Media-Mania.de

 Gruselkabinett, Folge 4-6: Box 2

Phantom der Oper, Die Unschuldsengel, Das verfluchte Haus


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Spannung
Ton
Die Gruselkabinett-Reihe des Labels Titania erfreut sich nach wie vor wachsender Beliebtheit bei ihren Fans. Kein Wunder also, dass immer wieder alte Folgen aufgegriffen und neu veröffentlicht werden. So auch die Folgen 4-6, die, zusammengefasst in der Gruselkabinett-Box 2, erneut ihren Weg in die Läden fanden und es hervorragend verstehen, ihre Hörer mit subtilem Grauen in Schrecken zu versetzen.

Folge 4: Das Phantom der Oper von Gaston Leroux

Der Schauplatz dieser Geschichte ist die Pariser Oper, in der ein unbekanntes Phantom sein Unwesen treibt. Um vor ihm Ruhe zu haben, zahlt das Direktorium nicht nur einen festgelegten jährlichen Betrag, sondern stellt dem maskierten Wesen eine eigne Loge zu Verfügung. Als jedoch die Leitung des Opernhauses wechselt und die neuen Betreiber nichts mehr von dem Phantom wissen wollen, beginnt das Desaster. Eine Katastrophe folgt der nächsten. Neben einem toten Bühnenarbeiter und dem Versagen der Stimme einer hochbezahlten italienischen Diva, stürzt ein Kronleuchter während der Vorstellung von der Decke und fällt ins Publikum. Doch als wäre es damit nicht genug, verschwindet die Sängerin Christine Daaé in den Katakomben der Oper und nur das Phantom kann hinter deren Entführung stecken.

Folge 5: Die Unschuldsengel von Henry James

Eine junge Gouvernante wird von einem reichen Aristokraten engagiert, um sich um dessen Nichte und Neffen zu kümmern. Eine gute Entlohnung, ein wundervolles Anwesen und zwei wohlerzogene Kinder erwarten die Pfarrerstochter, die sich fast schon wie im Paradies fühlt. Einzige Bedingung dieses lukrativen Arrangements: Sie darf ihren Auftraggeber mit nichts behelligen, was die Kinder betrifft. Von der Haushälterin Mrs. Grose und den Geschwistern Flora und Miles aufs Herzlichste begrüßt, schließt sie diese sofort ins Herz und kann kaum fassen, was sie für ein Glück bei der Jobsuche hatte. Doch bald schon wendet sich das Blatt. Miles wird vom Internat verwiesen, Geister von Verstorbenen tauchen auf dem Anwesen auf und schon bald überkommt sie der Verdacht, dass die Kinder mit den Toten kommunizieren. Doch als sie diese vor dem Einfluss der umtriebigen Wesen retten möchte, passiert etwas Schreckliches.

Folge 6: Das verfluchte Haus von Edward Bulwer-Lytton

Der junge Daniel Douglas hegt den Wunsch, einmal in einem Spukhaus zu nächtigen und das Grauen am eigenen Körper zu spüren. Als ein Bekannter von einem solchen Haus berichtet, ist er sofort Feuer und Flamme und setzt sich umgehend mit dem Besitzer in Verbindung, um die mysteriösen Geschehnisse selbst zu erleben. Nach einigem Zögern willigt dieser ein und schon bald zieht Daniel Douglas gemeinsam mit seinem Butler Edward und der Hundedame Mermaid in das Haus in der Oxford Street. Lange dauert es nicht, bis sich die ersten Gegenstände wie von Geisterhand geführt bewegen und eine Kinderstimme um Hilfe ruft. Mutig machen sich die Männer auf die Suche, um den Geschehnissen im Haus auf die Spur zu kommen. Doch bevor der Spuk sein Ende findet, hat Douglas einen schweren Verlust zu beklagen.

Drei Geschichten haben hier ihren Einzug in eine Hörspielreihe gefunden, die von der Faszination der Menschen für Geister- und Schauergeschichten lebt. Unscheinbare Mächte und geisterhafte Wesen beherrschen die Szene und lassen am normalen Menschenverstand zweifeln. Was ist Einbildung und was ist Wirklichkeit? Eine Frage, deren Beantwortung schwer fällt. Denn oftmals verwischen sich die Grenzen, gehen fließend ineinander über und vermischen reale Geschehnisse mit Visionen. Ein Zustand, der nicht nur durch einen gelungenen Plot heraufbeschworen wird, sondern seine Vollendung durch den gekonnten Einsatz von passenden Sprechern, stimmungsvoller Musik und realistischen Effekten findet. Ein Handwerk, das die Macher dieser Reihe wirklich verstehen. Doch das ist noch lange nicht alles. Ergänzt durch ein Cover, das schon auf den ersten Blick viel von der Atmosphäre verrät, wird der Hörer eingestimmt auf ein Hörerlebnis, das wie ein Kino im Kopf abläuft.

Fazit:
Wahrlich gruselig und schaurig präsentieren sich die Folgen 4-6 der Gruselkabinett-Reihe und verstehen es gekonnt, unterschwelliges Grauen zu erzeugen. Dabei gibt es in dieser Box keine Geschichte, die schwächelt oder weniger hörenswert ist. Eine Unterhaltung auf höchstem Niveau, die es versteht, Gänsehaut zu erzeugen.

Dorit Wiebke



CD | CD-Anzahl: 3 | Erschienen: 1. März 2010 | ISBN: 9783785743485 | Laufzeit: 216 Minuten | Preis: 14,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Aylmer Vance - Abenteuer eines GeistersehersDas Phantom der OperDas Bildnis des Dorian GrayGruselkabinett-Box 1Verhext