Media-Mania.de

 NomosKommentar: Strafgesetzbuch


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Der Nomos-Kommentar zum Strafgesetzbuch von Kindhäuser, Neumann und Paeffgen erscheint bereits in der 3. Auflage. Die beiden dicke Wälzer beinhalten mehr als 6.000 Seiten. Über 20 Bearbeiter haben mitgewirkt und dabei geschätzt über 1.000 Entscheidungen verarbeitet; die zahlreichen Verweise auf weiterführende Literatur dürften sogar die 100.000-Marke überspringen.

Der Kommentar ist übersichtlich gegliedert und nach Paragraphen sortiert. Ein gezieltes Nachschlagen zu einzelnen Problemen ist dadurch leicht möglich. Die Anmerkungen zu den einzelnen Normen sind stets ähnlich aufgebaut:

Zunächst werden im Vorfeld wichtige Literaturhinweise zu Aufsätzen oder Büchern aufgezählt. Bei bedeutenden Normen wie beispielsweise zu § 263 StGB (Betrug) können das im Einzelfall auch bis zu zehn Seiten sein. Anschließend folgt (zumindest bei umfangreichen Normen) ein kurzes Inhaltsverzeichnis, welches die Auffindbarkeit einzelner Probleme sehr vereinfacht. Nachfolgend werden die Normen inhaltlich besprochen, wobei sowohl auf die Entstehungsgesichte der Norm als auch die kriminologische Bedeutung eingegangen wird. Die Kommentierungen sind systematisch aufgebaut. Wichtige Schlagwörter werden im Text fett hervorgehoben. Eine Orientierung geht daher schnell von der Hand.

Kernstück sind die Tatbestandsmerkmale und die in der Praxis umstrittenen Fälle. So wird beispielsweise um nur ein aktuelles Beispiel zu nennen - im Rahmen der Körperverletzung diskutiert, ob ein durch Stalking verursachtes körperliches Unwohlbefinden (Magenschmerzen etc.) auch den Tatbestand der Körperverletzung erfüllt.

Bei der Behandlung der einzelnen Streitpunkte wird das Augenmerk auf theoretische Gesichtspunkte gelegt, aber auch die Besonderheiten für die Praxis und das Studium finden angemessene Berücksichtigung. Das Buch ist systematisch aufgebaut, von einer tiefgründigen Dogmatik durchdrungen und vermittelt dem Leser daher hervorragend die Methodik des Strafrechts. Als Lehrbuch ist es zwar aufgrund seines enormen Umfangs ungeeignet, aber jeder, der einzelne Problemfelder nachliest, wird sein strafrechtliches Verständnis schulen und erweitern.

Der Kommentar versteht sich außerdem als Diskussionsforum, das die aktuell strittigen Problemfelder umfangreich beleuchtet. Im Mittelpunkt steht zwar die Rechtsprechung, doch auch auf die abweichenden Meinungen und Tendenzen in der Literatur wird eingegangen. Urteile werden nicht nur zitiert, sondern kritisch hinterfragt. Der Leser erhält dadurch einen umfassenden Überblick über den aktuellen Meinungsstand mit den wichtigsten Argumenten aller Ansichten. Wer sich darüber hinaus noch vertieft mit den Meinungen auseinandersetzen möchte, findet in den beeindruckenden Literaturverweisen mehr als genug Auswahl.

Der Kommentar ist ein nützliches Werkzeug für jeden Studierenden, jeden Praktiker und jeden Juristen, der sich mit dem Strafrecht befasst. Der systematische Aufbau, der wissenschaftliche Anspruch und die Präzision der Stoffmenge erfüllen höchste Ansprüche. Ein Muss für jeden Strafrechtler.

Reinhard Kotz



Hardcover | Erschienen: 1. Januar 2010 | ISBN: 9783832934699 | Preis: 398 Euro | 6500 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Online-RechtWebsite Boosting 2.0Erfolgreiche ExistenzgründungStrafgesetzbuch und Nebengesetze (StGB)Ausländerrecht