Media-Mania.de

 Nautilus - Abenteuer & Phantastik

Jubiläumsausgabe - 75. Heft


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
"Nautilus - Abenteuer und Phantastik" ist ein monatlich erscheinendes Magazin rund um fantastisches Kino und DVD, Fantasy- und Science Fiction-Literatur, Abenteuerspiele und PC-Adventures. Die Juni 2010-Ausgabe ist das 75. Heft der Reihe und bietet folgende Themen: Neben den generellen Vorstellungen der Neuheiten im Kino wird ein besonderes Augenmerk auf den Blockbuster "Prince of Persia" gelegt, wobei der Leitartikel über mehrere Seiten auch Einblicke hinter die Kulissen gibt. Die Mysterie-Ecke wird bereichert durch das Feld der Kinder und des Horrors. Warum haben Kinder Angst? Woher kommen die alten Geschichten um klassische Alptraum-Gestalten? Nebenbei werden ein paar Werke vorgestellt: Grusel für Groß und Klein. Auch Hörbücher, aktuelle Fantasy-Romane, Adventures und einige weitere Themen kommen nicht zu kurz.

Das aktuelle Nautilus-Heft lässt sich gut lesen. Auf fünfzig Seiten geht es queerbeet durch die phantastische Welt, von Horror über Fantasy, von Hintergrundwissen bis zu den Empfehlungen - ein Blick ins Heft lohnt sich.

Bunt und gut illustriert präsentiert sich diese Ausgabe und bietet einen ansprechenden Mix aus Beschreibung, Bewertung, Fakten und Interviews rund um die enthaltenden Themen. Besonders punkten kann die ausführliche Story rund um "Prince of Persia" mit vielen Szenenfotos, einem Interview mit einem der Hauptdarsteller (Jake Gyllenhaal) und dem interessanten Seitenverweis zur Chronik der gleichnamigen Computerspielserie.

Gerade die Interviews mit ihrer Themenvielfalt - zu "Survival of the dead" mit Geroge Romero; zur "Deutschen Phantastik" mit Boris Schönfelder; zu "Mr.Mumbles kehrt zurück" mit Barry Hutchison, zu "Kinderbücher haben Zukunft" mit Monika Parciak, zu "Düsternis" mit Bernd Frenz ...) sind ansprechend und informativ gestaltet, lockern das Magazin etwas auf und bieten dem Leser anspruchsvollen Lesestoff.
Stark fällt auch die Vorstellung der "schrecklichsten" Kinderbücher und deren Verfilmungen aus: viel Informationen in kompakter Form, so soll es sein. Nach der Titelstory der beste Teil des Magazins.

Layout und Aufbau der Nautilus wirken offen und ansprechend, auch wenn einige Seiten mit Szenenfotos, Hintergründen und Schriftzügen so überladen sind, dass der Text ein wenig in den Hintergrund rückt. Etwas weniger Bild und dafür mehr Meinung oder Fakten wären an der ein oder anderen Stelle sehr schön.

Insgesamt ist diese Ausgabe des Magazins gelungen. Die Titelstory kann überzeugen und auch der restliche Content ist ansprechend präsentiert. Nautilus bietet einen guten Überblick über Neuigkeiten in der Kino, Buch und Spielewelt und ist mit 4,50 Euro durchaus preiswert. Zugreifen lohnt sich.

Nicolas Gehling



Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die geheime Bibliothek des Thaddäus Tillmann TrutzJahrbuch zur Fantasy 2008Abarat. In der Tiefe der NachtJahrbuch zur Fantasy 2009Nautilus