werten des Charakters in der Hand zu halten erhält man hier sehr viele Hilfsmittel zur Visualisierung und Gestaltung der Atmosphäre. In dem Regelbuch sind alle vorgegebenen Charaktere mit Werten und Hintergrundgeschichte beschrieben. Zusätzlich besitzen sie jeweils auch spezielle Sonderfertigkeiten, mit denen die Grundregeln des Kampfes und der Interaktion ein wenig erweitert und aufgefächert werden. Zum Spiel trägt man die Werte, die sich im Lauf des Spiels ändern, da man Abenteuerpunkte ansammelt und Werte steigern kann, auf den Charakterbogen ein. Derjenige, der die Rolle des Spielleiters übernimmt, sollte sich vor Beginn tiefer mit den Kampfregeln und dem Abenteuerbuch beschäftigen, um schon vorher zu wissen, was geschehen wird.

Spielbeginn ist der Moment, in dem die Charakteren im Dorf ankommen. Grundlage ist hierbei der Dorfplan, auf dem jeder wichtige Ort eine Nummer besitzt. Diese gibt den Track auf der CD und den Text im Abenteuerbuch an, wo die Situation beschrieben wird und die Örtlichkeit abgebildet ist, die der Spielleiter mit den Gebäudegrundrissen und den Pappgegenständen genau auf dem Tisch nachstellen muss. Alle Aktivitäten werden in Spielrunden abgewickelt, wobei die Spieler freie Wahl haben, welche Gegner sie anvisieren, welche Zimmer sie durchsuchen und ob sie die Szene lieber wieder verlassen. Ereignisse oder Gegenstände, die wichtig für den Fortgang sind, können jedoch weder zurückgelassen noch ausgelassen werden. Es gibt im Dorf einige Orte, an die man mehrmals gelangen muss, sei es, weil man erst eine wichtige Information besorgen muss oder jemanden mit besonderen Fähigkeiten zur Überwindung des Hindernisses braucht.

Für das Spiel von immenser Wichtigkeit ist die CD. Zwar sind alle Texte der Szenen auch im Abenteuerbuch enthalten, doch wenn man die Tracks nicht abspielt, verpasst man eine ganze Menge an Atmosphäre, die sehr viel zum gruseligen Charakter des Abenteuers beiträgt. Mit düsterer Hintergrundmusik beschreibt Diana Borgwardt sehr genau die Schrecken, die auf die Charaktere warten und die Personen, die ihnen begegnen. Man müsste schon sehr viel üben, um dieses hohe Niveau zu erreichen. Zusätzlich befindet sich am Ende der CD eine lange musikalische Passage, mit der man das aktive Spiel untermalen kann und die auch für einiges an Nervenkitzel sorgt.

Letztlich bleibt die Frage, was "Mystic Path" denn nun ist. Im Grunde ist dieses Spiel ein Rollenspiel, das man mit Plänen und tontechnischen Hilfsmitteln gemeinsam spielt. Der Spielspaß dabei ist sehr groß, da niemand persönliche Hemmschwellen überwinden und schauspielern muss, sondern man einfach gemeinsam eine sehr stimmungsvolle Geschichte miteinander erleben kann. Ein schöner Weg, andere Personen an echtes Rollenspiel heranzuführen, aber "Mystic Path" ist auch als Spiel allein sehr unterhaltsam und spannend. Die Spieldauer beträgt mehrere Spielabende, wodurch es lange braucht, bis man das Abenteuer zum ersten Mal durchgespielt hat. Da man immer andere Wege oder Charaktere auswählen kann, ist auch der Wiederspielwert sehr hoch. Auf Basis der Grundregeln lassen sich aber auch eigene Abenteuer erschaffen, da die Grundmaterialien sich fast universell einsetzen lassen. Zusätzlich wird man durch die sehr ausgefeilte Geschichte der mittelalterlichen Welt, in der das Abenteuer spielt, fast hierzu aufgefordert, denn auch wenn das Abenteuer beendet ist, gibt es noch viele Heldentaten zu bestehen.

"Mystic Path" ist ungewöhnlich, abenteuerlich und sehr stimmungsvoll, weswegen man es uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Die kleine Mehrarbeit für den Spielleiter und die Einarbeitung in die Regeln lohnt sich auf alle Fälle und man kann gespannt sein, wieviele Abenteuer hierzu in den Tiefen des Internets ausgeklügelt werden.

Daniela Hanisch



Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
SöldnerLost Souls: Das Spiel beginntLast Night on Earth (engl.)ZombiesAngriff der Orks