Media-Mania.de

 Alphawolf

Ein erotischer Werwolfroman

Serie: Alpha-Reihe, Band 1
Autoren: Sandra Henke
Verlag: Ubooks

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Tala Cocoon arbeitet gemeinsam mit ihrem Kollegen Walter Sarks bei Wild Protection. In ihrem Beruf geht es meist lediglich darum, Tiere, die sich in die Vorbezirke von Anchorage gewagt haben, wieder zurück in die Wildnis zu schaffen, wenn es ihnen nicht von alleine gelingt. Allerdings stößt sie bei ihrer Arbeit oft auf Unverständnis, da nicht jeder wie Tala eine nähere Verbindung zu den Tieren besitzt, sondern lediglich die Tiere als Störenfriede ansieht. Aber ihr Einsatz im Alaska Native Medical Center zeigt ihr, dass ihre Arbeit sogar gefährlich ist.

Hier hatten sich in der Nacht viele Wölfe verirrt, die versuchten, einen Gegner in die Ecke zu treiben. Leider schienen die Tiere sehr verstört, so dass es bei dem Versuch, sie aus dem Gebäude zu locken, viel Verwirrung gab. Auf der Strecke blieb dabei ein kleiner Rotwolf. Tala nimmt ihn aus Mitleid zu sich nach Hause, damit er sich dort auskurieren kann. Allerdings macht sie sich Sorgen über die Spuren, die sie im Schnee vor dem medizinischen Institut gesehen hat. Fast war ihr, als wäre dort ein Mensch im Wolfspelz davongerannt, denn die Wolfsspuren waren riesig, aber das war schließlich ein Ding der Unmöglichkeit.

Als Tala nachts aufwacht, befürchtet sie anfangs, der Rotwolf wäre aus der Narkose aufgewacht und würde ihre Wohnung verwüsten. Die Wahrheit jedoch ist beängstigender. Als sie Licht macht, entdeckt sie eine Gruppe durchtrainierter Männer in ihrer Wohnung, die sie drohend betrachten. Und statt dem kleinen Rotwolf liegt dort ein nackter Junge, der sie beschämt ansieht. Was ihr der Anführer dieser Gruppe, den sie Claw nennen, sagt, jagt ihr kalte Schauder über den Rücken. Sie gehören zu einer Gruppe von Werwölfen und um ihr Geheimnis zu schützen, müssen sie jeden Mitwisser töten. Doch Claw beschließt, einen anderen Weg zu gehen, den er als Anführer hat Gefallen an Tala gefunden.

"Alphawolf" ist ein erotischer phantastischer Roman, der eine faszinierende Geschichte über Werwölfe in der Gegenwart mit prickelnder Erotik vereint. Die beiden Hauptfiguren sind die Halbindianerin Tala, die unerwartet in die Probleme eines Werwolfrudels hineingezogen wird, und deren Aphawolf Claw, ein charismatischer Mann, der weiß, dass Tala ihn anziehend findet. Allerdings gibt es noch eine weitere Handlung um den abtrünnigen Werwolf Dante, der sich zu einem blutrünstigen Monster entwickelt hat und versucht, mithilfe eines indianischen Rituals den Wolf aus sich zu vertreiben.

Der Leser fühlt sich schnell in die Gedankenwelt Sandra Henkes ein und wird von der Geschichte mitgerissen. Gerade die Suche nach dem gefährlichen Dante wird packend dargestellt und lässt den Leser mitfiebern. Ebenso spannend ist auch die ambivalente Beziehung zwischen Claw und Tala, die einander mit der Zeit näher kommen und sich einander hingeben. Diese erotischen Momente werden überzeugend beschrieben und wirken auch auf den Käufer sehr lustvoll und mitreißend. Sandra Henke versteht es gut, hierbei besonders die tierischen Elemente der Raubtiernatur hervorzuheben, da sie gerade das sind, was Claw so anziehend macht.

"Alphawolf" verbindet geschickt eine spannende fantastische Geschichte mit Erotik und Lust, sodass man das Buch schnell verschlungen hat und es auch gerne wieder liest.

Daniela Hanisch



Taschenbuch | Erschienen: 1. Februar 2010 | ISBN: 9783866081260 | Preis: 12,95 Euro | 279 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Bis(s) zum Ende der NachtBis(s) zur MittagsstundeMein dunkler GefährteGezeichnete des SchicksalsAlphavampir